Springe zum Inhalt
krabs

Orientierung zum passenden Fernstudium (Marketing, HR oder CRM)

Empfohlene Beiträge

Hallo allerseits,

 

seid einigen Monaten trage ich mich mit dem Gedanken an ein Fernstudium herum und bin derzeit noch in der Phase der Informationssammlung. Allerdings verliere ich so ein bisschen den Überblick, ob der vielen Angebote.

 

Kurz zu meiner Person, ich arbeite im Vertrieb und im CRM. Das Gehalt ist sehr gut und ich behaupte auch mal meinen Job gut zu machen (sonst wäre mein Gehalt ja auch schlechter),

Allerdings habe ich zwei große Probleme-

  1. Ich kann keine harten Qualifikation aufweisen kann. Ich habe eine vollkommen fachfremde Ausbildung (als Handwerker) und sollte ich nun irgendwann mal die Firma wechseln wollen, müsste ich mich wieder nach oben dienen. (so wie ich es hier gemacht habe)

  2. Vertrieb kann die Hölle sein und ich sehe nicht, dass ich das bis zur Rente durchhalte.

Darum würde ich mich gerne weiter qualifizieren. Grundsätzlich kommen drei Richtungen für mich in Frage: Marketing, HR und CRM. Für den Schwerpunkt CRM werden ja, soweit ich das sehe, eigentlich nur Masterstudiengänge angeboten. Das heißt, ich muss auf jeden Fall mit einem Bachelor-Studium beginnen. Hier dann wahrscheinlich BWL.

 

Als zweites wäre der Studiengang des Bachelor im Personalmanagment interessant, allerdings kann ich da dann später in Bewerbungen eben keine Berufserfahrung in diesem Feld mit in den Hut werfen und auch nix artverwandtes

 

Die dritte Möglichkeit die ich interessant finde ist der Marketingwirt, hier reizt mich vor allem die kurze Studiendauer. Aber die Frage ist, ob dies etwas bringt für jemanden der zwar artverwandt aber eben nicht direkt im Marketing arbeitet.

 

So, um mal meine Fragen kurz zusammen zu fassen:

  1. Wie sinnvoll ist ein BWL-Fernstudium wenn sich der Arbeitsmarkt schon vor normalen BWL Studenten kaum retten kann.

  2. Bringt der Marketingwirt irgendwas, oder hat man da das nachsehen gegen richtig studierte.

  3. Sollte ich tatsächlich den Bachelor Personalmanagment machen, wie viel wird das wert sein wenn ich in diesem Bereich keine Berufserfahrung vorweisen kann?

  4. Fällt jemanden vielleicht, grundlegend auf den Fakten die ich geliefert habe, noch eine Möglichkeit ein an die ich noch gar nicht gedacht habe?

Zumindest kann ich zumindest das Abitur vorweisen, das heißt zumindest hier gibt es keine Schranken.

 

Wie erwähnt, ich bin noch in der Orientierungsphase und werde nichts übers Knie brechen. Aber ein bissel Input von lebenden Menschen ist sicherlich hilfreich. Ich bedanke mich schonmal im Vorraus für die Hilfe.

Bearbeitet von Markus Jung
Formatierung, Überschrift, Tags

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Nur auf die Schnelle: BWL ist nicht gleich BWL. Eine Vertiefung in Personal und Marketing erfreut sich aber der Konkurrenz der ganzen Wirtschaftspsychologie, Kommunikation und "Irgendwas mit Medien"-Studiengängen. Da ist man als Quereinsteiger sicherlich im Nachteil. Nicht ohne Chancen, aber die sind aus meiner Sicht sehr gering. Der Marketingfachwirt ist deshalb nicht interessant (weil fachfremd für Dich, für jemanden der dort bereits Erfahrung hat sieht das anders aus).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich mir Deinen Werdegang ansehe, dann ist es fast egal was Du studierst. Das ist so ungefähr wie bei mir. Es gibt zwei Möglichkeiten, entweder Du studierst etwas, was Du in der Praxis in und auswendig kannst und host Dir dadurch den Schein, der bestätigt das Du das kannst. Alternativ kannst Du etwas studieren wo Du hin willst (z.B. Management) um Dir ggf. eine Zusatzqualifikation zu holen.

 

Meiner persönlichen Meinung wird Dir der Marketingwirt oder vergleichbares wenig bis gar nichts bringen. Schaue Dir mal die Stellenbörse an und die Stellen, die dich interessieren würden und dann welche Voraussetzungen man dafür benötigt. Ich denke, mit Deiner Berufserfahrung wird der Marketingwirt irrelevant. Das bräuchtest Du vielleicht ohne Erfahrung um irgendwie Fuß zu fassen. Das einzige was Dich weiter bringt ist aus meiner Sicht ein Akademischer Abschluß. Damit kannst Du dich immerhin dann auf mehr Stellen, die ein Studium voraussetzen bewerben.

 

Hier ist dann wie gesagt die Entscheidung zu treffen, es leicht und schnell zu haben, also Themen die Du kennst oder es schwerer zu machen, dafür aber Zusatzqualifikationen zu erlangen. Ich habe mich übrigens für den einfacheren und schnelleren Weg entschlossen und es nicht bereuht. Vielleicht einen Kompromiss wie BWL mit Schwerpunkt Marketing im Bachelor und im Master dann die Vertiefung in Richtung HR (oder andersrum)? Also im Bachelor breit mit dem Wissen das Du schon besitzt und im Master vertiefen mit Zusatzqualifikation?

 

Gibt einige Fernstudienanbieter die Du Dir mal ansehen solltest, am billigsten (preislich, nicht qualitativ) ist die Fernuni Hagen. Ansonsten von den privaten Anbietern die AKAD, IUBH ansehen und dann ggf. den Rest aus der Liste der Fernstudienanbieter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung