Springe zum Inhalt
Higgins

Übergewicht durchs Fernstudium - Austauschthread

Empfohlene Beiträge

Am 11.10.2016 at 14:29 , Markus Jung sagte:

 

Kommt vermutlich auf die Portionsgrößen bei den beiden Mahlzeiten an ;). Oder nascht du zwischendurch viel Süßes oder Chips?

 

zwischendurch nicht. Ich stopf süßes nach dem Abendessen direkt noch rein :D  Ist dann quasi eine laaaaaaaaange Mahlzeit ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Am 11.10.2016 at 14:56 , trullalila sagte:

Ich mache auch schon seit Längerem das Programm von Detlef D.Soost. (...) Vor allem die Flexibilität des Programms gefällt mir sehr gut. Mindestens 2mal die Woche Sport. Die Workouts dauern ca. 20-30 Minuten.

Ich brauche auch beim Sport die volle Flexibilität, wie beim Studium auch. Just so etwas habe ich mir deshalb auch mal überlegt, allerdings ist mir dieser Typ so unsympatisch...

 

Die Amis haben aber mit beachbody.com diverse verschiedene Angebote, irgendwas davon werde ich mal testen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach da gibts doch massig Angebote.

SizeZero, Machmichkrass, Projekt21, Fit ohne Geräte,......

Ich kenn sie alle :lol:

Ich fahre aktuell 1000kcal Tage (kann grade keinen Sport machen, da ich meine Augen hab lasern lassen), weil ich weiss, ich brauche schnelle Erfolge.

Bis jetzt läufts auch gut, teilweise bin ich auch nur bei 300-500kcal am Tag ;)

Seit dem 4.10.  2kg. Und Konjaknudeln hab ich für mich entdeckt, 9kcal auf 100g. Muss man aber mögen (Kosistenz).

Wenn Wunschgewicht erreicht wird GU und LU angeschaut und dann dementsprechend ernährt.

Bearbeitet von Arkania

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Arkania Pass nur auf dass du nicht zuviel Muskelmasse abbaust bzw. wieder trainieren gehst, wenn du wieder kannst. Das Problem habe ich nämlich, dass ich aufgrund gesundheitlicher Probleme extrem schwer Muskelmasse aufbauen kann und dadurch einen unterirdischen Kalorienverbrauch habe und sich 100 Kcal mehr am Tag sofort auswirken.

Ist natürlich nur als guter Rat gemeint :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ende nächster Woche darf ich wieder ran, bis dahin sollte das machbar sein ;)

Und meine Nahrung ist recht proteinlastig,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat jemand von euch so einen Fitnesstracker oder eine Fitnessuhr oder hat mal über die Anschaffung des selben nachgedacht?

 

Ich ringe momentan mit mir. An sich ist es ja echt nur ein Spielzeug. Aber manche soll es ja tatsächlich motivieren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Julikäfer sagte:

Hat jemand von euch so einen Fitnesstracker oder eine Fitnessuhr oder hat mal über die Anschaffung des selben nachgedacht?

 

Ich ringe momentan mit mir. An sich ist es ja echt nur ein Spielzeug. Aber manche soll es ja tatsächlich motivieren...


Also Tracken nicht, davon halte ich nichts.

Ansonsten hab ich eine Polar, die ich beim Krafttraining sehr wichtig finde. Habe es mit- und ohne probiert und die Kenntnis des optimalen Pulsbereichts hat sich bei mir zumindest sehr viel effektiver ausgezahlt. Obwohl das ja nicht bei jedem der Fall ist ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Julikäfer sagte:

Ich ringe momentan mit mir. An sich ist es ja echt nur ein Spielzeug. Aber manche soll es ja tatsächlich motivieren...

Und bei manchen genau das Gegenteil bewirken... Die Tage habe ich irgendwo einen Beitrag dazu gelesen (Welt? FAZ? Süddeutsche?), dass diese Tracker wiessenschaftlich zu völlig unterschiedlichen Ergebnissen kommen. Also ob sie das Training unterstützen oder hemmen ist von Person zu Person unterschiedlich.

 

Pulsuhr finde ich auch wichtig, Tracker ist ein Modegag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe zwei Tracker. Ein altes FitBit und ein neues NoName-Gerät. Fürs Kalorientracken eher ungeeignet (das mache ich noch "händisch"), für Schritte auch nur bedingt geeignet.

Die wirklich vernünftigen fangen aber auch erst bei 100/150 Euro an.

Um grob einen Überblick zu bekommen sind sie ok (die günstigen), für mehr aber auch nicht.

Wenn ich demnächst wieder mit Krafttraining anfange, beschaffe ich mir vielleicht einen vernünftigen Tracker (mit Pulsuhr etc).

Aber das überlege ich mir nochmal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tracker: Ich nutze jetzt im dritten Jahr einen Withings Pulse Schrittzähler (Amazon Affiliate-Link) und notiere mir wöchentlich in einer Tabelle die Schritte. Mir hilft das schon dabei, mich für ausreichend Bewegung zu motivieren. Gewichtsziele verfolge ich damit allerdings keine. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...