Springe zum Inhalt
Nellifer

Vom Fernstudium zur Präsenzuni (Psychologie)

Empfohlene Beiträge

Hey ihr Lieben!

Fange im Oktober an der PFH mit studieren an und wollte mal wissen, ob es Studierende gibt, die nach ihrem BA-Abschluß an eine Präsenzuni wechseln wollen oder dies evtl. schon im Studium versuchen? Was denkt ihr wie die Chancen stehen? Von den Modulen und Credits her dürfte man ja annehmen, dass es gut ausschaut, aber nach wie vor herrscht ja eher eine ablehnende Haltung gegenüber FHs vor.

Mich interessiert es, da ich einfach noch nicht genau absehen kann, ob ich die Studiengebühren bis zum Ende des Bachelor zahlen kann.

 

Würde mich freuen, wenn jemand antworten würde :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Die PFH bietet den Psychologie-Bachelor ja erst seit letztem Jahr an, so dass es noch keine Absolventen gibt, die Erfahrungen mit dem Wechsel in den Master einer Präsenz-Hochschule haben.

Ganz allgemein gibt es aktuell zu wenig Masterplätze und es ist anzunehmen, dass den eigenen Bachelor-Absolventen bei der Vergabe der Vorzug gegeben wird.

Was war denn für dich der Grund, dich für die PFH zu entscheiden? Wovon hängt es ab, ob du die Studiengebühren für das komplette Studium aufbringen kannst?


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Über mich: markus-jung.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr Lieben,

 

ich bin neu hier und habe bisher noch nicht die Antwort auf meine Frage gefunden. Daher schildere ich mal kurz hier mein Anliegen. Ich möchte im April mein Psychologie-Studium an der PFH beginnen. Um jedoch irgendwann die Möglichkeit zu haben die Ausbildung zum psychologischen Psychotherapeuten zu machen mit dem Ziel der Approbation, wollte ich versuchen als fortgeschrittene Studentin an eine Präsenzuniversität zu wechseln und mich dann für ein höheres Semester zu bewerben. Nun hat mich ins Grübeln gebracht, dass ich an der PFH eine Kündigungsfrist von drei Monaten habe und ich somit innerhalb dieser drei Monate ja eigentlich nicht an eine Universität wechseln kann, da ich ja nicht an zwei Universitäten parallel immatrikuliert sein darf. Oder gibt es hier eine andere Regelung da es sich um eine private und eine staatliche Universität handelt? Da dieser Punkt meine Entscheidung für / gegen das Studium an der PFH stark beeinflusst, hoffe ich auf eine Antwort hier. Vielen Dank und herzliche Grüße, Hannah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, Hannah sagte:

Da dieser Punkt meine Entscheidung für / gegen das Studium an der PFH stark beeinflusst, hoffe ich auf eine Antwort hier.

Da es sich hier um eine rechtliche Frage handelt, würde ich dies an Deiner Stelle direkt mit der/den Hochschulen besprechen. 


Abgeschlossene Fernstudien: Dipl. Kaufmann, Dipl. Volkswirt (FernUni Hagen), Master of Laws (Universität Saarland)

Aktuelle Projekte: M.Sc. Wiwi an der FernUni (110 von 120 ECTS), Dipl. Wirtschaftsinformatik als Fernstudium an der FH Zwickau (42 von 90 ECTS)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da habe ich auch schon angefragt :-) 

 

Ich dachte nur, dass vielleicht jemand schon Erfahrung bei diesem Thema hat und berichten kann.

 

Viele Grüße,

Hannah 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie lange im Voraus würdest du dich denn bei der anderen Hochschule bewerben bzw. wie lange vorher würdest du wissen, ob du genommen wirst? - Wenn das mehr als drei Monate sind, wäre es ja unproblematisch.

 

Deine Erfahrungen mit so einem Wechsel würden mich interessieren. Ich bin mir nicht sicher, ob es so einfach ist, auf diesem Wege quasi den NC zu umgehen (oder was ist das Ziel für die Vorgehensweise?).


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Über mich: markus-jung.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung