Springe zum Inhalt
BBLenny

Nach Abschluss des M. Eng. per Verbundstudium - Folgt jetzt die Promotion per Fernstudium?

Empfohlene Beiträge

Hallo Community,

 

ich bin hier auf das Forum gestoßen, weil ich mich sehr mit verschiedenen Promotionsmöglichkeiten beschäftige.

 

Zu meiner Vita: Ich habe den B. Eng. dual studiert. Danach habe ich 4 Jahre in der technischen Projektleitung gearbeitet und meinen M. Eng. in Maschinenbau per Verbundstudium sehr erfolgreich abgeschlossen.

Nun bin ich seit einem halben Jahr in den Vertrieb gewechselt, um auch betriebswirtschaftlich meine Erfahrungen im Berufsleben zu machen.

Mir juckt es aber immer noch in den Fingern, mich weiter fortzubilden B)

 

Möglichkeit 1 wäre der MBA, allerdings bin ich davon so langsam weg. Ich habe bereits einen Master im Verbundstudiengang abgeschlossen und meine Erfahrungen im Berufsleben haben gezeigt, dass ein weiterer Master wohl nicht den gewünschten Effekt im Berufsleben bringt. Oder anders herum gesagt: Wenn ich mich ein drittes mal für ein paralleles Studium entscheide, dann habe ich das Ziel zu promovieren.

 

Möglichkeit 2 wäre der DBA: Natürlich bin ich auch auf das Angebot der KMU gestoßen. Mich persönlich reizt die Herausforderung sehr, zu einem betriebswirtschaftlichen Thema zu promovieren, besonders zum Thema Nachhaltigkeit oder KMU.

 

Nun meine Fragen:

  • Wie ist die Erfahrung von den Forenmitgliedern, die an der KMU angefangen haben zu promovieren?
  • Gibt es Mitglieder, die ebenfalls erst den Ingenieur gemacht und dann betriebswirtschaftlich promoviert haben?
  • Haben Forenmitglieder Erfahrungen mit anderen DBA Studiengänge, die sie empfehlen können?

 

Vielen Dank für eure Meinungen :)

 

Viele Grüße

 

Lenny

Bearbeitet von BBLenny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Eine weitere Möglichkeit wäre es, wenn du an Präsenzunis anfragen würdest, vor allem wenn sie selber auch Studiengänge mit einer Kombination aus Wirtschaft und Maschinenbau anbieten. Hier wäre es z.B. möglich, eine externe Promotion anzustreben - wenn man einen Doktorvater findet. Die Nähe der Uni zum Wohnort könnte hier auch eine Rolle spielen ( wenn man in Flensburg wohnt und in München promovieren möchte, wird es eher schwerer einen Prof zu überzeugen u.A. wg. Betreuung).

 

Ansonsten kannst du an der HS, an der du den Master gemacht hast, nachfragen ob es Kooperationen mit Unis gibt, was die Promotion angeht (einige FHs kooperieren mit Unis).

 

Zitat

Mein Tipp: Versuchs mit einer Promotion zum Dr.-Ing. oder Dr.rer.nat. an der FernUni Hagen.

 

Ein Dr. Ing. mit Maschinenbau-Master an der Fernuni kann ich mir schwer vorstellen, da die entsprechenden Lehrstühle eher Richtung IT/ ET orientiert sind - und das würde nicht in die Betriebswirtschaftliche Richtung gehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An der FernUni zu promovieren bedeutet nicht per Fernstudium zu promovieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Markus Jung sagte:

An der FernUni zu promovieren bedeutet nicht per Fernstudium zu promovieren.

Kann es aber. Berufsbegleitende Promotion an der FernUni ist selbstverständlich möglich. In der Regel hat man aber zuvor bereits am betreffenden Lehrstuhl seine Abschlussarbeit geschrieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung