Springe zum Inhalt
Markus Jung

AKAD vergibt Amazon-Gutscheine für gute Bewertungen bei Trustpilot

Empfohlene Beiträge

Markus Jung

Von ganz verschiedenen Seiten bin ich heute auf eine neue Aktion der AKAD aufmerksam gemacht worden. 

 

Demnach vergibt die AKAD wohl für jede 4-Sterne-Bewertung auf dem Portal Trustpilot einen Amazon-Gutschein im Wert von 20 Euro und für jede 5-Sterne-Bewertung eine Amazon-Gutschein im Wert von 40 Euro.

 

Update: Die Rahmenbedingungen wurden aufgrund der Kritik geändert, es erhalten jetzt alle die eine Bewertung abgeben einen Gutschein im Wert von 40 Euro, unabhängig von der Anzahl der Sterne. Hier die komplette Stellungnahme der AKAD.

 

Dass Anbieter ihre Teilnehmer dazu motivieren, Bewertungen auf Portalen wie Trustpilot oder bei FernstudiumCheck abzugeben, ist nichts Neues. Auch FernstudiumCheck selbst verlost ja zum Beispiel immer wieder Preise unter allen, die eine Bewertung abgeben.

 

Hier ist es allerdings so, dass nur gute und sehr gute Bewertungen belohnt werden, und dies auch noch gestaffelt. 

 

Die Bewertungsseite zur AKAD bei Trustpilot ist hier zu finden:

https://de.trustpilot.com/review/akad.de

 

Bis auf ganz wenige, die aufgrund der Vorgehensweise von AKAD ganz bewusst eine schlechte Bewertung abgegeben haben und über die Aktion berichten, sind in den letzten Stunden (die Aktion läuft wohl erst seit gestern, 03.02.) zahlreiche 5-Sterne-Bewertungen eingegangen. Davor gab es lange Zeit gar keine Bewertungen.

 

Auf eine der negativen Bewertungen mit der Überschrift "Ehrliche Bewertung scheinbar unerwünscht" hat AKAD reagiert:

https://de.trustpilot.com/review/akad.de/56b2f7810000ff0009376aca

 

Wie empfindet ihr das Vorgehen der AKAD mit dieser Aktion?

Bearbeitet von Markus Jung
Links korrigiert.

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Forensiker

Sowas finde ich sehr kritisch. Das bringt doch wahrscheinlich keine wirklich objektive Bewertung an den Tag.

Eigentlich sollte die Akad sowas doch gar nicht nötig haben. Mit so einer Aktion kann man sich meiner Meinung nach ganz schön den Ruf versauen und unseriös wirken.

 

Bearbeitet von Forensiker
ö-Pünktchen vergessen.

Masterstudent Psychologie - Der Blog dazu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Jung

Update: Ich habe auch die AKAD auf die Aktion angesprochen und um eine Stellungnahme gebeten. Mittlerweile liegt mir eine Antwort vor. Die komplette Stellungnahme der AKAD findet ihr hier.

 

Die AKAD hat die Rahmenbedingungen der Aktion jetzt dahingehend geändert, dass jetzt alle diejenigen einen Amazon-Gutschein über 40 Euro erhalten, die eine Bewertung abgeben, unabhängig davon, was für eine Bewertung sie abgeben.

Bearbeitet von Markus Jung
Link zur Stellungnahme ergänzt

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forensiker

Schon besser. Aber trotzdem nicht optimal. Besser wäre der Gutschein als Belohnung für einen Evaluationsbogen, den man als Absolvent oder Student ausfüllen könnte.

 

Mit einer Belohnung für eine Bewertung auf solch einer Plattform bleibt für mich ein kleiner Beigeschmack in der ganzen Sache.

Bearbeitet von Forensiker
fehlendes Wort eingefügt.

Masterstudent Psychologie - Der Blog dazu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Jung

Es sind bisher über 60 Fünf-Sterne-Bewertungen seit gestern generiert worden. Außerdem wurden zwei mit zwei Sternen und eine mit einem Stern abgegeben. Von diesen drei negativen Bewertungen beziehen sich zwei zumindest zum Teil auf die Gutschein-Aktion. 


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Jung
vor 23 Minuten, KanzlerCoaching sagte:

dass sich Bewertungsportale für so etwas hergeben.

 

Ich denke mal nicht, dass das Portal vorher gefragt worden ist - wobei es eigentlich auffallen müsste, wenn über Monate gar keine Bewertungen abgegeben werden und dann so eine Masse an 5-Sterne-Bewertungen innerhalb kürzester Zeit. Soweit mir bekannt bezieht sich die Aktion auch nur auf Trustpilot. 

 

Trustpilot ist ein Unternehmen mit Hauptsitz in Dänemark:

https://en.wikipedia.org/wiki/Trustpilot

In dem Wikipedia-Artikel werden auch Kritikpunkte genannt:

https://en.wikipedia.org/wiki/Trustpilot#Criticism

 

Den deutschen Support habe ich mal angefragt, ob eine Vorgehensweise, bei denen nur (sehr) gute Bewertungen durch Gutscheine belohnt werden, sich mit deren Richtlinien vereinbaren lässt. Bisher warte ich noch auf eine Antwort.

 

Zitat

Wäre das nicht mal ein feines Thema für ein Interview mit einer Zeitung, in der es um die Evaluation von Zufriedenheit geht?

 

Wer sollte mit wem ein solches Interview führen?


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
klausu

Ich finde so eine Aktion nicht gut. Es ergibt sich schließlich ein verzerrtes Bild.

 

Man könnte den Eindruck gewinnen das es Akad nötig hat weil es vielleicht im Moment schlecht läuft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung