Springe zum Inhalt
RasPi

Fernstudium - erneuter Versuch?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich stehe momentan vor der Entscheidung, mich (nochmal) bei der Fernuni Hagen für ein den Bachelor Studiengang

Informatik einzuschreiben. Die Frist fürs WS läuft ja noch bis zum 31.07.

Allerdings bin ich mir recht unschlüssig, ob dies der passende Weg für mich ist.

Vielleicht könnt ihr mir dazu noch den ein oder anderen Ratschlag geben.. :)

Ein paar Infos zu mir:

Ich bin schon fast 33 Jahre alt, habe (nur) einen Realschulabschluss. Die FOS habe ich damals bereits nach einem

halben Jahr abgebrochen, und stattdessen eine 3-jährige betriebliche Ausbildung (IT-Systemelektroniker) begonnen und

erfolgreich abgeschlossen. Anschließend wurde ich von meiner Firma übernommen und bekam dort einen unbefristeten

Vertrag, wodurch der Besuch einer weiteren Schule o.ä. erst mal auf Eis gelegt war. In dieser Firma bin ich nun

schon seit etwa 11 Jahren in verschiedenen Abteilungen in der Forschung und Entwicklung beschäftigt (Vollzeit -

40h).

Vor etwa 6-7 Jahren habe ich dann ein Fernstudium (Dipl.Inf.) an der Fernfachhochschule Darmstadt (WB

Hochschule) begonnen. Dieses habe ich jedoch bereits nach 2 Semestern abgebrochen, da mir die Kosten dafür einfach

zu hoch waren. Anschließend war ich noch für ein Semester an der Fernuni Hagen (B.Sc. Inf.) eingeschrieben, konnte

mich jedoch aus privaten Gründen zu dieser Zeit leider nicht besonders dazu motivieren.

Was meint ihr, anhand eurer Fernstudienerfahrungen - wäre ein erneuter Versuch, den Bachelor Informatik an der

Fernuni Hagen zu beginnen noch sinnvoll, oder gäbe es andere, eventuell bessere Alternativen für mich?

Beim Stoff macht mir v.a. Mathe etwas Sorgen, da ja Uni Niveau.

Dass ich mit einem entsprechenden Abschluss nicht unbedingt ein höheres Gehalt erwarten kann, ist mir schon klar.

Mir ginge es eher um die besseren Chancen, in Zukunft einen guten Job zu bekommen. Zumindest habe ich mittlerweile

das Gefühl, dass man in der IT Branche ohne Studium sehr schlechte Karten hat.. Außerdem würden ich mir mit dem

Abschluss ggf. neue berufliche Möglichkeiten offenstehen, bei welchen ich momentan nicht so leicht Fuß fassen

könnte.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir ein paar (ehrliche) Meinungen dazu schrieben könntet! :thumbup:

Viele Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Was meint ihr, anhand eurer Fernstudienerfahrungen - wäre ein erneuter Versuch, den Bachelor Informatik an der

Fernuni Hagen zu beginnen noch sinnvoll, oder gäbe es andere, eventuell bessere Alternativen für mich?

Beim Stoff macht mir v.a. Mathe etwas Sorgen, da ja Uni Niveau.

Warum solltest du es nicht versuchen? Die Zulassung müsstest du über die berufliche Qualifikation eigentlich kriegen. Du kannst sogar im Akademiestudium schon mal die Leistungsnachweisklausuren machen, wenn du unentschlossen bist. Für das Probestudium sind 80 ECTS in 8 Semestern wirklich sehr gut machbar, zumal jedes Modul zählt und du deshalb auch Mathe ggf. etwas schleifen lassen könntest, wenn du damit nicht so gut zurecht kommst. Das Studium dauert aber tendenziell länger an der FUH, ist aber vom Preis und der Bekanntheit her fast unschlagbar.

Du solltest nur ggf. abklären, wie sich das Diplom-Semester auf ein Probestudium auswirken würde (Fachsemester).

Zu Alternativen kann man nur was sagen, wenn du deine Ziele etwas deutlicher formulierst (z.B. schneller Abschluss, günstiges Studium, wenig Präsenzen,...).

Günstig wäre z.B. Wirtschaftsinformatik im Verbundstudium, allerdings mit einigen Wochenendpräsenzen. WBH, WINGS, IUBH können auch Alternativen sein (noch mehr Alternativen hat Markus unter der Auflistung der Informatikstudiengänge aufgeführt) haben aber auch Vor- und Nachteile (z.B. Kosten).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vor etwa 6-7 Jahren habe ich dann ein Fernstudium (Dipl.Inf.) an der Fernfachhochschule Darmstadt (WB

Hochschule) begonnen. Dieses habe ich jedoch bereits nach 2 Semestern abgebrochen, da mir die Kosten dafür einfach

zu hoch waren.

Hättest Du damals durchgehalten, dann hätte sich die Bildungsinvestition mit hoher Wahrscheinlichkeit schon heute amortisiert.:confused:Also, nur Mut:thumbup:, schließlich warten noch 35 Berufsjahre auf dich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde an diese Entscheiden ganz rational rangehen. Die Gründe, warum seinerzeit die Versuche an der WBH und der FU Hagen gescheitert sind, hast Du ja im Groben dargelegt. Ich würde mir jetzt die Frage stellen: Was hat sich seitdem bei den persönlichen Rahmenbedingungen im beruflichen und privaten Bereichen verändert? Geben die heutigen Rahmenbedingungen Grund zu der Annahme, dass ein erneuter Versuch fruchten könnte?

Du musst Dir vor allem darüber im Klaren sein, dass ein Studium an der FU Hagen im Vergleich zu Fern-FHs wie der WBH u. a. schon sehr lange dauert. Da braucht man den nötigen "Biss", um das durchzuziehen. Siehst Du diesen Biss bei Dir? Reicht der auch für 10 oder 12 Semester, also fünf bis sechs Jahre?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Allerdings bin ich mir recht unschlüssig, ob dies der passende Weg für mich ist.

Vielleicht könnt ihr mir dazu noch den ein oder anderen Ratschlag geben.. :)

Mir ginge es eher um die besseren Chancen, in Zukunft einen guten Job zu bekommen.

Wenn das für dich eine gute Motivation zum Lernen und Durchhalten ist, dann mach es.

Dein Alter sollte keine Rolle dabei spielen.

Wenn nicht jetzt, wann dann? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wären dir die Kosten für eine private Hochschule aktuell immer noch zu hoch?

Wie sieht es aktuell mit deiner Motivationslage aus? - Gerade an der FernUni Hagen ist oft noch ein bisschen mehr Durchhaltewille als bei anderen Hochschulen nötig, unter anderem weil das Fernstudium dort meist etwas länger dauert.

Davon unabhängig halte ich ein Studium in deiner Situation durchaus für sinnvoll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für eure ausführlichen Antworten - das hat mir schon sehr geholfen! :)

Du solltest nur ggf. abklären, wie sich das Diplom-Semester auf ein Probestudium auswirken würde (Fachsemester).

Zu Alternativen kann man nur was sagen, wenn du deine Ziele etwas deutlicher formulierst (z.B. schneller Abschluss, günstiges Studium, wenig Präsenzen,...).

Günstig wäre z.B. Wirtschaftsinformatik im Verbundstudium, allerdings mit einigen Wochenendpräsenzen. WBH, WINGS, IUBH können auch Alternativen sein (noch mehr Alternativen hat Markus unter der Auflistung der Informatikstudiengänge aufgeführt) haben aber auch Vor- und Nachteile (z.B. Kosten).

Warum sollten meine damaligen zwei Dipl. Semester Auswirkungen auf das Probestudium haben? Es handelt sich dabei doch um eine ganz andere Hochschule (WB-HS).

Lediglich das eine Semester an der FernUni Hagen wird mir vermutlich von den 8 Probesemestern 'abgezogen'.

Echte Alternativen zur FUH konnte ich für mich in der Liste leider nicht ausmachen. Hauptproblem sind meist die Kosten. Ich möchte keinesfalls erneut die hohen Gebühren einer privaten Hochschule tragen müssen.

Hättest Du damals durchgehalten, dann hätte sich die Bildungsinvestition mit hoher Wahrscheinlichkeit schon heute amortisiert.:confused:Also, nur Mut:thumbup:, schließlich warten noch 35 Berufsjahre auf dich.

Ich glaube nicht, dass sich ein die Investition jemals wirklich "amortisiert" - es sei denn, ich würde meinen langjährigen Job verlieren. Dann würde ich vermutlich mit einem Uni Abschluss schneller/leichter etwas gleichwertiges finden.

Geben die heutigen Rahmenbedingungen Grund zu der Annahme, dass ein erneuter Versuch fruchten könnte?

Du musst Dir vor allem darüber im Klaren sein, dass ein Studium an der FU Hagen im Vergleich zu Fern-FHs wie der WBH u. a. schon sehr lange dauert. Da braucht man den nötigen "Biss", um das durchzuziehen. Siehst Du diesen Biss bei Dir? Reicht der auch für 10 oder 12 Semester, also fünf bis sechs Jahre?

Hmm, das ist zum aktuellen Zeitpunkt natürlich schwer zu sagen. Es kann sich ja immer etwas unvorhergesehenes an der Lebenssituation ändern. Ich muss es wohl einfach für mich ausprobieren.

Wenn nicht jetzt, wann dann? ;)

Guter Punkt, Danke!

Wären dir die Kosten für eine private Hochschule aktuell immer noch zu hoch?

Wie sieht es aktuell mit deiner Motivationslage aus? - Gerade an der FernUni Hagen ist oft noch ein bisschen mehr Durchhaltewille als bei anderen Hochschulen nötig, unter anderem weil das Fernstudium dort meist etwas länger dauert.

Davon unabhängig halte ich ein Studium in deiner Situation durchaus für sinnvoll.

Definitiv sind mir die Kosten für eine private Hochschule zu hoch! Allein der psychische Druck (durch das Geld), wäre mir dabei einfach zu hoch. Auch wenn mein Gehalt im Vergleich sicher nicht schlecht ist, möchte und könnte ich mir die monatlichen Gebühren nicht leisten! Eine Unterstützung durch den Arbeitgeber kommt hier leider auch nicht in Frage.

Zusammenfassend bin ich jedenfalls zu dem Entschluss gekommen, das Studium einfach noch einmal zu versuchen. Mangels Alternativen (Kosten, etc.) kommt für mich daher nur das BSc Informatik Studium an der FernUni Hagen in Frage.

Ich habe gleich meinen Onlineantrag zur Einschreibung ins WS2015 abgeschickt! :thumbup:

Wenn's diesmal wieder nicht klappt, habe ich es wenigstens (oft genug) versucht... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die Kosten ein so wichtiges Entscheidungskriterium sind, wäre vielleicht die Ferdinand Porsche FernFH für dich interessant.

Soweit ich weiß, ist für Wirtschaftsinformatik die Bewerbung noch möglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn die Kosten ein so wichtiges Entscheidungskriterium sind, wäre vielleicht die Ferdinand Porsche FernFH für dich interessant.

Soweit ich weiß, ist für Wirtschaftsinformatik die Bewerbung noch möglich.

Danke für den Tipp, aber Wirtschaftsinformatik deckt sich mit meinen Interessen nicht so recht..

Außerdem habe ich mich ja nun schon für Informatik an der FernUni Hagen zum WS 2015 eingeschrieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann wünsche ich dir viel Erfolg und empfehle dir, dich mit dem Thema Motivation bis zum Beginn des Studiums nochmal auseinander zu setzen. Wie gesagt halte ich eine ausreichend starke Motivation für sehr wichtig - auch und gerade an der FernUni Hagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung