Springe zum Inhalt
wendtle

Lernplan für Prüfung Fachwirt im Gesundheit- und Sozialwesen

Empfohlene Beiträge

Hallo :)

ich mache im April 2016 meine Fachwirtprüfung bei der IHK.

Mein Fernstudium hab ich bei der ILS gemacht, bzw. bin ja immer noch dort;)

Jetzt meine Frage, hat hier jemand einen guten Lernplan für ne Fachwirtprüfung zuhause "liegen" und würd mir den vielleicht sogar zukommen lassen.

Momentan steh ich grad etwas auf dem Schlauch und weiß nicht wo anfangen...

 

LG

Yvonne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Yvonne,

 

stellt das ILS hier kein Konzept zur Verfügung?

 

Wie weit bist du denn damit den Stoff der Studienhefte durchzuarbeiten? Geht es dir quasi um die Wiederholung des Stoffs, um für die Prüfung fit zu werden?

 

Stellt das ILS bzw. die IHK auch Musterprüfungen oder alte Prüfungen zur Vorbereitung zur Verfügung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Markus,

ich hab alle meine Einsendeaufgaben erledigt und sie sind auch schon alle benotet.

Mir geht es jetzt nur darum das alles zu wiederholen. Und das am Besten irgendwie Themenübergreifend. Hab mir jetzt den Rahmenplan auseinandergedröselt, und da dann meine Studienhefte und Aufschriebe zusammengefasst.

Ich frag mich nur, wo fang ich an, wo hör ich auf.

Beginn ich mit der Wiederholung von hinten, also mein letzes Thema, oder ganz am Anfang.

Mach ich zuerst das was mir Spass macht, oder hol ich mir die Fibu an Land,weil ich das gar nicht mag.

Wie gliederer ich meinen Lernen?

Ich steh auf dem Schlauch... ;)

Ich hab jetzt mal mit QM angefangen, das Thema gehört zu meinen Lieblingsthemen, darin hab ich dann das mit dem Prozessmanagment teilweise eingegliedert....

 

LG

Yvonne

P.S. die alten Prüfungen von der IHK liegen auch hier und Fachbücher, bzw. Lernkarteikarten für den Fachwirt sind auch vorhanden

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, dieses hat jetzt mein Studienberater geschrieben :

Guten Tag  Frau

vielen dank für Ihre Nachricht.

Bitte wiederholen Sie Ihre Einsendeaufgaben und schauen sich vor der Prüfung nochmal Ihre Seminarunterlagen an. 
Beim Seminar erhalten Sie nochmal alle wichtigen Hinweise bezüglich der IHK Prüfung, sodass Sie sich jetzt überhaupt keine Sorgen machen müssen. 

Auch bei Ihrem tollen Notenbild sollten Sie sich keine großen Sorgen machen. 

Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute und drücke Ihnen die Daumen bei Ihrer Prüfung. 

Ich freue mich über Ihre Rückmeldung, sobald Sie Ihre Prüfungsergebnisse erhalten haben. 

Herzliche Grüße aus Hamburg

 

Ich werd mich somit wohl selber durchwurschteln :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

danke für die Info.:thumbup:

Die hab ich aber seit 2 Tagen schon :rolleyes:

hihihi....

von daher werd ich mich jetzt mal auf meinen Hintern setzen und das mal genauer strukturieren...

 

LG

Yvonne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du Zeit hast versuche anhand des Repitoriums und deinen Unterlagen nochmal ein eigenes Skript zu erstellen mit eigenen Beispielen und Eselsbrücken.

 

 

Der IHK "Rahmenplan" ist die wichtigste Leitlinie, da solltest du zu jedem Ausdruck der da drinsteht was sagen können am Ende.

Die Prüfungsordnung/Plan hat sich afaik da aber die letzten Monate bzw. letztes Jahr geändert ggf. solltest das bedenken vielleicht ist das ILS Material noch nicht auf neustem Stand. 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo wendtle, mein Fachwirt war zwar ein anderer ( Handelsfachwirt) aber auch bei der IHK. Vll. kann ich dir auch ein wenig weiterhelfen. :) Ich habe mir damals meine Skripte nochmal zusammengefasst und wir hatten auch Karteikarten. Diese konnte ich zum Schluss komplett auswendig. Was mir damals aufgefallen ist bei der Prüfung, dass extrem viel, also eigentlich zu 80%, Transferwissen gefragt war. Deswegen solltest du schauen ob du das Ganze auch in gewisser Weise anwenden kannst. Der Tipp von unserem Dozenten damals war auch, aktuelle Themen aus Nachrichten etc. parat zu haben. So hätte es sein können z.B. das bei uns die aktuelle Inflationsrate abgefragt wird und dann die eigene Einschätzung inwiefern dies positiv oder negativ ist. Viel Erfolg bei der Prüfung und gute Nerven bei der Vorbereitung! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde empfehlen zunächst noch mögliche offene Verständnisfragen zu klären, bei denen es nicht ums auswendig lernen geht - also zum Beispiel bei der fibu ob du mit den Sachverhalten, ggf. Buchungssätzen etc. klar kommst.

 

Und dann würde ich versuchen einen Überblick über die Menge des Stoffs zu bekommen, der für die Prüfung relevant ist und dann schauen, wie viel Zeit du insgesamt zum lernen hast und wie viel Zeit damit (nach Abzug eines Puffers) für jedes Thema zur Verfügung steht (auch wenn du sicherlich für manche Themen mehr Zeit brauchen wirst als für andere). So hast du dann schon mal einen ersten Überblick, der dabei hilft dich nicht zu verzetteln.

 

Danach geht es dann ans eigentliche lernen, wozu du hier ja schon viele Tipps bekommen hast.

 

Vielleicht helfen dir auch die allgemeinen Tipps hier weiter:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Markus,

für die Fibu  hab ich sogar noch nen Grundkurs bei der VHS belegt.

Nachdem ich dann da durchgestiegen bin, hatte ich bei meinen ESA´s durchgehend gute Noten ;-)

Leider ist das mit dem Lernstoff für die Prüfung ja so ne Sache ;-)

Bekommt man das nicht ertst mit der der Einladung zur schriftlichen Prüfung geschickt?

Bis jetzt weiß ich nur von der IHK, 6+7 April 2016 schriftliche Prüfung

 

Ich mach jetzt mal von dem Rahmenplan (Themen) Mind-Maps. Das hilft mir schonmal das Ganze zu strukturiern.

Vom Lerntyp bin ich eher diejenige, die lautmitredet, Dinge zusammenfasst, früher hab ich mir die Sachen auf Kasette gesprochen oder eine Lied drauß gemacht... hihihi.... mal schaun...

 

LG

Yvonne

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung