Springe zum Inhalt
Majesty

Wie lange wird es die Diplomabschlüsse noch geben?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Ich interessiere mich für den Diplomtudiengang Betriebswirtschaft an der WINGS HS Wismar. Da nun nach und nach auch die letzten Diplomstudiengänge verschwinden, ich gerne einen Diplomstudiengang machen würde, meinen Sportfachwirt aber wahrscheinlich doch nicht in diesem Jahr zu ende bringen werde, wollte ich fragen, ob jemand weiß, ob es abzusehen ist, dass der Dipl.-Kfm. (FH) in den nächsten eins bis zwei Jahre verschwindet. Weiß das jemand?

Zu den Öffnungszeiten kann ich bei der Hochschule leider nicht anrufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Zum Sommersemester 2016 wird er auf jeden Fall laut Homepage angeboten.

Ich könnte mir auch vorstellen, dass es von der Nachfrage abhängen wird, wie lange der Studiengang im Programm bleibt.

Ansonsten: Anfrage bei der WINGS. Wäre schön, wenn du uns dann hier auch über das Ergebnis informierst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe es heute doch geschafft, heimlich von der Arbeit bei der WINGS anzurufen.
 

Meine Frage wurde wie folgt beantwortet:

Da man jedes Jahr die Erlaubnis für die Diplomstudiengänge einholen muss, kann man nie genau sagen, wie es sich langfristig gesehen mit den Diplomstudiengängen verhält. Für 2016 ist ein weiterer Studienbetrieb gesichert, für 2017 kann man es nicht sagen, da Ende 2016 erst wieder eine neue Erlaubnis eingeholt werden muss. Da es sich wohl negativ auf die Erlaubnis auswirkt, wenn man Studieninhalte und -aufbau verändert, wird auch daran nicht gerüttelt. Man hält aber, so lange wie es geht, an die Diplomstudiengänge fest, da sie sich wirtschaftlich gesehen sehr gut auszahlen, da die Nachfrage nach den Diplomstudiengänge sehr hoch ist. Im weiteren Verlauf des Gesprächs konnte ich heraushören, dass die Diplomstudiengänge wohl die am meisten nachgefragten Fernstudiengänge an der WINGS sind.

Bearbeitet von Majesty

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil jeder weitere Diplomstudiengang die Bologna-Reform konterkariert. Irgendwann muss es mit dem ewig Gestrigen mal vorbei sein. Und es ist Schlag ins Gesicht für jeden Bachelor-Studenten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem ist doch immer, dass wir nicht gefragt werden, was wir wollen und die Politik einfach das macht, was sie will. Eine Demokratie ist die Bundesrepublik Deutschland eigentlich nur auf dem Papier! Wenn die Regierung etwas einführen will, was die meisten Leute im Land nicht wollen, dann ist es eigentlich, wenn ich es mal so sagen darf, scheißegal was die Regierung oder die EU will. Und warum muss immer alles internationalisiert werden? Die meisten Akademiker führen ihre Grade im Ausland eh nicht und der größte Teil der Akademiker ist auch nicht in international orientierten Unternehmen tätig. Ich denke, dass es schlauer gewesen wäre, wenn man beide Studienabschlüsse nebeneinander existieren lassen hätte. Der Unterschied wäre dann, dass die Inhalte von Bachelor- und Masterstudiengängen eher auf länderübergreifende Inhalte ausgelegt wäre. Oder man hätte die Erlaubnis erteilt, einen Dipl.-Abschluss auch wahlweise als Bachelor oder Master of Irgendwas führen zu dürfen.

Schauen wir uns doch mal die Bilanz an. In Medizin, Rechtswissenschaften, Ingenieurswissenschaften, Geisteswissenschaften, Theologie und vielen wirtschaftlichen Bereichen wird von Bachelor und Master nicht viel gehalten, insbesondere die medizinischen, rechtswissenschaftlichen und theologischen Fakultäten wehren sich mit Händen und Füßen gegen die Einführung von Bachelor- und Masterabschlüssen. Bachelor und Master gelten gemeinhin als stark verschult und von dem, was Bachelor- und Masterstudiengänge ausmacht, wissen viele Chefs noch nicht viel. Ein Bachelor wird in einigen Branchen nur als halbfertiger Akademiker bzw bessere Berufsausbildung gesehen und auch in der Öffentlichkeit wissen viele noch nicht, was Bachelor und Master sind.

Bei uns ist es beispielsweise so, dass man Diplomabschlüsse Bachelor und Master vorzieht. In den Stellenanzeigen heißt es bei uns auch immer "Diplom (FH oder Uni) oder Master", genommen wurden bis jetzt aber fast ausschließlich Dipl.-Kfm., Dipl.-Bw. und Dipl.-Ing., zumindest seitsem ich dort arbeite. 

Diplomstudiengänge haben sich halt schon lange bewährt, Bachelor und Master müssen sich noch bewähren! 

Bearbeitet von Majesty

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diplomstudiengänge haben sich halt schon lange bewährt, Bachelor und Master müssen sich noch bewähren! 

Können sie ja nicht, wenn es weiterhin Diplomstudiengänge gibt.

Jetzt immer noch über die Reform zu mosern, bringt nicht wirklich etwas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung