Springe zum Inhalt
chaossozi

Master oder zweiter Bachelor? Was ist sinnvoller?

Empfohlene Beiträge

Hey ihr,

Über twitter bin ich auf euer Forum gestoßen und möchte gerne etwas von eurer Erfahrung profitieren. Ich bin 25 Jahre alt, weiblich und habe eine Bachelor of Arts in Sozialwirtschaft an der DHBW gemacht. Während dieser Zeit habe ich im Sozial- und Jugendamt gearbeitet, dannach im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Patientenmanagement in einer größerern Kurklinik, befristet auf ein Jahr. Nun stecke ich wieder in einem befristeten Arbeitsvertrag fest als Mitarbeitern im Bereich Marketing und Öffentlichkeitsarbeit bei einem Nahverkehrsunternehmen. Meine Bewerbungen die ich abschicke bewegen sich hauptsächlich im Bereich Schnittstelle Mensch-Wirtschaft, dies passt ja auch auf mein Studium. Trotzdem erhalte ich nur Absagen. Bewerbungsunterlagen wurden von mehreren Personalern im Bekanntenkreis gecheckt und sind top. Meine Arbeitszeugnisse sind super- aber im Moment weiß ich einfach nicht weiter. Für meine berufliche Zukunft ist mir wichtig, dass ich mit Menschen zu tun habe, aber trotzdem den wirtschaftlichen Bezug nicht verliere. Beschwerdemanagement, Personalebetreuung, Personalentwicklung, Öffentlichkeitsarbeit aber auch Beratungstätigkeiten in Unternehmen mit Problematiken sind Themen die mich interessieren würden. Nun gibt es verschiedene Bachelor im Bereich Wirtschaftspsychologie / Kommunikation, aber natürlich auch Masterstudiengänge. Wichtig für mich ist auch der finanzielle Aspekt, ich hab ein eigenes Pferd und es wäre super wenn ein Fernstudium nicht so teuer wäre- was habt ihr für mich für Empfehlungen ? Denkt ihr ein weiteres Studium würde mich überhaupt weiterbringen ?

Würde mich über Antworten freuen !

:confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Huhu

Hmmmmm.....bei vielen Unternehmen gilt ein Bachelor nur als "halber" Abschluß, von daher würde ich einen Master draufsetzen.

Aber welchen? Guck doch mal bei der FernUni Hagen nach Wirtschaftspsychologie, ob du da die Voraussetzungen für den Master erfüllst. Hagen ist auch von den Kosten her sehr günstig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo und willkommen im Forum.

Ich würde dir vorschlagen, dass du dich vor der Auswahl eines Studienganges genauer damit auseinander setzt, wo du hin willst. Die Aussage "ich möchte mit Menschen zu tun haben" kann alles oder nichts bedeuten. Auch die von dir angesprochenen Bereiche sind sehr breit gefächert. Ohne genauere Eingrenzung wird man sich schwer tun, konkrete Vorschläge zu bieten.

Wenn der finanzielle Aspekt für dich wichtig ist, wäre ein Masterstudiengang wahrscheinlich eher zu empfehlen (muss aber nicht zwingend so sein).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten. An der Fernuni Hagen gibt es doch nur reine Psychologie oder ? Glaube kaum dass das Richtige für mich wäre. Mit dem finanziellen Aspekt meinte ich, dass die Kosten des Fernstudiengangs wichtig für mich sind.

Ich interessiere mich für Kommunikation unter Menschen, führe gerne Gespräche, selbst Beschwerdemangement mache ich gerne. In Richtung Beratung oder Schulungswesen zu gehen könnte ich mir also auch gut vorstellen. Der Bereich Öffentlichkeitsarbeit interessiert mich weil ich sehr gerne Texte verfasse etc. Angeschaut hatte ich mir ursprünglich mal diesen Master: http://www.fh-riedlingen.de/de/fernstudium/wirtschaftspsychologie-leadership-management-ma/studieninhalte/ oder eben den Bachelor in Wirtschaftspsychologie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich würde auch ganz klar einen Masterabschluss bevorzugen statt eines zweiten Bachelorabschlusses. Irgendwie kam mir bei Dir die Idee, dass vielleicht die Richtung "Public Relations" oder auch "Sozialmanagement" etwas für Dich sein könnte. Vielleicht gibt es ja auch ein gutes berufsbegleitendes Teilzeitstudienangebot. Ansonsten findest Du hier http://www.zfh.de/fuer-interessierte/studienangebote/master-und-mba-studiengaenge/master ein paar Denkanstöße - vielleicht ist ja etwas dabei! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Sozialmanagment kommt eher nicht in Frage, das ist im Regelfall ein Aufsetzer für Studenten die soziale Arbeit gemacht haben und wäre eine ziemliche Dopplung für meinen Bachelor. Außerdem möchte ich mich nicht unbedingt im sozialen Bereich festlegen. Public relations klingt eher interessant hier habe ich aber oft gelesen das sehr viel Berufserfahrung (bis zu 4 Jahre) gefordert wird, was ich ja nicht mitbringe.

Ist hier jemand der den Wirtschaftspsychologie Master macht und etwas darüber berichten kann ? evtl auch über die Chancen dannach ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung