Springe zum Inhalt
csab8362

Wo lerne ich am besten Englisch?

Empfohlene Beiträge

csab8362

Liebe Community ich habe ein kleines Problem und zwar ist es sprachlicher Natur. Mein English ist so miserabel, dass ich es unbedingt auffrischen möchte eigentlich muss ich es mehr oder weniger richtig lernen. Das Problem ist, dass ich in der Schule einen Lehrer hatte, der sich immer nur über mich lustig machte, wenn ich mal was falsches sagte und dann hatte ich Hemmungen und das habe ich immer noch.

Nun ist es so, dass man nahezu überall Englisch braucht, kann mir wer helfen und mir Tipps geben, wie ich es am besten und schnellsten erlernen kann.


Praktische Psychologie NHAD

Bildungswissenschaft Fernuni Hagen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

KanzlerCoaching

Wenn Sie Geld dafür in die Hand nehmen wollen: Buchen Sie einen Sprachkurs mit Totalinversion. Da wachen Sie morgens mit Englisch auf, gehen damit ins Bad, zum Mittagessen und in die Freizeit und schlafen abends damit ein. Dazwischen haben Sie Kursangebote. Wenn Sie dann nachts auf englisch träumen, dann haben Sie es geschafft!

 

;)

 

Sabine Kanzler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Volker88

Learning by doing. Am besten versuchen die Hemmungen abzulegen und viel auf englisch kommunizieren. Fürs Vokabellernen habe ich mich vor über einem Jahr bei Babbel angemeldet und mittlerweile alle Kurse durchgearbeitet. Aber um richtig sprechen und verstehen zu lernen kommt man nicht darum es in der praxis anzuwenden. 

 

Anfangs am besten hauptsächlich über Themen unterhalten, bei denen man sich gut auskennt. Dort fällt es einem meist leichter, da man sich auf solche Gespräche in einem gewissen Maß vorbereiten kann. Mit der Zeit lernt man dann sich über alles mögliche zu unterhalten, auch über Themen die einem eigentlich vollständig unbekannt sind.

 

Was mir persönlich auch noch gut geholfen hat, war Fernsehserien auf Englisch anzuschauen, die ich auf Deutsch schon in- und auswendig kannte. Mittlerweile schaue ich mir auch ab und an mir komplett unbekannte Filme komplett auf Englisch.

 

Der Nachteil bei Filmen ist oftmals nur, das dort nicht das oxford-Englisch gesprochen wird, das wir in der Schule lernen. Bei manchem Schauspieler wird es da sehr schwer überhaupt etwas zu verstehen. Aber auch das wird mit der Zeit immer besser.

 

Von reinen Kursen bei denen die Grammatik bis ins kleinste Detail erklärt wird, halte ich dagegen nicht viel. Einem Baby das eine Sprache lernt erklärt man auch nicht zuerst einmal die Grammatik bis ins kleinste Detail, bevor es sprechen kann :P

 

Bearbeitet von Volker88

Bachelor of Engineering - Maschinenbau (15.07.2011-18.11.2014)

Master of Science - Technology and Innovation Management (seit 14.09.15)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KanzlerCoaching
vor 21 Minuten, Volker88 sagte:

Der Nachteil bei Filmen ist oftmals nur, das dort nicht das oxford-Englisch gesprochen wird, das wir in der Schule lernen. Bei manchem Schauspieler wird es da sehr schwer überhaupt etwas zu verstehen. Aber auch das wird mit der Zeit immer besser.

 

Eine Freundin von mir hat sich Französisch mit Comics und Nachmittags-Talkshows beigebracht. Und als sie dann das erste Mal bei einem Firmenevent Ihres Mannes parlierte, sind sowohl der Gatte also auch so manch Anwesender fast aus den Pantinen gekippt!

 

Zeitung lesen fällt mir noch ein. Aber nicht unbedingt die BILD auf englisch. Das könnte ähnliche Effekte wie bei der oben erwähnten Freundin haben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
csab8362

Vielen Dank für die vielen Antworten.

Am besten wäre es die Koffer zu packen und ab in ein Land wo man es sprechen muss, ja, aber für dieses Vorhaben bin ich hier zu sehr verbunden. Es würde höchstens für drei Wochen gehen und weiss nicht ob ich mir das leisten kann.

Fachzeitschriften oder Englische Bücher lesen ist sicher eine gute Idee, aber irgendwie passiv und langweilig. Auch ein guter Vorschlag englische Filme ansehen, hab mir mal Harry Potter angesehen und nicht viel verstanden, ein weiteres mal hab ich ihn mir auf Deutsch angeschaut und eigentlich auch nicht verstanden. also muss ich ganz einfache Filme ansehen.

aber eine Sprachreise das hätte schon was.


Praktische Psychologie NHAD

Bildungswissenschaft Fernuni Hagen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jedi

Filme ansehen ist das einfachste. Am Anfang mit Untertitel und später nur in der Fremdsprache. Viele sehen sich Star Trek oder Star Wars in Originalsprache an.


Der Edle verlangt alles von sich selbst, der Primitive stellt nur Forderungen an andere. [Konfuzius]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Esme

Der Klassiker:   VHS Kurs o.ä.


Informations- und Wissensmanagement (B.Sc.), WBH, Okt'12 - Mrz'16.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HarryPotter

Hallo,

 

erst einmal ist es wichtig deine Niveaustufe zu wissen - wo genau liegt dein jetziges wissen - gibt es Online sowie bei der VHS und bei Sprachschulen. Wenn man beim Niveau noch recht weit unten ist sind Filme/Bücher/Zeitschriften noch schwer und demotivieren eher.

 

Da Du nicht längerfristig ins Ausland gehen kannst ist es sehr wichtig dich viel mit der Sprache zu beschäftigen um Fortschritte zu machen. Immer wieder die Dialoge vom Lehrbuch hören, täglich Wortschatz lernen, Podcast anhören, (Kinder)hörbücher hören usw. natürlich auch hier wieder auf deiner Niveaustufe so dass Du den Texten auch folgen kannst.

 

Der Weg, der mir am meisten hilft, ist die Zusammenarbeit mit einer Privatlehrerin - wir gehen ein Grammatikthema durch, besprechen was ich bis zum nächsten Teffen erabeiten soll, in der nächsten Stunde wiederholen wir die Regeln und machen Übungen - danach setzen wir das gelernte in die Praxis um.

(z.B. Ich habe die Regeln der Vergangenheit und die Verben gelernt und mußte dann bei meiner Lehrerin über Themen aus meiner Vergangenheit erzählen - Aufsätze schreiben - dabei erarbeite ich mir dann auch neuen Wortschatz.)

 

Ein 2-3 wöchiger Aufenthalt im Ausland ist, wenn man hier fleißig gelernt hat, immer gut - aber man darf nicht zu viel erwarten. Gut dran ist, dass man überall nur die Sprache hört und man ganz eintauchen kann - der Unterricht war immer sehr intensiv und hat mich motiviert weiter zu lernen.


Natürlich ist das alles Sprachreise/Privatlehrer ziemlich teuer - VHS-Kurs sind um einiges billigere aber mir persönlich waren die VHS-Kurse zu ein zu langsam und oberflächlich.

 

Gruß

HarryPotter

Bearbeitet von Markus Jung
Formatierung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Jung

Filme mit englischen Untertiteln finde ich hilfreich. Rosetta Stone soll gut sein, gibt es auch online. Dir scheint es ja besonders ums Sprechen zu gehen, da ist es wichtig, möglichst auch echte, menschliche Kommunikatinspartner zu haben, auch um die Hemmungen abzulegen. Viele Sprachportale bieten das an, zum Teil auch recht erschwinglich, vor allem wenn es sich um Gruppengespräche handelt.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefania85

Was ich total super finde ist ESL Podcast. Das sind kostenlose Podcasts, die 3x wöchentlich erscheinen.

Man kann die Skripte auch dazu kaufen. Das Niveau würde ich auf A2/B1 einschätzen. Sehr unterhaltsam und interessant, mit unterschiedlichen Themen. Ein Sprachaufenthalt in Boston hat mich damals um eine Niveau Stufe angehoben. Dort war ich 3 Wochen und hatte einen Standard-Kurs mit 20h pro Woche.


Studium BWL B.A. an der IUBH - 7. Semester

(Bisher 170 von 180 CP: Thesis und Kolloquium offen)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung