Springe zum Inhalt

Wie sammelt man als Fernstudent am besten relevante (!) Berufserfahrung?


MrCarter

Empfohlene Beiträge

Natürlich hinterfrage ich mich auch selber, soviel ist klar.

 

Ich gehe auf jede Stelle individuell ein, beziehe mich auf die in der Anzeige geforderten Kenntnisse und Fähigkeiten. Nenne dann die theoretischen Kenntnisse aus dem Studium, EDV-Kenntnisse, den aktuellen Business-Englischkurs, den ich belege, soft skills etc. An Berufserfahrung versuche ich dann die verwertbaren Dinge aus meiner letzten Tätigkeit und deren Relevanz für die Stelle herauszuarbeiten. Etwas umformatiert habe ich die Unterlagen auch schon.

Neben den Stellen, die leider fast immer Berufserfahrung benötigen, bewerbe ich mich auch auf TZ-Stellen, die da etwas niederschwelliger sind. Neben dem Studium wäre auch ein 450€-Job im kaufmännischen Bereich eine Option, um an erste Erfahrung zu kommen. Weiterbewerben würde ich mich dann natürlich immer noch.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

vor 21 Stunden, MrCarter sagte:

Das mache ich. Bevor es in irgendwo in die Zeitarbeit geht, wäre mir ein Praktikum im relevanten Bereich natürlich lieber. Versuchen werde ich es, obwohl ich da sicher nur Außenseiterchancen habe. Da die Bewerbungen für Praktika per Mail laufen, kostet es ja nix.

 

Doch, es kostet wertvolle Zeit. Offenbar bewirbst du dich ja schon länger ohne Erfolg, egal ob nun Job oder Praktika. Zeitarbeit ist die beste Chance, mit ü30 möglichst sofort an relevante und auch breite Berufserfahrung zu kommen. Und natürlich sich einem potenziellen Arbeitgeber vorzustellen, der einen vielleicht übernimmt. Deine anderen Bewerbungen kannst du ja trotzdem nebenbei weiterlaufen lassen.

LG Higgins

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Archiv

Dieses Thema wurde aufgrund des Alters archiviert und es sind keine weiteren Beiträge dazu möglich. Du kannst gerne ein neues Thema mit deinen Fragen eröffnen.



×
×
  • Neu erstellen...