Springe zum Inhalt
Fischl

Diplom oder Bachelor?

Empfohlene Beiträge

Fischl

Hallo Leute,

bin neu im Forum und habe eine Frage. Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt.

Ich habe vor ein Studium bei WINGS, also HS-Wismar, zu absolvieren und kann mich nicht entscheiden, ob ich Diplom oder den Bachelor wählen soll.

Es handelt sich um Wirtschaftsinformatik.

Ist es noch sinnvoll heutzutage auf Diplom zu studieren?

Welchen Nachteil hätte ich, wenn ich den Diplom-Studiengang wählen würde?

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

schwedi

Der Diplomstudiengang bei Wings hat 9 Semester, der Bachelor 7 Semester. Ich würde die Inhalte der beiden Studiengänge vergleichen und mir überlegen, ob mir die Mehrarbeit im Diplomstudiengang etwas bringt und die Inhalte mich interessieren.

Als nächstes würde ich mir meine Ziele mit dem Studium vor Augen führen. Reicht der Bachelor? Oder will ich noch einen Master? Oder reicht mir anstelle des Masters das Diplom?

Ich glaube nicht, dass man mit dem Diplom etwas falsch machen kann. Es ist noch immer ein bekannter akademischer Abschluss.


MSc. IT im Gesundheitswesen Donau-Universität Krems (2016)

Diplom (FH) Informationsmanagement (2000)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wasserfall

Die WINGS ist aber im Status einer Fachhochschule. Das Diplom ist also keine Möglichkeit in den Höheren Dienst zu kommen, auch die FernUni und andere "echte" Unis erkennen das Diplom als nicht vollwertig an (Promotion, Master)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fischl

Danke für eure Antworten.

Ich habe mir dazu auch einiges durchgelesen und ich denke mir, dass ich mich entscheide den Bachelor zu nehmen. Dass neben dem Titel (FH) steht und mich brandmarkt möchte ich nicht haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Don Alfredo

Zwischenfrage: ein Bachelor einer FH oder Berufsakademie: kann man damit seinen Master an einer Präsenz Uni machen ? Oder will die Präsenz Uni einen Bachelor

einer Uni ?

By that way: Hier würde ich auch die Kosten denken: der Bachelor ist 2 Semester kürzer, das sind 12 Monatsraten die man spart.


ab WS 2015 - Universität Leipzig- Spanisch A2, Fernstudium

ab WS 2015 Fernnuni Hagen, Akademiestudium, ein BWL Modul

Akad - Diplom-Betriebswirt FH und Französich B1, abgeschlossen

Euro-FH - Hochschulfachzertifikat Mergers & Aquisitions, abgeschlossen

Humboldt Fernlehrinstitut - Tschechisch nach der Naturmethode,abgeschlossen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forensiker

Es gibt keinen Bachelor (FH).

Damit stellt sich die Frage nicht.


Masterstudent Psychologie - Der Blog dazu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fischl

@Don Alfredo

Nach dem Bachelor an einer FH kann man theoretisch auch einen Master in einer Uni machen. Bei einigen Studiengängen klappt es problemlos, allerdings benehmen sich einige Unis etwas zu "elitär" und bauen Hürden für FH-Studenten auf. Es heißt dann, dass man ein bestimmtes Modul mit einer bestimmten Anzahl an CP haben muss usw. Allerdings gibt es so viele Unis, dass du nach dem Bachelor an einer FH in irgend einer Universität unterkommen wirst. Grundsätzlich darf das nach den Umstellungen nicht mehr passieren. Wie es mit einer Berufsakademie ist, weiß ich leider nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stwaidele
Es gibt keinen Bachelor (FH).

Damit stellt sich die Frage nicht.

Doch, die Frage stellt sich schon. Denn auch wenn das „(FH)“ nicht im Titel steht, kann es sein, dass ein „FH-Bachelor“ an „echten Unis“ erst mal genau auf die abgelegten Einzelleistungen geschaut wird, bevor man zum „Uni-Masterstudiengang“ zugelassen wird. Evt. müssen dann noch Module nachgeholt werden.

Das sollte sich aber nicht nach Fern- oder Präsenz-FH/Uni unterscheiden.


M.Sc. Wirtschaftsinformatik (ab WS2015, FU Hagen)

B.Sc. Wirtschaftsinformatik (2012-2015, AKAD University)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jennys
Doch, die Frage stellt sich schon. Denn auch wenn das „(FH)“ nicht im Titel steht, kann es sein, dass ein „FH-Bachelor“ an „echten Unis“ erst mal genau auf die abgelegten Einzelleistungen geschaut wird, bevor man zum „Uni-Masterstudiengang“ zugelassen wird. Evt. müssen dann noch Module nachgeholt werden.

Das sollte sich aber nicht nach Fern- oder Präsenz-FH/Uni unterscheiden.

Das liegt doch aber dann nicht daran, dass der Bachelor an einer FH gemacht wurde, sondern dass die Inhalte nicht übereinstimmen bzw. die Zulassungsvoraussetzungen einfach geprüft werden, um zu einem bestimmten Master zugelassen zu werden.


 Fernuni Hagen - Wirtschaftswissenschaften (M.Sc.)

Apollon Hochschule d. Gesundheitswirtschaft - Gesundheitsökonomie (M.A.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Jung

Ich könnte mir vorstellen, dass es zu Rückfragen führt, wenn man mit einem erst jetzt erworbenen Diplom-Abschluss ankommt, zum Beispiel:

- Ach, das gibt es noch?

- Wie lange haben Sie denn studiert?

Denn mittlerweile sind diese Angebote echte Exoten geworden.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung