Springe zum Inhalt
recorded

IT-Betriebswirt

Empfohlene Beiträge

hallo an alle im forum!

ich möchte gerne den IT-Betriebswirt an der fernuni hagen absolvieren um mich berufl. weiterzuentwickeln. ich bin vom lehrberuf fachinformatiker systemintegration. mich würde nun interessieren, ob jemand bereits in den genuß dieses lehrgang gekommen ist und wie derjenige/ diejenige diesen kurs bewertet. ist der abschluss in der wirtschaft anerkannt bzw. irgendetwas wert?

danke für eure erfahrungsberichte

recorded

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Der Abschluss ist "IT Betriebswirt" IWW.

Das ist ein Institutseigener Abschluss ohne öffentlich/rechtliche Anerkennung. Die informelle Anerkennung ist Spekulation.

Wenn du einen anerkannten Fortbildungsabschluss machen willst wo du auch die Hochschulzulassung bekommt dann geht das auch im IT Bereich eher über die IHK.

z.B. die "Operative Professionals" (Wirtschaftsinformatiker), oder der kaufmännischer ausgerichtete IT Fachwirt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke für deine antwort.

über die "Operative Professionals" habe ich in der vergangenheit recherchiert. ich fand immer wieder beiträge, in denen sich nicht gut über diese IHK weiterbildungen geäussert wurde. allerdings liegen diese diskussionen 5-6 jahre zurück. ich kann also leider nicht beurteilen, ob die abschlüsse von guter qualität (inhalte) sind und ob sie mittlerweile mehr anerkennung genießen. wäre toll, wenn jemand seine erfahrungen darüber kundtun würde (am besten jemand, der im personalwesen tätig ist).

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mir geht es hauptsächlich darum, mein wissen zu erweitern. das soll sowohl etwas in richtung betriebswirtschaftl prozesse IT- geerstützt sein. eventl. etwas projektmanagement. mir ist es halt wichtig einen abschluss, zertifikat zu erwerben, das auch etwas aussagt.

etwas in diese richtung kombiniert. die unten aufgeführten lehrgänge sind nur beispiele in welchen weg ich einschlagen möchte.

https://www.akad.de/weiterbildung/details/fernstudium/lehrgang/referent-in-informationssysteme-akad/

https://www.akad.de/weiterbildung/details/fernstudium/lehrgang/gepruefter-wirtschaftsfachwirtin-ihk/ bzw.

https://www.akad.de/studiengaenge/details/fernstudium/lehrgang/wirtschaftsreferent-in-akad/?tx_akadcatalog_catalog%5Bcontroller%5D=Product

https://www.akad.de/studiengaenge/details/fernstudium/studiengang/electronic-business-zertifikatsstudium/?tx_akadcatalog_catalog%5Bcontroller%5D=Product

ein batchelor-studium kommt erst einmal nicht infrage, weil ich einen realschulabschluss + lehre + berufserfahrung habe. ich weiss nicht wie die anforderungen bsp. in wirtschaftsinformatik sind. ich denke meine mathekenntnisse sind leider etwas eingerostet. es sollte auch eine fernuni/ hochschule sein.

Bearbeitet von recorded

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt den IT-Fachwirt, den prüfen aber nur wenige IHK, ggf musste dafür also weiter Reisen. Für kaufmännisches Grundlagenwissen ist das ne gute Erweiterung.

http://www.bmbf.de/intern/upload/fvo_pdf/IT-Fortbildungsverordnung_07-2010_5.pdf

Wirtschaftsfachwirt stellen sich manche IHK bei der Prüfungszulassung bei IT Berufen angeblich, aber versuchen kannste das natürlich auch. Den mach ich übrigens noch selber.

Ansonsten ist IT Systems Manager als "operative professional", wohl am nähsten an deinen Vorstellungen geht aber mehr Richtung Projektmanagment/Softwareentwicklung.

VWL/Rechnungswesen etc. spielt da weniger eine Rolle.

mir ist es halt wichtig einen abschluss, zertifikat zu erwerben, das auch etwas aussagt.

Nun, jedes sagt aus das du schonmal mehr gemacht hast als nur die normale Ausbildung. Nach der Fortbildung hast du auch eine Hochschulzulassung.

Die Prüfungen sind grundsätzlich auf Meisterebene, und die Chancen das du damit jetzt irgendwo in die Chefetage gesetzt werden wirst sind eher gering, aber verantwortlichere mittlere Stelleren sind durchaus drin.

Mit kaufmännischem Grundwissen kannst du danach auch einen Betriebswirt machen und dich auch auf Stellen bewerben wo du jetzt als "reiner" Systemintegrator gar keine Chancen hast.

Im Prinzip steht man ja vor der Auswahl, Tiefer in IT-gehen was auch Anwendungsentwicklung bedeuten würde, oder mehr Richtung Management.

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f7/IT-Weiterbildungssystem.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey, danke für deine anregungen. ich werde deine weiterführende informationen sichten und mich zurückmelden. das problem mit dem angebotenen kursen bei der ihk ist mir auch aufgefallen. viele werden bei mir nicht angeboten. deshalb müsste ich weiter reisen. ein fernstudium kommt mir hier entgegenkommen. ich finde es schade, das die ihk ausschliesslich auf präsenzunterricht aufbaut. dafür hat man aber auch erfahrene leute dort imo was wirtschaftl. weiterbildungen betrifft, die nicht unbedingt ein hochschulstudium sind. es geht schliesslich darum fundiertes wissen zu erlangen, um ein guter facharbeiter zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus eigener Erfahrung kann ich dir nur sagen, bis jetzt wurden alle meine Weiterbildungen von den Arbeitgebern positiv aufgenommen. Ich arbeite im Bereich Webentwicklung und habe z.B. bei der Webmaster Akademie einige Weiterbildungen absolviert und mache derzeit eine Weiterbildung zum Medieninformatiker bei der ILS. Mein Arbeitgeber findet es toll und beteiligt sich an den Kosten. Für viele Arbeitgeber ist es wichtig, ob du die geforderten Fähigkeiten besitzt. Dies kannst du am besten durch Referenzen (z.B. Projekte) belegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso machst du kein Studium?

Mathe kannst du vor dem Studium nachholen. Entweder du kaufst dir ein Buch über Mathe in der Oberstufe oder du schaust dir Mathevorkurse auf Youtube an. Riskiere es doch einmal und mach ein Studium und das ist mehr Wert als irgend eine Fortbildung. Wenn du Wissen erwerben möchtest, ist die Uni der beste Ort. Mach doch Wirtschaftsinformatik in der Fernuni in Hagen. Dort ist Mathe auf WiWi-Niveau und nicht so hart wie in Informatik. Wenig Risiko heißt wenig Ertrag. Wobei du nichtmal etwas riskierst, hast nur Angst zu scheitern, aber mache ein Studium und lasse dich nicht vor Fehlschlägen unterkriegen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung