Springe zum Inhalt
Icinga

Suche universitären Master Psychologie mit klinischem Anteil

Empfohlene Beiträge

Hallo alle miteinander,

 

ich beende im kommenden Semester voraussichtlich meinen Bachelor in Psychologie in Hagen, und bin auf der Suche nach einem weiteren Fernstudium (Land egal, Englisch oder Deutsch wären ideal) welches die klinischen Anteile enthält, welche für eine potentielle Approbation notwendig wären.

 

Vielen lieben Dank für Eure Hilfe.

 

Icinga

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Den gibt's wohl ganz frisch bei der DIPLOMA, die mit diesem hier kooperiert:
https://www.meu.de/m-sc-psychologie/allgemein/ 
Der erfüllt auch zunächst mal formal die Voraussetzungen zur PT-Ausbildung. 

 

Hatten hier einen Thread dazu: 

 

Bearbeitet von Vica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber nur, wenn auch der Bachelor einen klinischen Anteil hatte.

Und dann ist die Aufnahme der Psychotherapie-Ausbildung immer noch von einer Einzelfallprüfung abhängig, da von FH kommend (Obwohl Bologna beim Abschluss nicht zwischen FH oder Uni unterscheidet! Formal sind die Anschlüsse gleichgestellt. In der Praxis leider nicht.).

 

*edit*

Btw. wird eh gerade mächtig an der Psychotherapie-Ausbildung geschraubt... es soll ein Studium der Psychotherapie wegen Mangel an Psychotherapeuten auf den Markt kommen und das Psychotherapeutengesetz geändert werden.

 

Bearbeitet von Forensiker
Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Vica Vielen Dank für Deinen Beitrag, die MEU sieht in der Tat sehr vielversprechend aus.

 

@Karate-Kalle Ich habe zuvor bereits auch überlegt in die psychologische Beratung nach §1 Psychotherapeutengesetz mit der Ausbildung vom GWG zu gehen. Unter Anderem da ich ein großer Fan der Gesprächspsychotherapie bin. Jedoch sind die klinischen Anteile sowie die Psychotherapie als Wissenschaft für mich mit der Zeit immer interessanter geworden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es wird spannend, ob der Psychotherapeuten-Studiengang kommen wird ;) Der BDP versucht aktuell, das zu verhindern, und die Novellierung ist ja erstmal ausgesetzt bis zur nächsten Legislaturperiode 2017. Das Problem mit dem Psychotherapeutenlstudiengang soll sein, dass er qualitätsmäßig doch nicht an einen Studiengang Psychologie inklusive klinischer Psychologie heranreicht + dass alle Direktstudienabsolventen Psychotherapie, die danach nicht in die Psychotherapeutenausbildung gehen (können), für nichts anderes qualifiziert wären. Weiterhin würden wohl normale Psychologiestudiengänge verkümmern, weil 80% diesen Direktstudiengang machen wollen würden (obwohl danach nicht garantiert ist, dass man wirklich in die Psychotherapeutenausbildung gehen kann). Es könnte sein, dass der BDP damit Erfolg hat, weil Zitat

Zitat

"Die Kultus- und Wissenschafts-ministerien der Bundesländer stehen dem Eckpunktepapier kritisch gegenüber. Unsere politischen Kontakte waren hilfreich."


Ecktpunktpapier = in dem Fall Novellierung des Psychotherapeutengesetzes

So stand es in meiner letzten Mitgliedsmail von vor einer Woche.

Muss man also abwarten, was da passiert - drauf wetten würde ich nicht unbedingt, dass der Studiengang kommt. ;)  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dass es genau so kommt, bezweifle ich auch. Aber auf jedem Fall wird sich in der nächsten Zeit etwas verändern.

 

Immerhin werden ja gar die FHs in die Überlegungen mit einbezogen. Das finde ich gut. Denn - klinische Psychologie ist, wie die Medizin, m.M.n. wohl eher anwendungsorientiert. Auch wenn das an der Uni bestimmt keiner hören will... ;)

 

Bearbeitet von Forensiker
.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein universitärer Master mit klinischer Psychologie ist mir als Fernstudium nicht bekannt. Fraglich wäre dann auch die Zulassung mit einem Bachelor ohne klinische Psychologie, wie er an der FernUni Hagen angeboten wird. Möglicherweise müssten dann zumindest die klinischen Anteile aus dem Bachelor nachgeholt werden.

 

Der Weg zum psychologischen Psychotherapeuten rein per Fernstudium erscheint mir nach wie vor fraglich, auch wenn in dem Bereich wie hier ja schon ausgeführt viel Bewegung drin ist, unter anderem auch mit dem neuen geplanten Master an der DIPLOMA. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung