Springe zum Inhalt
Mich

Ist mein Fernabi noch zu retten?

Empfohlene Beiträge

Hallo Michael,

also vllt bringt dich ja der "Studium-Interessen-Test" beim Hochschulkompass im Hinblick auf die Wahl der Studienrichtung weiter; in meinem Fall hat das Ergebnis zu meiner persönlichen Einschätzung gepasst:

http://www.hochschulkompass.de

Und mit 20 Jahren... alles easy :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

hmmm, mein Eindruck ist, dass du nicht "richtig" lernst....hast du schon mal verschiedene Methoden ausprobiert? z. B. mit Zusammenfassungen oder Mindmaps arbeiten?

Ich würde dir vorschlagen, zu probieren, einen Studienbrief am Anfang einfach mal nur durchzulesen - auch wenn du etwas nicht sofort verstehst Manchmal gibt es weiter hinten noch ausführlichere oder andere Erklärungen, oder es gibt weitere Infos, die dir das Verständnis erleichtern. Auch kannst du dir damit zunächst mal einen Überblick verschaffen - dann fällt es dir vielleicht leichter, zu entscheiden, was wichtig und was weniger wichtig ist. Probier mal, eine eigene Zusammenfassung zu schreiben - das führt dazu, dass du automatisch darüber nachdenkst, was wie wichtig ist und was wie zusammenhängt. Allein dadurch, dass du eine solche Zusammenfassung schreibst, hast du schon einen Lerneffekt. Du kannst auch versuchen, eine Mindmap zu erstellen - auch dafür musst du dch intensiv mit dem Stoff beschäftigen und dabei lernst du schon eine Menge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein wenig wirkt es so, als würdest du das Fernabi auch zur Überbrückung nutzen, weil du noch nicht recht weißt, was du möchtest. Das halte ich für ungünstig. Ich würde dir empfehlen, dir jetzt Gedanken dazu zu machen, was du willst. Vielleicht passt ja eine Ausbildung viel besser zu deinen Vorstellungen? - Dann wäre es jetzt Zeitverschwendung, weiter am Abi zu basteln, gerade wo es dir so viele Probleme bereitet. Und je nachdem könntest du nach einer Ausbildung und mit Berufsausbildung später sogar ohne Abitur studieren.

Meiner Meinung nach ist es wahrscheinlich auch nicht mit einer einmaligen Lernberatung durch das ILS getan, sondern es könnte sein, dass für dich zumindest für eine gewisse Zeit ein begleitendes Lerncoaching sinnvoll ist, um immer wieder Strukturen und Prioritäten festzulegen und anzupassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Michael

Meiner Meinung nach ist es wahrscheinlich auch nicht mit einer einmaligen Lernberatung durch das ILS getan, sondern es könnte sein, dass für dich zumindest für eine gewisse Zeit ein begleitendes Lerncoaching sinnvoll ist, um immer wieder Strukturen und Prioritäten festzulegen und anzupassen.

Das denke ich auch - oder, als Alternative, eben doch Präsenzunterricht (Abendgymnasium); da hast Du Lehrer, die Dich kennen, die für Dich ansprechbar sind und die Dir bei der Organisation des Lernens helfen könnten (z.B. bei der Unterscheidung von Wichtigem und Unwichtigerem). Außerdem hättest Du da auch Mitschüler, die u.U. ähnliche Probleme haben.

Ich wünsche Dir alles Gute und dass Du einen für Dich passenden Weg findest, Deine Ziele zu erreichen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Tag,

also um ganz ehrlich zu sein habe ich schon eine Grobe Vorstellung in welche Richtung es beruflich bei mir gehen soll. Ich interessiere mich sehr für die Luft- und Raumfahrt und das schon seit vielen Jahren. Infrage käme also z.B. ein Studium der Luft- und Raumfahrttechnik - Bachelor of Engineering... Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob das nicht ein bisschen "hochgegriffen" ist...

Voraussetzung für diesen Studiengang ist die Allgemeine ODER fachgebundene Hochschulreife.

Also würde es genügen, wenn ich mich auf das Fachabitur konzentriere...

Ist es wohl möglich, im Nachhinein seinen Studiengang bei der ILS zu ändern? Also vom Lehrgang Abitur zum Lehrgang Fachabitur?

Und was haltet ihr von der Idee?

Als Alternative gibt es für mich nur Zähne zusammen beißen und weiter machen, auch wenn ich da im Moment wenig Hoffnung auf Erfolg sehe (liegt aber wahrscheinlich auch an meiner Momentanen Stimmung :-( )oder weiter machen bis zur Zwischenprüfung der mittleren Reife und wenn ich diese habe, den Lehrgang abbrechen und auf anderem Wege mein Abitur machen. Oder aber jetzt den Lehrgang abbrechen, mich nach einer Ausbildung umschauen die mir halbwegs Freude bereitet und danach mein (Fach-)Abitur nachholen...

Keine leichte Entscheidung...

Euch einen schönen Sonntag und viele Grüße

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Michael,

das sind in der Tat keine leichten Entscheidungen. Und ich finde es gut, dass du dich diesen Entscheidungen jetzt stellst und dir Gedanken dazu machst, wohin es gehen könnte.

Mir gefällt bei dir der Gedanke einer Ausbildung recht gut, gerade wo du mit der Fernlehrgangs-Form bisher nicht so gut zurecht zu kommen scheinst. Auch das würde ich allerdings nicht überstürzen. Welche Ausbildungen würden dich interessieren? Wie könntest du dich dort später weiter entwickeln?

Ist es wohl möglich, im Nachhinein seinen Studiengang bei der ILS zu ändern? Also vom Lehrgang Abitur zum Lehrgang Fachabitur?

Ja, solche Wechsel werden meistens unterstützt. Sprich am Besten mal mit der Studienbetreuung des ILS, was da möglich wäre. Allerdings frage ich mich im Moment schon, wie du dann damit zurecht kommst, wenn du aktuell generell so große Probleme mit der Lernform Fernunterricht hast. Klar wäre der Umfang des Stoffs dann reduziert, aber immer noch reichlich.

Hattest du nicht heute deine Lernberatung? Wie ist das Gespräch gelaufen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Alternative gibt es für mich nur Zähne zusammen beißen und weiter machen, auch wenn ich da im Moment wenig Hoffnung auf Erfolg sehe (liegt aber wahrscheinlich auch an meiner Momentanen Stimmung :-( )oder weiter machen bis zur Zwischenprüfung der mittleren Reife und wenn ich diese habe, den Lehrgang abbrechen und auf anderem Wege mein Abitur machen. Oder aber jetzt den Lehrgang abbrechen, mich nach einer Ausbildung umschauen die mir halbwegs Freude bereitet und danach mein (Fach-)Abitur nachholen...

Hallo Michael,

wieso muß sich das alles denn gegenseitig ausschließen? Das kannst Du doch parallel machen.

Wieso eine Ausbildung suchen, die Dir "halbwegs" Spaß macht? Wie wäre es z.B. mit einer Ausbildung zum Flugzeugwartungsmechaniker o.Ä.? Das kann man z.B. bei der Bundeswehr (auch als Zivilangestellter) oder an Flughäfen/bei Flugzeugherstellern... lernen.

Dabei lernst Du Dein Wunschgebiet kennen und kannst nebenher (in Ruhe) Dein Abi weitermachen. Und für das Studium hast Du auch schon einiges an Vorwissen.

Falls das mit dem Abi nicht klappen sollte, kannst Du den Studieneinstieg dann mit Mittlerer Reife + Berufsabschluß versuchen.

Und als erstes Ziel: es nimmt erst mal den Streß raus, den Du Dir selbst auferlegt hast.

Viele Grüße

more

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

entschuldigt bitte, dass ich mich erst jetzt melde.

Also das Gespräch mit der Lernberatung hat mich nicht wirklich weiter gebracht. Sie meinten lediglich, dass ich ja bis 2019 Zeit hätte, und selbst wenn diese Zeit nicht ausreicht, ich ohne Probleme den Vertrag verlängern könnte... Somit soll ich alle hier liegenden Hefte wie bisher durcharbeiten...

Nun habe ich mich dazu entschlossen, als erstes Ziel meinen Realschulabschluss anzustreben, und dies so schnell wie möglich.

Außerdem habe ich mich auf eine Ausbildungsstelle als Fluggerätmechaniker beworben und warte da gerade auf eine Rückmeldung :-)

Ich habe mir schon die Lernpläne für einen Teil meiner Prüfungsfächer zum Realschulabschluss aus dem Netz gesucht, und werde die dort verlangten Themen lernen. Meinen Studienbetreuer habe ich gebeten, mir alle nötigen Informationen zukommen zu lassen und habe gefragt, ob es Prüfungsvorbereitendes Material gibt, welches er mir außerdem zukommen lassen kann. Ich bin auf die Antwort gespannt.

Schönen Abend noch und viele Grüße

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Michael,

in erster Linie muss die Weiterbildung Spaß machen. Denn nur dann ist man motiviert und bleibt am Ball. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen. Es ist sehr wichtig, sich Ziele zu setzen bis wann man das Heft durchgearbeitet haben möchte. Dazu kann man im Online Campus unter Noten & Studienmanager auch Termine festlegen. In dem Willkommensschreiben von der ILS sollte auch ein Plan dabei gewesen sein, welche Hefte wann bearbeitet werden sollen. An dieser Heft-Reihenfolge würde ich mich an deiner Stelle auch halten, denn die Hefte bauen aufeinander auf und du hast eine Struktur und eine grobe Vorstellung davon, bis wann du die Hefte durchgearbeitet haben solltest.

Hast du auch die SELBST-Analyse im Online-Campus gemacht? In der Auswertung erfährst du auch was für ein Lentyp du bist und welche Lernform zu dir passt. Schaue dir die Auswertung in Ruhe an. Versuche dich zu organisieren und arbeite nach dem Rahmenplan der dir vorgegeben ist. Bevor du mit der Bearbeitung eines Lernhefts anfängst, verschaffe dir einen Überblick über das Heft. Also einfach mal komplett durchblättern und einen kleinen Blick auf die Einsendeaufgaben werfen.

Meine Vermutung ist, du bist mit dem Stoff etwas überfordert. Wie genau bearbeitest du denn die Hefte. Ich lese mir die Lenrhefte durch und markiere mir wichtige Stellen im Text mit einem Stift. Nachdem ich ein Kapitel gelesen habe, schreibe ich eine kurze Zusammenfassung (Stichpunktartig) mit eigenen Wörtern zusammen.

Nur so als Überlegung: Schon mal daran gedacht dich einer Lerngruppe anzuschließen? Oder eventuell hast du ja auch Freunde oder Bekannte die dir bei Problemen helfen können. Auch eine Schülerhilfe wäre eventuell eine Option die du in Betracht ziehen solltest.

Bearbeitet von Aramon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also das Gespräch mit der Lernberatung hat mich nicht wirklich weiter gebracht. Sie meinten lediglich, dass ich ja bis 2019 Zeit hätte, und selbst wenn diese Zeit nicht ausreicht, ich ohne Probleme den Vertrag verlängern könnte... Somit soll ich alle hier liegenden Hefte wie bisher durcharbeiten...

Danke für deine Info. Und es gab wirklich nur diese organisatorischen Hinweise? - Unter einer Lernberatung verstehe ich etwas Anderes: Überlegen, warum es bisher nicht so gut gelaufen ist und was du tun kannst, damit es künftig besser läuft.

Nun habe ich mich dazu entschlossen, als erstes Ziel meinen Realschulabschluss anzustreben, und dies so schnell wie möglich.

Erstmal das Ziel eine Stufe niedriger anzusetzen finde ich eine gute Entscheidung. Danach weiter machen kannst du ja immer noch. Allerdings wirst du auch dafür dein Lernverhalten ändern müssen, wenn du das Ziel erreichen möchtest.

Außerdem habe ich mich auf eine Ausbildungsstelle als Fluggerätmechaniker beworben und warte da gerade auf eine Rückmeldung :-)

Ich drücke dir die Daumen. Eine Ausbildung halte ich für eine sehr gute Idee.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...