Springe zum Inhalt
Markus Jung

Kommt Augmented Reality und Virtual Reality auch im Fernstudium zum Einsatz?

Empfohlene Beiträge

Augmented Reality und Virtual Reality werden als aktuelle Trends im Bereich der Digitalisierung gesehen, die im Moment noch vor allem in Spielen eingesetzt werden, aber auch immer mehr in andere Lebensbereiche Einzug halten werden und auch für die Bildung und im Fernstudium genutzt werden könnten. 

 

Augmented Reality bedeutet dabei die Anreicherung der echten Realität um virtuelle Elemente. Pokémon Go ist da ein aktuelles Beispiel, virtuelle Pokémons werden auf dem Display in der realen, über die Kamera aufgenommenen, Realität angezeigt.

 

Ernsthafte Anwendungen sind zum Beispiel Stadtführer, bei denen über das Smartphone Fakten zu historischen Gebäuden eingeblendet werden. Denkbar sind auch alle Arten von praktischen Anleitungen, bei denen beim handwerken, kochen oder operieren direkt am Objekt die nächsten Schritte angezeigt werden. Im Bereich Fernstudium sind hier zum Beispiel Lehrgänge denkbar, bei denen einem auf diese Weise Fähigkeiten wie Stricken vermittelt werden oder auch Experimente in naturwissenschaftlichen Fernstudiengängen angeleitet werden. 

 

Virtual Reality bedeutet die virtuelle Abbildung einer neuen Realität, die sich möglichst echt anfühlt und in der man sich zum Beispiel bewegen kann. Im Moment kommen dafür vor allem besondere Brillen wie Oculus Rift zum Einsatz. Auch dies wird bisher vor allem für Spiele eingesetzt, so dass der Spieler sich dann wie der Charakter zum Beispiel in einem Rollenspiel oder Shooter fühlt und bewegt, insbesondere wenn auch Handbewegungen etc. aufgezeichnet und in die Handlung übernommen werden. 

 

Ernsthaftere Anwendungen könnten hier zum Beispiel Erdkunde-Programme sein, um Gegenden und Städte virtuell besichtigen und etwas darüber lernen zu können, ohne selbst dort sein zu müssen. Oder im technischen Bereich könnten auf diese Weise zum Beispiel Fabriken besichtigt und auch selbst bedient werden und die Auswirkungen wie in einer Simulation beobachtet werden. Auch das würde sich gerade für das Fernstudium gut eignen. 

 

Schließlich gibt es noch die sogenannte Mixed Reality, welch Virtual und Augmented Reality miteinander verbindet.

 

Insgesamt ist es durchaus möglich und auch zu erwarten, dass mit zunehmender Digitalisierung auch im Bereich des Fernstudiums und Onlinestudiums vermehrt solche Elemente zum Einsatz kommen. Bisher ist mir nicht bekannt, dass dies schon eingesetzt würde und ich freue mich auf den Hinweis zu Beispielen, wenn es das doch schon geben sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich glaub da sind wir ernsthaft noch etwas entfernt von. Interessant sicherlich, aber ich schätze mal das dies nicht so schnell umsetzbar ist. Die Spielindustrie experimentiert hier noch sehr stark.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe kürzlich im Marketingclub bei einem Vortrag gesehen, wie mit Augmented Reality beim Möbelkauf beispielsweise experimentiert wird. Man stellt sich das ggf. zu erwerbende Teil einfach schon mal virtuell ins Wohnzimmer. Oder wo immer es hin soll!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der Industrie gibt es durchaus schon erste Anwendungen, wo zum Beispiel die Handlungsschritte bei einer Monate über Augmented Reality vorgegeben wird.

 

Die Technik ist da und ich kann mir durchaus vorstellen, dass in Zukunft einige Anbieter von Fernstudium-Angeboten Innovationen schnell umsetzen wollen, um sich einen Marktvorteil zu verschaffen. 

 

Vor einem Jahr hätten wir es vermutlich auch noch für unwahrscheinlich gehalten, dass es einen akademischen Studiengang geben würde, bei dem Prüfungen komplett online abgelegt werden können.

 

Wobei es natürlich immer auch eine Kostenfrage ist, und nicht nur eine Marketingfrage. Und ob dann für ein Studium zum Beispiel ein Google Cardboard ausreichen würde, müsste sich natürlich zeigen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Über Twitter bin ich darauf hingewiesen worden, dass es zumindest schon mal eine Fernhochschule gibt, die zum Thema Augmented Reality forscht - an der HFH gibt es zusammen mit anderen Hochschulen ein Forschungsprojekt zu Augmented-Reality-Brillen in der Intensivpflege: https://www.hamburger-fh.de/aktuelles/presse-aktuelles/nachrichtenuebersicht/#/pressreleases/pflegebrille-forschungsprojekt-untersucht-potenzial-von-augmented-reality-brillen-in-der-intensivpflege-1438754

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) bietet ab Oktober 2017 sogar einen Bachelor-Studiengang "Virtual Reality Management" an - allerdings als Präsenzstudium: http://www.fh-mittelstand.de/diefhm/news-hochschulinformationen/newsmitteilung/datum/2017/01/12/neu-ab-oktober-2017-fhm-startet-mit-den-innovativen-bachelor-studiengang-virtual-reality-management/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung