Springe zum Inhalt
remis

Wirtschaftsingenieurwesen Master bei der AKAD

Empfohlene Beiträge

Bin aktuell noch etwas unentschlossen und habe mich noch nicht für den Master im Wirtschaftsingenieurwesen eingeschrieben. Habe jetzt überlegt zunächst über das Zertifikatsstudium "Innovation und Nachhaltigkeit" an der AKAD einzusteigen. Der Inhalt ist Bestandteil vom Master und könnte zu 100% anerkannt werden wenn man mit dem Master weitermachen würde. Sollte mir z.B. das Fernstudium nicht liegen, hätte ich zumindest ein Zertifikat vorzuweisen oder aber nicht unnötig viel Geld ausgegeben.

 

Hat schon jemand an einem solchen Zertifikat teilgenommen bzw. anschließend mit dem Master weitergemacht? Ist diese Vorgehensweise zu empfehlen oder gab es Probleme? Danke.

Bearbeitet von Hans84

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Hans

 

die Idee an sich finde ich gut - die für sich kleineren abschnitte machen es irgendwie überschauberer und beim zertifikat bekommst du sicher ein gutes gefühl für den ablauf etc.

auf der anderen seite sind das 12 Monate für 39 CP - damit sparst du dir im master nur 1 semster und 1-2 klausuren, bist aber 1 jahr beschäftigt...

Ich habe mich übrigens auch noch nicht angemeldet, habe es aber noch immer vor...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, remis sagte:

Hallo Hans

 

die Idee an sich finde ich gut - die für sich kleineren abschnitte machen es irgendwie überschauberer und beim zertifikat bekommst du sicher ein gutes gefühl für den ablauf etc.

auf der anderen seite sind das 12 Monate für 39 CP - damit sparst du dir im master nur 1 semster und 1-2 klausuren, bist aber 1 jahr beschäftigt...

Ich habe mich übrigens auch noch nicht angemeldet, habe es aber noch immer vor...

 

Das würde ich soooo nicht unterschreiben. 12 Monate sind für den Zertifikatslehrgang angesetzt. Sprich, die Gebühren decken diesen "geplanten" Betreuungszeitraum ab. Danach hat er noch einen gewissen Zeitraum der dann kostenlos weiter für den Abschluss genutzt werden darf. Wer den auch überschreitet zahlt wieder monatlich eine Servicegebühr.

 

Heißt aber nicht das er die Betreuungszeit in Anspruch nehmen muss. Mein Studium an der AKAD war vom Bezahlen her auf eine "Servicezeit" von drei Jahren ausgelegt. Ich habe das Studium schon vorher beendet und musste vor dem Kolloquium den Restbetrag auf einmal zahlen. Bedeutet, wenn er z.B. bereits nach 6 Monaten bereits fertig ist, ist das kein Problem.

Bearbeitet von der Pate

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

so hatte ich dies bei der telefonischen Beratung auch verstanden. Die Zertifikate wurden von der AKAD bewusst etwas gestreckt im Vergleich zum Master, Prüfungen und Inhalt sind aber identisch, es spricht aber nichts dagegen den Kurs schneller abzuschließen, also im vergleichbaren Zeitraum wie beim Master. Die monatlichen Kosten sind beim Zertifikat dafür etwas geringer, denke in Summe bleibt es zumindest in etwa gleich.

 

Was mich doch noch etwas abhält sind die Seminare, diese finden nur in Stuttgart (> 300 km) statt. Die Prüfungen wären auch quasi bei mir vor der Tür möglich (50 km). Sind die Seminare Pflichtveranstaltungen? Habe mal durchgezählt und wenn mich nicht alles täuscht sind es beim Zertifikat "Innovation und Nachhaltigkeit" in Summe sechs Seminare für die ich Urlaub nehmen müsste (Veranstaltungen werktags) und entsprechend weit fahren müsste. Hatte eigentlich gedacht das meiste würde online oder per Studienbrief ablaufen. Im kommenden Jahr ist mein Urlaub nämlich leider verdammt knapp...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da hilft ja ein Blick auf die Homepage. Die AKAD ist hier nämlich flexibler geworden. Zu meinen Studienzeiten waren die Seminare Plicht. Doch inzwischen:

 

Zitat

Sie entscheiden, ob Sie an den freiwilligen modulübergreifenden Block-Seminaren Ihres Studiengangs teilnehmen. Diese ergänzen die virtuellen Lernformen und sind eine gute Möglichkeit, die erlernten Methoden direkt zur Lösung von Problemstellungen im beruflichen Alltag einzusetzen.

 

Quelle: https://www.akad.de/informationen/infos-zum-fernstudium/das-akad-fernstudienmodell/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh, diese Info hatte ich nicht - Vielen Dank. Über den Mail Kontakt hatte ich es so verstanden das es sich um Pflicht Veranstaltungen handelt. Stellt sich halt die Frage wie (Prüfungs)-relavant die Inhalte der Seminare sind. Eigentlich nehme ich immer gerne an solchen Veranstaltungen teil, aber vielleicht wäre dann halt nicht der Besuch von jedem Seminar notwendig. Zu manchem Themen hat man ja bereits praktische Erfahrungen usw. Habe auch mal angefragt ob es Skripte zu den Seminaren gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es soll wohl so sein, dass nach dem neuen AKAD-Konzept die Seminare nicht mehr der Prüfungsvorbereitung dienen, sondern eher allgemeiner Natur sind. Evtl. nochmal bei AKAD nachfragen und vielleicht auch schauen, ob du direkt mit einem der Verantwortlichen für diesen Studiengang reden kannst, falls die allgemeine Studienberatung dir nicht genau weiterhelfen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ich  wollte jetzt kein neuens Thema aufmachen, weil ich auch den Master in Wirtschaftsingenieurwesen bei der AKAD ins Auge gefasst habe.

 

Gibt es hier etwas neues?  Oder ist noch jemand hier im Forum der ihn gemacht hat, oder aktuell dabei ist?

 

Wollte auch nur die Meinung eines Akad-Studenten hören, wie alles abläuft,  und ggf.  wie schwer der Master in etwa ist.

 

 

Bin jetzt vor ein paar Tagen mit dem Wirtschaftsingenieur (Bachelor) fertig geworden, und mein jetziger Anbieter hat leider noch keinen Master im Technikbereich im Programm.

Und der Master - General Management   wäre mir zu allgemein bzw.  BWL- lastig.

Würde dann schon gerne beim gleichen Thema bleiben :-)

 

Also habe die Tage schon viele Anbieter/Studiengänge durchgesucht,  aber bin eigentlich immer wieder

bei der AKAD und dem Master Wirtschaftsingenieurwesen hängen geblieben :-)

 

Oder hat jemand noch andere Erfahrungen/Meinungen?

 

Danke im voraus

 

 Andreas

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo, ich will den master in wirtschaftsingenierwesen auch anfangen ( die sprintvariante -3 semester, da ich bereits 210 cp habe). kann jemand etwas zum master berichten? schwierigkeit der klausuren? wie viel lernt ihr wirklich pro woche/monat? lernmaterial ist gut erklärt? betreuung? und wenn ich einen probemonat kostenlos mache, bekomme ich in diesem auch meine vorlesungsskripte geschickt? danke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo wlan,

 

zunächst eine formale Bitte: Hier im Forum ist die Groß- und Kleinschreibung üblich. Das macht es leichter, die Beiträge zu lesen und erhöht damit auch deine Chancen auf Antworten. Mehr dazu hier: https://www.fernstudium-infos.de/forums/topic/2192-tipps-für-erfolgreiche-anfragen/
 

 

Zitat

und wenn ich einen probemonat kostenlos mache, bekomme ich in diesem auch meine vorlesungsskripte geschickt?

 

Meinst du hier mit "Vorlesungsskripten" die Studienmaterialien, also die Studienbriefe? Diese bekommst du im Probemonat auf jeden Fall zugeschickt. Sie sind ja ein wesentliches Element des Studiums und sehr wichtig, um dir einen Eindruck von der Qualität machen zu können. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung