Springe zum Inhalt
StudiAlex

Whiteboardfolie

Empfohlene Beiträge

StudiAlex

Hallo,

 

ich bin gerade auf der Suche nach einer besseren Möglichkeit mein Studium visuell besser zu organisieren und bin dort auf spezielle selbstklebende magnetische Whiteboard Folien in allen möglichen Größen gesehen. 

 

Habt ihr damit Erfahrungen? Taugen die was oder sollte man doch eher in Richtung echtes Whiteboard, flipchart gehen?


Aktuell: Bachelor Informatik in Hagen, 2. Semester

 

Mein Blog zum Studium

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Markus Jung

Genau passend dazu hatten wir letzten Monat einen umfangreichen Austausch:

Einige berichten dort von guten Erfahrungen und Vorteilen mit diesen Folien.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
StudiAlex

Ah danke. Liest sich gut. Ich denke das werd ich mal probieren da die Kosten sich ja in Grenzen halten. 


Aktuell: Bachelor Informatik in Hagen, 2. Semester

 

Mein Blog zum Studium

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aquila

Ich arbeite gerne im Rahmen von Projekten (beruflich) mit Flipcharts und wenn möglich auch mit der adhesiven Folie. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Der große Vorteil der Folie ist, dass man sie faktisch überall hinkleben kann, ohne mit Heftzwecken, Klebefilm etc. arbeiten zu müssen. Allerdings - kleine Einschränkung - sie ziehen eben auch Staub an. Auf die Dauer oder auf staubigen Untergrund (bspw. Putz, oder wenn man sie auf den Boden ablegt), verlieren sie ihre Anziehungskraft. Wirklich dauerhaft benutzbar sind sie also nur bedingt.

Mit Blick auf die Beschriftung gibt es u.U. ein weiteres Aber (je nachdem wie Du sie nutzen willst). Mit klassischen non-permanent Whiteboardmarkern kannst Du die Folien nur bedingt abnehmen und transportieren ohne Gefahr zu laufen, dass es verwischt. Dafür kannst Du abwischen und korrigieren wie an einem Whiteboard.

 

Wichtigster Punkt ist aber vermutlich Dir klar zu werden, wie Du dieses Medium nutzen möchtest. Wenn Du genügend Platz hast für ein ausreichendes Whiteboard und es Dir ausreicht, würde ich dieses nutzen. Willst Du aber Dein Zimmer ggf. zutapezieren, mal auch um-die-Ecke-kleben, die Tür mitnutzen und ggf. das Fenster, aber bist nicht sonderlich an Transport und Wiedernutzung an einem anderen Ort interessiert, dann würde ich sogar zur Folie tendieren. Wenn Du regelmäßig abhängen willst um später es wieder an die Wand zu pinnen - nimm lieber Papier oder nutz Permanentstifte - was aber dann die Vorteile der Folie fast auf null reduziert.

 

Kleiner Tipp am Rande: Ein Papierflipchart ist mitnichten wirklich billiger - je nach Menge. Denn ich kann nur dazu raten sich auch gleich einen Ständer zu besorgen. Es schreibt sich darauf weit besser als auf einer schrägen Fläche als an der Wand (typisch für die Folie) oder auf dem Schreibtisch (der meist nicht groß genug ist).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fernstudi_Psy

Ich habe die Whiteboard-Folie mittlerweile. Bei mir lässt sich einmal Geschriebenes nicht rückstandslos entfernen. Habe sie jetzt erstmal genutzt, um Dokumente (Lernpläne, Übersichten) aufzuhängen und finde das auch toll, da ich die Folie ja. überall schnell anbringen kann. :) 


Studium B.Sc. Psychologie an der Fernuni Hagen

Mein Blog -> http://www.fernstudium-infos.de/blogs/fernstudi_psy/

Twitter -> https://twitter.com/Fern_Studi_Psy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung