Springe zum Inhalt
danix

Tablet als Notizbuch

Empfohlene Beiträge

Nabend Zusammen,

 

ich spiele aktuell damit, mir ein Tablet zu kaufen. Primär wollte ich es eigentlich nur als "digitales Notizbuch" nutzen. Wer kennt es nicht, sei es in der Arbeit oder Schule, Studium etc. ein Block ist schnell verschrieben, man kann keine Tags setzen, es ist nicht digital und total ungeordnet. Am schlimmsten fast schon, auf einer Seite sind mehrere Themen, die gar nicht zusammen passen.

 

Leider bin ich im Netz nicht so ganz fündig geworden, deshalb hoffe ich hier auf den einen oder anderen Tipp. Das Tablet muss nicht das non plus ultra sein. Eben ein besseres Notizbuch (wobei die passende App die zweite Frage wäre), natürlich sollten die Notizen dann per Stift geschrieben werden und nicht per Tastatur :-)

 

Gruß

Dani

Bearbeitet von danix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Zum Schreiben mit Stift habe ich da bisher leider nicht wirklich was praktikables finden können. Die Galaxy Notes haben zumindest vor einiger Zeit damit geworben, aber ich glaube zum wirklichen Mitschreiben ist das nicht tauglich..
Ansonsten würde vielleicht noch ein Tablet + passende Hülle + Bluetoothtastatur gehen? Aber dann fehlt wieder die Möglichkeit handschriftlich oder zeichnerisch etwas anmerken zu können. Ich werde hier mal wieder reinschauen, würde mich nämlich auch sehr interessieren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Problem 1:

Keine "feinen" Digitalstifte, was du "notiertst" wird ungefähr aussehen wie mit nem ganz dicken Edding.

 

 

 

 

Galaxy Note hatte das als Funktion, kann man sich auf youtube ansehen wie das funktioniert ist wohl am nähesten dran, aber da könnte man imho fast auch auf nem Handy-Nummernblock tippen. :P

https://www.youtube.com/watch?v=U6Fbm61ioQY
 

 

 

 

 

 

 

 

Problem 2:

Tablet braucht Zeit zum hochfahren.  Also nix mit "schnell mal was notieren".

 

 

 


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Count Goldbeast sagte:

 

Problem 1:

Keine "feinen" Digitalstifte, was du "notiertst" wird ungefähr aussehen wie mit nem ganz dicken Edding.

 

Galaxy Note hatte das als Funktion, kann man sich auf youtube ansehen wie das funktioniert ist wohl am nähesten dran, aber da könnte man imho fast auch auf nem Handy-Nummernblock tippen. :P

https://www.youtube.com/watch?v=U6Fbm61ioQY
 

Problem 2:

Tablet braucht Zeit zum hochfahren.  Also nix mit "schnell mal was notieren".

 

Hast Du selbst so ein Tablet?

 

Ich nutze das "Galaxy Note 10.1 Edition 2014" (also der Nachfolger vom obigen Video)  und ich schreibe darauf natürlich etwas "dicker", aber für Notizen in Folien, Bücher, Scrrenshots reicht das vollkommen. Auch Krorrekturlesen der Masterarbeit mit entsprechenden handschiriftlichen Notizen hat damit sehr gut funktioniert. Dieses "Hochfahren" hat man wie bei einem Handy, dauert also aus dem "Schlafmodus" geschätzte 0,01 Sekunden. Das ist natürlich schon ein Zeitverlust, aber ich persönlich kann damit leben. ;)

 

Ohne eine solche Stift-Funktion sind Tablets für ein Studium aus meiner Sicht ziemlich sinnlos, bzw. Nutzen maximal ein Drittel der Funktionsmöglichkeiten.

Bearbeitet von CrixECK

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

naja Tastatur etc.. dann kann ich gleich ein Laptop nehmen :-) Aber mein Gedanke ist eben, Tablet nehmen, App öffnen schreiben (inkl. Taggen etc.).

 

Ja die Galaxys habe ich auch schon gesehen, allerdings sind die mir doch etwas teuer, preislich wollte ich nicht über 200 €. Es muss nicht unbedingt ein Stylus dabei sein, da es schon paar andere gute Stifte gibt. Dafür habe ich gestern Abend noch eine interessante App entdeckt, zwar nicht alles was ich will, aber dafür eine gute Handschrifterkennung (habe es mal auf meinem Handy getestet)

-> https://www.youtube.com/watch?v=5t7ZSYL-1B4

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für handschriftliche Notizen nutze ich seit kurzem ein Boogie Board Sync:

http://www.myboogieboard.com/na/products/boogie-board-sync-9.html

 

Da ist allerdings eine Nachbearbeitung notwendig, wenn du das dauerhaft archivieren, verschlagworten etc. möchtest. Ich habe mir da auch lange Gedanken drum gemacht. Die einzige Alternative wäre für mich ein Galaxy Note gewesen - aber dafür zu teuer. Ich komme mit der Lösung ganz gut zurecht, mache aber auch nur wenige handschriftliche Notizen, zum Beispiel während Telefonaten oder in Besprechungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung