Springe zum Inhalt
Schnigg

Kurzer Weg vom Betriebswirt IHK zum Bachelor of Arts/Science?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich bin 33 Jahre alt, wohne im Großraum Köln und habe in 6 Wochen meine schriftliche Prüfung zum Geprüften Betriebswirt IHK zu absolvieren.

Finde die Weiterbildung sehr gut und absolut empfehlenswert.

Meine Frage ist, welche Hochschulen/Universitäten ermöglichen mir ein 2 bis 3 Semestriges Aufbaustudium zum Bachelor?

Kann mir jemand weiterhelfen???

Viele Grüße aus Köln

Schnigg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ein wenig Informationen. Handelt sich vermutlich um BWL B.A.? Wenn ja, es gibt einige Fern-FH's die solche Varianten im Angebot haben. Kurzes Googlen hat z.B. IUBH das ausgespuckt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich persölich kenne keinen, der Dir 3 - 4 Semester dafür anrechnet.

Mit 4 Semestern wirst schon rechnen müssen.

Aber, vielleicht weiß ja sonst jemand hier was.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fachhochschulen mit Präsenzstudium doch einige wie man hört. Wie das mit der Anrechnung (auch im Detail) läuft ist aber unterschiedlich. Aber für Fachwirt in Kombination mit geprüftem Betriebswirt für einen normalen BWL Studiengang 80 ECTS+ für BWL B.A. eher Regel als Ausnahme - FH Rosenheim rechnet (ohne Gewähr) 90 ECTS für Fachwirt+Betriebswirt an.

Uni tendentiell weniger, z.B. Uni Oldenburg pauschal 40 ECTS für Industriefachwirt + 24 ECTS (3 Module) für geprüften Betriebswirt nach der aktuellen Ordnung. ( Die Abschlüsse vor 2009 werden allgemein anders bewertet)

Fern die Hamburger Fernhochschule oder auch die PFH Göttingen.

PFH Hat für mich zumindest bisher den stimmigsten Eindruck hinterlassen.

Letztere rechnet IHK Prüfungsleistungen Modulweise an und empfiehlt/bietet den eigenen Studenten die Möglichkeit von IHK Prüfungen als Teilabschlüsse zu absolvieren, für den geprüften Betriebswirt haben die zwar noch nix veröffentlicht von wegen Teilanrechnung aber da spielt die absolvierte Vorprüfung sicher auch eine Rollen, aber für den Wirtschaftsfachwirt rechnen die bereits 56 ECTS pauschal an und werden den geprüften Betriebswirt IHK wohl nicht niedriger Ansetzen als die Uni Oldenburg oder die ähnlichen Abschlüsse wie der VWA oder staatlich geprüfte Betriebswirt. Aber das muss man sich wirklich im Detail ansehen, da der aktuelle Betriebswirt aber schon die Bilanzmodule sich mit dem Bilanzbuchhalter teilt sollten diese (HGB und IFRS) z.B. schon anerkannt werden.

Wenn du dich da näher informierst wäre es nett die Info zu teilen, wüsste ich nämlich auch gerne.

Bearbeitet von Count Goldbeast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte die FOM nicht immer so ein Stufen-Modell? Sollte ja in Köln vertreten sein.

Ich habe vor einiger Zeit die Kombination Fachwirt+Betriebswirt IHK bei der PFH mal prüfen lassen und meine es waren 60 ECTS die daraus angerechnet werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die VWA Arnsberg bietet in Kooperation mit der Hochschule Südwestfalen ein Anschlussstudiengang B.A. für Betriebswirte IHK an.

Studiendauer 3 Semester / ca. 15 Präsenztage

Bachelorstudiengang für Betriebswirte und technische Betriebswirte (IHK)

http://www.vwa-arnsberg.de

Anbieter und Anerkennung:

Als abgeschlossene/r Betriebswirt/in (IHK) wird Ihnen im Rahmen dieses Anschlussstudiengangs die Möglichkeit gegeben, in nur drei Semestern berufsbegleitend den national und international anerkannten, akademischen Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) zu erlangen. Der Studiengang wird von der staatlichen Fachhochschule (FH) Südwestfalen am Standort Meschede in Kooperation mit der VWA Hellweg Sauerland in Arnsberg durchgeführt und ist 2007 durch die FIBAA akkreditiert worden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Über die FH Südwestfalen bieten da bundesweit mehrere Verwaltungsakademien Modelle für VWA (aber auch für IHK) Betriebswirte an.

Hier auch ein Beispiel der technischen (fach)Hochschule Nürnberg.

https://www.th-nuernberg.de/fileadmin/Fachbereiche/bw/einrichtungen/pruefungskommission/Anrechnung_IHK-BClassic.pdf

Die Anzahl der ECTS sollte normal bei allen FH mit B.A. irgendwo in dem Rahmen sein, es kommt natürlich auch auf den Curriculum des Studiengangs an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung