Springe zum Inhalt
Dreyn

Fernabitur - Anforderungen und Zeit wählen

Empfohlene Beiträge

Hallo

Ich versuchte zu googeln, leider nichts gefunden.

Meine erste und wichtigste Frage ist, ob gibt's irgendwelche Anforderungen, die muss man erfüllen wenn man Fernabitur machen möchte. Hier meine ich vor allem ob brauche ich ein bestimmtes Notendurchnitt von der letzte Schule um der Fernschule zu anfangen. Ich habe MSA bestanden, aber meine Noten waren mittelmäsig. Also die Frage, auf die will ich eine klare Antwort sehen ist: braucht man bestimmt ein gutes Notendurchnitt? (oder braucht man irgendwelche Notendurchnitt um die Fernschule zu anfangen?)

Gibt es veilleicht andere Anforderugen?

Die zweite Frage ist: Wie lange muss es dauern bis ich Prüfungen schreiben kann? Also, welche Möglichkeiten gibt es, darf ich die Zeit wählen?

Bei ILS und SGD steht, dass wenn man nach Hauptschule ist, wird es 42 Monaten dauern (oder mindestens ich verstehe es so). Das ist mir aber zu viel.

Ich will die Abitur in 2 Jahren (höchstens 2,5 Jahren) machen. Bei diese Forum habe ich gelesen, dass manche wollten es in ein Jahr machen. Also worum geht's? Darf ich mein Zeit wählen?

Ich bin Ausländer, der lebt in Deutschland seit drei Jahren, also meine Rechtsschreibung kann nicht perfekt sein.

Danke im Voraus für eure Antworten

Bearbeitet von Dreyn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich kann dir leider nicht konkret weiterhelfen, weil ich mich mit diesem Thema nicht auskenne.

Aber ich hätte ein paar Fragen:

- welchen Abschluss hast du genau? MAS bedeutet (soweit ich das weiß) je nach Bundesland etwas anderes.

- warum hast du das Gefühl, dass du den nötigen Stoff schneller als geplant lernen kannst? (wenn du "nur" mittelmäßige Noten hattest bisher)

- wieso willst du überhaupt schneller fertig sein?

- wieviel Zeit hast du pro Woche fürs Lernen verfügbar?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- Ich wohne in Berlin. Ich habe MSA und Zeugnis von 1-jahrige Berufsfachchule von Sozial Wissen.

- Weil die Schule gibt mir einfach nichts. Alles was ich lerne, lerne ich nur zu Hause. In die Schule nur setzte ich diese 8 Stunden sinlosig die ganze Energie verbrauchen und danach muss ich alles sowieso zu Hause lernen. Ich hatte nicht sehr gute Notten von Deutsch, aber von andere Fächer waren sie ziemlich gut.

- Ich will schneller fertig sein, weil ich schon 20 bin und ich möchte schneller studieren. Und ich glaube, ich kann dieses Stoff schneller lernen, weil ich werde nicht Zeit in die Schule verschwenden, sondern nur zu Hause viel lernen (weil ich werde viel mehr Zeit und Energie haben).

- Bin nicht sicher, aber ich plane 4 Tage pro Woche lernen und 1 Tag pro Woche arbeiten. (Ich wohne noch bei meinem Eltern).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu deiner ersten Frage: Für die Externenprüfung in Hamburg (wo du dein Abi machen würdest, wenn du dich für das ils entscheidest) brauchst du keinen bestimmten Notenschnitt. Die Fernschule will sowieso kein Zeugnis sehen, nur die Schulbehörde später bei der Anmeldung für die Prüfung.

Zur zweiten Frage: Theoretisch kannst du so schnell/langsam lernen, wie du willst.

Du solltest allerdings bedenken, dass die meisten Leute sich vornehmen, schneller zu sein, im Endeffekt aber die meisten langsamer sind. Die Zeitangaben der Fernschulen sind auch eher mit Vorsicht zu genießen - mir ist es rätselhaft, wie man mit 15 h Lernzeit pro Woche innerhalb der angegebenen Zeiten sein Abi schaffen soll. Mag sicherlich Leute geben, die alles beim ersten Mal verstehen und kaum wiederholen müssen, klar, aber sowas ist wohl eher die Ausnahme.

Außerdem solltest du bedenken, dass allein die Prüfungsphase (also Probeklausuren - schriftliche Staatliche Prüfungen - mündliche staaliche Prüfungen) 7-8 Monate dauert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zu deiner ersten Frage: Für die Externenprüfung in Hamburg (wo du dein Abi machen würdest, wenn du dich für das ils entscheidest) brauchst du keinen bestimmten Notenschnitt. Die Fernschule will sowieso kein Zeugnis sehen, nur die Schulbehörde später bei der Anmeldung für die Prüfung.

Also ist Notendurchnitt egal oder nicht? Wenn du sagst, dass Schulbehörde wird es später bei der Anmeldung für die Prüfung sehen, das heißt sie können mich nicht zu Prüfung lassen, wenn es zu schwach wird und 2 Jahren (oder diese 7-8 Monaten) werden umsonst?

Und zu Antwort auf die zweite Frage

Also kann ich mit z.B. ILS sprechen und sagen, dass ich will Abitur in zwei (bzw. 2,5) Jahren machen und sie werden das akzeptieren?

Bearbeitet von Dreyn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die Schulbehörde in Hamburg lässt dich zur Prüfung zu, wenn du die Probeklausuren des ils bestanden hast. Dass du das letzte Zeugnis, das du von einer staatlichen Schule bzw. einer normalen Präsensschule bekommen hast, für die Anmeldung einreichen musst, ist eine Formalität. Es geht dadrum, dass die Schulbehörde sichergehen will, dass du noch kein Abitur hast. Die Noten sind, wie gesagt, egal.

Du kannst dem ils natürlich sagen, dass du in 2 Jahren fertig sein möchtest, aber das ist denen herzlich egal. Es kommt allein darauf an, wie schnell du den Stoff durcharbeitest, also allein auf dich. Wenn du also das meiste schon kannst und die EAs, die du für die Zulassung zu den Probeklausuren brauchst, innerhalb von nem Halben Jahr runterschreiben kannst, kannst du auch nach 1,5 Jahren fertig sind. Das ist nur sehr utopisch.

Wenn du schneller bist, kannst du dir die Hefte früher anfordern, normal kommen die im Drei-Monats-Rythmus.

Wenn es dir dadrum geht, schnell fertig zu werden, wäre eine Präsensschule allerdings die sicherere Alternative, tendenziell liegt die Zeit, die die Leute per Fernschule brauchen, eher bei drei, vier, fünf Jahren (und diese Leute sind garantiert nicht faul;))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, danke für erste Antwort. Damit ist es jetzt alles klar.

Und zur zweiten Antwort:

Ich glaube, dass die Fernabitur ist auf so lange gedacht, weil meistens es ist gemacht durch die Menschen, die arbeiten und haben auch viele andere Dinge zu tun. Ich werde nicht arbeiten, sondern jeden morgen paar Stunden lernen.

Und ich bin nicht sicher ob habe ich Dich richtig verstanden. Sagen wir das wäre ich mich auf diese 42 Monaten stimmen, dann wird es möglich, dass auch dann könnte ich Abitur sowieso schneller schreiben wenn ich schaffe schneller fertig zu sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dreyn,

ich bin auch bei der ILS seit diesem Jahr fürs Abitur angemeldet.

Die Zeit beim Abiturlehrgang ist vorgegeben, du kannst das aber natürlich auch schneller machen. Allerdings musst du trotzdem für die vollen Monate bezahlen.

Sagen wir mal du nimmst den 2. Einstieg bei der ILS. Angegeben wird der Lehrgang mit 36 Monaten. Wenn du schneller fertig bist, kein Problem. Du kannst die Abiturprüfung früher machen, wenn du die erforderliche Anzahl der Einsendeaufgaben gemacht hast und die Probeprüfung bei der ILS bestanden hast. Aber du musst trotzdem für die 36 Monate bezahlen.

lg mari

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin mir nicht sicher, ob die Frage falsch aufgefasst wird - aber ich krieg sie nicht aus dem Kopf:

Wird bei _allen_ Einsendeaufgaben in den Kursen auch die Sprache mit bewertet? Sprich: wenn ich eine Lösung zu Geschichte einschicke, ist die deutsche Grammatik/Rechtschreibung relevant?

Weil ich manche Aussagen/Fragen von dir, @Dreyn, selbst nach 3 mal lesen nicht verstehe:

Sagen wir das wäre ich mich auf diese 42 Monaten stimmen, dann wird es möglich, dass auch dann könnte ich Abitur sowieso schneller schreiben wenn ich schaffe schneller fertig zu sein?

Soll heißen: macht es Sinn, wenn du vorher dein (schriftliches) Deutsch verbesserst? Gerade Deutsch als Modul wirst du ja sicher haben, das scheint mir nach deinen bisherigen Beiträgen problematisch.

Aber korrigiert mich gerne, wenn ich falsch liege - habe ja keine eigene Erfahrung mit dem Fernabi!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Dreyn,

ich bin auch bei der ILS seit diesem Jahr fürs Abitur angemeldet.

Die Zeit beim Abiturlehrgang ist vorgegeben, du kannst das aber natürlich auch schneller machen. Allerdings musst du trotzdem für die vollen Monate bezahlen.

Sagen wir mal du nimmst den 2. Einstieg bei der ILS. Angegeben wird der Lehrgang mit 36 Monaten. Wenn du schneller fertig bist, kein Problem. Du kannst die Abiturprüfung früher machen, wenn du die erforderliche Anzahl der Einsendeaufgaben gemacht hast und die Probeprüfung bei der ILS bestanden hast. Aber du musst trotzdem für die 36 Monate bezahlen.

lg mari

Und muss man bestimmt zahlen. Einmal habe ich gelesen, dass es gibt eine Möglichkeit es kostenlos machen. Weiß zu veilleicht was davon.

Ich bin mir nicht sicher, ob die Frage falsch aufgefasst wird - aber ich krieg sie nicht aus dem Kopf:

Wird bei _allen_ Einsendeaufgaben in den Kursen auch die Sprache mit bewertet? Sprich: wenn ich eine Lösung zu Geschichte einschicke, ist die deutsche Grammatik/Rechtschreibung relevant?

Weil ich manche Aussagen/Fragen von dir, @Dreyn, selbst nach 3 mal lesen nicht verstehe:

Soll heißen: macht es Sinn, wenn du vorher dein (schriftliches) Deutsch verbesserst? Gerade Deutsch als Modul wirst du ja sicher haben, das scheint mir nach deinen bisherigen Beiträgen problematisch.

Aber korrigiert mich gerne, wenn ich falsch liege - habe ja keine eigene Erfahrung mit dem Fernabi!

Hier fragte ich nur ob obwohl erstmal theoretisch meine Prüfung nach 42 Monaten geschrieben wird, wenn ich früher mit lernen fertig werde, kann ich es früher schreiben (z.B. nach 2 Jahren und nicht nach 42 Monaten).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung