Springe zum Inhalt
KlausH

Bildungsurlaub IG-Metall Bayern

Empfohlene Beiträge

KlausH

Hallo,

hat man in Bayern eigentlich Anspruch auf Bildungsurlaub wenn man ein Fernstudium macht und die Firma in der IG-METALL ist?

Mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

andreas1983

Hallo,

eine Interessante Seite ist diese hier: http://www.bildungsurlaub.de/infos_informationen-und-gesetze-nach-bundeslaendern_18.html

Leider ist Bayern und Sachsen beim Thema Bildungsurlaub noch immer in der Steinzeit und es gibt in diesen Bundesländern noch immer kein festes Gesetz.

Daher muss man hier mit seinem Vorgesetzten sprechen, der diesen freiwillig genehmigt, oder eben ablehnen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Esme

Jein. Frag am besten mal beim BR nach.

Soweit ich weiß wird der Bildungsurlaub nur bis zu einem gewissen %-satz pro Jahr gewährt. Ausserdem kommt es darauf an was du arbeitest und was du studierst.

Ich konnte ihn bisher problemlos nutzen.

@andreas1983 er hat doch explizit nach Tarifvertrag gefragt. Das hat nichts mit den Regelungen vom Bundesland an sich zu tun.


Informations- und Wissensmanagement (B.Sc.), WBH, Okt'12 - Mrz'16.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Count Goldbeast

Waren mal 10 Tage Bayern und IGM... ob das jetzt mehr sind keine Ahnung...

Frag halt deinen Betriebsrat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andreas1983

@Esme

Naja das schon. Aber da sich das Unternehmen in Bayern befindet gilt ja zum ersten das Landesgesetz und die Tage sind freiwillig.

http://www.igmetall.de/ratgeber-bildungsurlaub-7208.htm

Darum auch der zweite Satz das er seinen Vorgesetzten fragen muss, wie es in seinem Unternehmen gehandhabt wird,

und ob der Bildungsurlaub freiwillig bewilligt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Esme

Du wirfst immer noch den Bildungsurlaub des Bundesland mit dem tariflich vereinbarten durcheinander. Das sind aber zwei paar Stiefel. Natürlich kommt es immer noch auf den Chef bzw. die aktuelle Arbeitslast an. Aber wenn er tariflich vereinbart ist (merke: tariflich!), dann besteht - im festgelegten Rahmen! - ein Anspruch darauf. IGM in Bayern immer noch 10 Tage.

Wie schon geschrieben - soweit ich weiß muss nur x% der Belegschaft der Bildungsurlaub laut Tarifvertrag genehmigt werden. Zumindest kenne ich es von uns her so. Daher mein Vorschlag mal mit dem BR zu reden. Der sollte es wissen. Wenn nicht, dann weiß er wo er sich erkundigen kann.

Natürlich schadet ein Gespräch mit dem Chef nicht, aber da würde ich erstmal abwägen wie der so drauf ist. Gibt ja verschiedenste Charakter.

Aber ich frage mich, ob der TR Ersteller überhaupt schon einen Chef hat - immerhin schließt er sein erstes (Vollzeit) Studium ja erst ab. Oder habe ich den anderen Thread falsch verstanden?


Informations- und Wissensmanagement (B.Sc.), WBH, Okt'12 - Mrz'16.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KlausH

Ich habe aktuell einen Chef und arbeite 10 Stunden in der Woche. Jetzt überlege ich wieder vollzeit zu arbeiten und einen Maschinenbaumaster im Fernstudium zu machen.

Allerdings weiß ich net ob mein Chef dem Bildungsurlaub so positiv gebenüber steht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden




×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung