Springe zum Inhalt
henry123

Studiengebühren absetzten

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Foren-Mitglieder,

Ich hätte mal eine Fragen vielleicht geht es anderen genauso wie mir. Ich mach ab Oktober ein Vollzeitstudium an der Open University. Habe schon davor mehrere Kurse in Teilzeit absolviert. Jetzt meine Frage wegen dem Pfund sind die Kosten ja sehr stark gestiegen für uns deutsche Studenten, und meine Frage wäre wie kann man die Kosten für das Studium senken? Inwieweit kann ich die Gebühren von der Steuer absetzen? Es ist für mein Erststudium arbeite nebenher noch. Gibt es auf europäischer Ebene noch Möglichkeiten die Kosten zu senken? Das Studium kostet im Jahr zirka 7800 Euro. Ich wäre für jeden Hinweis und Tipp sehr sehr dankbar. Ich wünsch euch allen noch ein schönes Wochenende!

Mit freundlichen Grüßen

Bearbeitet von Markus Jung
Name auf Wunsch des Autors entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Du kannst die Kosten normalerweise voll von der Steuer absetzen, Obergrenzen gibt es nicht. Je nach Fach kann es passieren, dass das Studium aber als Hobby eingestuft wird. Dein Steuerberater kann Dich hier verbindlich beraten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Du kannst die Kosten normalerweise voll von der Steuer absetzen, Obergrenzen gibt es nicht.

Wenn das Studium als Werbungskosten abgesetzt wird. Es gibt allerdings Teile eines Studiums, die man steuerlich nur bis zu einer Obergrenze geltend machen kann, z.B. ein separates Arbeitszimmer.

Je nach Fach kann es passieren, dass das Studium aber als Hobby eingestuft wird.

Das kommt i.d.R. nicht auf das Fach an, sondern, ob man glaubhaft machen kann, dass das Studium für den späteren (oder derzeitigen) Beruf aufgenommen wurde. Außerdem ist ein Erststudium meines Wissens nicht von der Steuer als Werbungskosten absetzbar.

Dein Steuerberater kann Dich hier verbindlich beraten.

Oder Du kaufst Dir erstmal den aktuellen Konz. Außerdem sind auch die Finanzämter auskunftspflichtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es ist für mein Erststudium arbeite nebenher noch.

Hast Du irgendeine Ausbildung? Es kommt nämlich darauf an, daß Du das (Erst-)Studium dem Finanzamt als "Weiterbildung" verkaufen kannst. Man muß halt glaubhaft begründen können, warum z.B. ein Kunststudium eine Weiterbildung für einen Maschinenbauer sein kann.

Sollte man feststellen, daß es sich um eine Erstausbildung handelt (v.a. falls Du noch keine Berufsausbildung hast), dann gibt es Obergrenzen.

Viele Grüße

more

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung