Springe zum Inhalt
Rilf

Wirtschaftsinformatik & Nachwuchs - brauche euren Rat

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen.

Ich habe mich nun einige Monate mit dem für mich richtigen Studium und dem passenden Anbieter beschäftigt.

Meine Wahl fiel auf Wirtschaftsinformatik an der IUBH.

Da sich meine private (und finanzielle) Situation demnächst ändert da wir Nachwuchs erwarten gehe ich nochmal alles durch und wollte euch nun um eure Meinung bitten.

Ich gucke mir nun nochmal die WBH (welche aber auch teuer ist) umd die FernUni Hagen (soll sehr zeitaufwändig sein) im Vergleich zur IUBH an.

Wenn ihr also noch Ideen habt zum Anbieter oder einfälle die ich evtl. gar nicht in Betracht gezogen habe, immer her damit.

Oder war/ist jemand in einer ähnlichen Situationund hat da Erfahrungen die er mit mir teilen mag? :)

Zu mir:

Ich bin 29(fast 30) Jahre alt und verheiratet und wohne in NRW.

Habe ein Fachabitur in Elektrotechnik sowie eine Ausbildung als IT-Systemelektroniker absolviert.

Seither habe ich 5,5 Jahre im IT-Support gearbeitet (aktuell 2nd-Level-Support).

Da ich gerne ins Management möchte habe ich mich für ein Fernstudium entschieden.

Anforderungen an das Studium / den Anbieter:

- Möglichst keine (oder nur sehr wenig) Pflicht Präsenzveranstaltungen

- Studium in Teilzeit möglich (8-9 Semester)

- Kosten möglichst gering

- Gute Rezensionen (ja, ich habe sehr viel gelesen...)

Danke und Gruß

Rilf

Bearbeitet von Rilf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Die FernUni Hagen ist unschlagbar günstig, nimmt aber m.W.n. nicht jeden. Alle anderen Fernhochschulen nehmen zB auch Fachwirte und Meister ohne vorangegangene Berufsausbildung, die FernUni Hagen nicht, obwohl sie es eigentlich müsste. In einem solchen Fall müsste man eine Studienplatzklage betreiben.

Beim Thema Wirtschaftsinformatik fällt mir jetzt kein günstiger Anbieter ein, aber wenn Wirtschaftsrecht für dich auch eine Option wäre, dann würde ich dir die WINGS Hochschule Wismar und die Hamburger Fernhochschulen empfehlen, wo die Studiengebühren sich auf monatlich ab 89 bzw. 99 Euro belaufen. Die WINGS Hochschule Wismar bieten zudem auch das Studium der Wirtschaftsinformatik als Bachelor-, Master- und Diplom-Studiengang an.

Bei allen anderen Anbietern musst du mit monatlichen Studiengebühren von 200 bis 450 Euro rechnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rilf hat aber das fachgebundene Abitur und zusätzlich mehrere Jahre Berufserfahrung im IT-Bereich. Daher denke ich mal, dass er mit der Zulassung bei der Fernuni Hagen eher weniger ein Problem haben wird..

Wann kommt denn dein Nachwuchs? Wer übernimmt die Elternzeit? Ich selbst studiere bei der Fernuni Hagen (Master Wiwi) und habe 2 Kinder unter 2 Jahren. Und ich möchte darauf hinweisen, dass das mit dem Studieren mit kleinen Kindern nicht so einfach ist- aber es geht. Allerdings geht es nicht ohne Unterstützung von anderen und es ist sehr abhängig vom Baby. Es kann sein, dass das Baby sehr einfach ist und viel schläft. Allerdings kann es auch sein, dass es nicht so pflegeleicht ist (vor allem anfangs) und deine Frau etwas Unterstützung benötigt..sprich du hast dann weniger Zeit zum Lernen und du musst neben Vollzeittätigkeit und schlaflosen Nächten auch noch für Prüfungen lernen.

Bei der Fernuni Hagen besteht Semesterbetrieb und starre Klausurzeiten. Das ist bei der IUBH flexibler geregelt (es gibt jeden Monat Prüfungen und du kannst dich jederzeit anmelden) aber dafür zahlst du auch sehr viel Geld. Ist es dir das wert? Ich habe jetzt keine Skripte von Fern-FHs gesehen aber ich kann bestätigen, dass die Arbeit mit Skripten der Fernuni Hagen manchmal sehr zeitaufwändig ist. Wenn z.B. die Skripte der IUBH weniger zeitaufwändig ist bleibt zu bedenken, dass du für die Monatsgebühr auch um einiges mehr arbeiten musst um diese wieder reinzuholen. Außerdem hat die Fernuni Hagen auch einen sehr guten Ruf im wirtschaftswissenschaftlichen Bereich (über die IT kann ich nichts sagen)- das ist unter Umständen bei Bewerbungen auch ein wichtiger Punkt. Personaler wissen in der REgel eben auch, dass das Studium bei Fern-FHs weniger zeitaufwändig sind und schätzen das Studium bei der Fernuni Hagen daher auch meist mehr (kommt natürlich auch immer auf die einzelne Person).

Welche Position möchtest du im Management denn erreichen?

Bearbeitet von Mandarine
Rechtschreibfehler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr beiden.

Ich habe schon vor bei Wirtschaftsinformatik zu bleiben und die Zulassungsvorraussetzungen sollte ich wohl erfüllen.

Es wird Ende des Jahres werden und meine Frau nimmt die Elternzeit.

Wegen dem Nachwuchs ist es wichtig das es in Teilzeit geht und flexibel ist.

Und genau da tu ich mich schwer.

IUBH ist extrem flexibel aber auch teuer.

FernUni Hagen ist recht starr im Ablauf und benötigt mehr Zeit aber dafür viel günstiger.

Wenn das Kind etwas bis sehr unruhig ist wirds ggf schwer bei der FernUni Hagen da ich definitiv weiter in Vollzeit arbeite.

Hmmm...

#edit: Wohin ich möchte? Abteilungsleitung, IT-Leitung (kleineres Unternehmen), Service Management, etc. So in die Richtung. Es wäre ja erstmal "nur" der Bachelor.

Gruß

Rilf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

oncampus.de hat noch einen günstigen Bachelor in Wirtschaftsinformatik. Hier werden auch Einzelmodule gebucht. Die Klausuren schreibt man zum Semesterende (Block). Was die Anzahl der Klausuren abgeht, ist man ziemlich flexibel, und die Präsenzen sind ( so mein Kenntnisstand) nicht, bzw. so gut wie nie verpflichtend.


B.A. Betriebswirtschaft (Projektmanagement & Organisationspsychologie) - IUBH (Abschluss 02/2016)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@HobbyArzt also die 250€/Monat bei der IUBH sind mir eigentlich nun zuviel aber das wäre mein Maximum.

@OldSchool1966 oncampus sagt mir nicht so zu, aber danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, wie wäre es denn mit....

Abschluss: Diplom-Wirtschaftsinformatiker (FH)

Kosten: 169 Euro monatlich

https://www.wings.hs-wismar.de/de/fernstudium_diplom/wirtschaftsinformatik_diplom/zeitaufwand_und_finanzierung

Abschluss: Bachelor of Science

Kosten: 225 Euro monatlich

https://www.wings.hs-wismar.de/de/fernstudium_bachelor/wirtschaftsinformatik/kosten_und_finanzierung

Abschluss: Bachelor of Science

Kosten: 247 Euro monatlich

http://diploma.de/fernstudium-wirtschaftsinformatik

Abschluss: Bachelor of Science

https://www.ostfalia.de/cms/de/studienberatung/grundstaendige-studiengaenge/kurz_und_knapp_grund/wirtschaftsinformatik_online_fbi.html

Kosten: Medienbezugsgebühren von 78,-€ je Modul (für BAFöG-Empfänger 53,-€ je Modul), insgesamt 27 gebührenpflichtige Module. Dazu kommt jdes Semester der jeweilige Semesterbeitrag in Höhe von z.Zt. 177,50 € (ohne Semesterticket, dieses kann zusätzlich erworben werden)

Abschluss: Bachelor of Science

https://www.hft-leipzig.de/de/studieninteressierte/studiengaenge/wi-bachelor-berufsbegleitend.html

Kosten: 269,44 Euro monatlich

Abschluss: Bachelor of Science

https://www.akad.de/studiengaenge/details/fernstudium/studiengang/wirtschaftsinformatik-bachelor-of-science/

Kosten: 249 Euro monatlich

Die restlichen Angebote sind deutlich teurer als 250 Euro oder laufen über OnCampus.

Ich empfehle dir aber ein Studium an der WINGS Hochschule Wismar. Ob auf Diplom oder Bachelor musst du aber selber entscheiden. Ich studiere dort BWL auf Diplom. Der Abschluss wäre dann Diplom-Kaufmann (FH)

Bearbeitet von HobbyArzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei FI nachlesen lohnt sich. Akad hat nach der Übernahme durch einen Investor einige Probleme in der Organisation. Daher würde ich an deiner Stelle Alternativen suchen.

http://www.fernstudium-infos.de/fernstudium-allgemein/3167-fernstudium-informatik.html


Der Edle verlangt alles von sich selbst, der Primitive stellt nur Forderungen an andere. [Konfuzius]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich empfehle dir aber ein Studium an der ....

Nicht falsch verstehen, gilt nicht nur für Dich, sondern ganz allgemein: Empfehlungen zu einer bestimmten Hochschule sollte nur jemand aussprechen, der schon einige Semester erfolgreich an dieser Hochschule studiert hat. Im Idealfall hat jemann auch Erfahrung an einer anderen Hochschule gesammelt und kann somit eine "vergleichende Empfehlung" aussprechen. Was in den Broschüren steht ist alles schöne Theorie - interessanter sind aber die praktischen Erfahrungen.

Abgeschlossene Fernstudien: Dipl. Kaufmann, Dipl. Volkswirt (FernUni Hagen), Master of Laws (Universität Saarland)

Aktuelle Projekte: M.Sc. Wiwi an der FernUni (110 von 120 ECTS), Dipl. Wirtschaftsinformatik als Fernstudium an der FH Zwickau (42 von 90 ECTS)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung