Springe zum Inhalt

B.A. Soziale Arbeit neu an der IUBH


Empfohlene Beiträge

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

  • Antworten 293
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ich mische mich jetzt mal ganz frech ein, weil mich als neutralen Leser der mit keiner der beiden Hochschulen etwas zu tun hat und der auch nicht an diesem Studiengang für sich interessiert zumindest

Ich habe jetzt die IUBH über die Diskussion hier informiert und angeboten, dazu Stellung zu nehmen.   Nach meinem Eindruck handelt es sich hier auch eher um einen Studiengang Sozialmanagemen

Bisher wurde zum Vergleich ja immer der Studiengang der Diploma "Soziale Arbeit" zum Vergleich rangezogen. Ich habe mir jetzt mal die Mühe gemacht und bei einer dritten, vergleichbaren, Hochschule zu

Posted Images

vor 43 Minuten, Firdaws sagte:

Da ich selbst damit telefoniert habe wird es diese 100Tage in der Form nicht geben an der IUBH . Sondern die wollen einen anderen Weg gehen ,wurde gesagt .

 

Dann wird da vermutlich kein staatlich anerkannter Sozialarbeiter am Ende als Abschluss dastehen. Und damit sind viele Berufsfelder in der Jugendpflege und/oder in Einrichtungen öffentlicher Träger schlichtweg mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht möglich. Denn wie der Pate schon ausgeführt hat, ist die Finanzierung solcher Einrichtungen durch die öffentliche Hand an die entsprechende Qualifikation des Personals gebunden.

 

Denn "staatliche Anerkennung" ist an klar definierte Kriterien gebunden, da kann eine Hochschule nicht "ihren eigenen Weg" gehen, denn sie vergibt diese staatliche Anerkennung nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man könnte fast denken, das hat Methode! ;-)

 

Ich würde jedem raten, bis zur klaren Aussage über die staatliche Anerkennung abzuwarten. Alles andere ist ggf. vertane Zeit und zum Fenster rausgeschmissenes Geld.

 

Aber das ist ja Ihre Entscheidung. Wenn Sie unbedingt und ganz sofort dort anfangen wollen, dann müssen Sie das wohl machen.

Bearbeitet von KanzlerCoaching
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich frag mich ehrlich gesagt, wieso die IUBH nicht einfach ein paar einschlägige Kurse für soziale Arbeit mit ins Curriculum aufnimmt.

 

Die Aussage, dass Sozialarbeiter immer mehr wirtschaftliche Kenntnisse bräuchten, kann ich so einfach nicht nachvollziehen. Für den Bereich gibts schlichtweg andere Fachkräfte. Der typische Sozialarbeiter wird allerdings die Kenntnisse die in Kursen wie "BWL 2" usw vermittelt werden, so gut wie nie in seiner Berufslaufbahn benötigen.

 

Dass aber in diesem Studium z.B. nur 5 ECTS Psychologie Pflicht sind, ist dann aber natürlich ein ziemlicher Treppenwitz. Da ist letztlich jeder Erzieher deutlich qualfizierter.

 

Theoretisch ist es sogar möglich, das Studium ohne ein EINZIGES! Pädagogik Modul abzuschließen. Sorry, aber der Studiengang in seiner derzeitigen Form ist nicht mehr als reinste Abzocke. Aber hauptsache es gibt nen I Pad mit dazu ;)

Bearbeitet von kenny984
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Selbst bei den Rechtskursen muss man sagen, dass du nur der Kurs "Sozialrecht" tatsächlich einschlägig ist. Die Kurse Recht 1 und 2 z.B. könnten 1 zu 1 von einem BWL Studium übernommen worden sein.

 

Mit vertraglichen Schuldverhältnisse beispielsweise wird sich ein Sozialarbeiter im Normalfall nicht wirklich befassen müssen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...