Springe zum Inhalt
Beetlejuicine

Neuer Studiengang MA "Angewandte Gerontologie"

Empfohlene Beiträge

Nun ist er online, der neue Studiengang. Da ich bei der Akkreditierung dabei war, hatte ich die Internetseite auf meinem Radar.

 

Es ist ein konsekutiver Master of Arts:

 

https://www.apollon-hochschule.de/fernstudium/master/master-angewandte-gerontologie/

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Der Master passt z.B. für Pflegemanager und eignet sich für die Leitung von Pflegeeinrichtungen, z.B. Einrichtungsleitung oder eben noch weiter im überregionalen Management von Pflegeketten. 

Consulting ist auch denkbar (wie bei mir). Aber auch im Qualitätsmanagement, überall dort, wo ältere Menschen versorgt werden, wo Konzepte zum versorgen von älteren Menschen entwickelt und umgesetzt werden. So betreibt z.B. jede Stadt oder jeder Landkreis auch eine "Quartiersentwicklung" (mehr oder weniger ausgeprägt). 

Weiterhin ist natürlich auch die Lehre offen: ich z.B unterrichte für verschiedene Bildungsinstitute im Rahmen von diversen Aufstiegsweiterbildungen. Der demografische Wandel samt seiner Erfordernisse, seiner Komplexität ist dabei immer Thema. 

Derzeit hochaktuell Beratungstätigkeit in Pflegestützpunkten (Städte und Landkreise).

Ich könnte mir auch Personalentwicklung in größeren Betrieben vorstellen für die alternde Belegschaft vor dem Hintergrund des Fachkraftmangels. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir den Studiengang jetzt nochmal etwas genauer angesehen.

 

Der Fernstudiengang hat eine Regelstudiendauer von 24 oder 32 Monaten und schließt mit dem Master of Arts ab. Zur inhaltlichen Ausrichtung hat @Beetlejuicine ja schon ausführlich etwas geschrieben. Neben den Pflichtmodulen werden zwei Wahlpflichtfächer aus fünf Bereichen ausgewählt:

  • Prävention und psychische Gesundheit im Alter
  • Sport und Reisen im Alter
  • Alter und Technik
  • Wohnen im Alter - Stadtentwicklung
  • Migration und Global Aging
Der Studiengang wurde durch die FIBAA akkreditiert.
 
Als Zugangsvoraussetzung wird der Abschluss des APOLLON Bachelor-Studiengangs Pflegemanagement oder eines ähnlichen Studiengangs erwartet. Bewerber mit anderen Abschlüssen durchlaufen vor Beginn des Studiums eine Nachqualifizierung  in Form eines Propädeutikums.
 
Der erste Studienstart ist am 1.4.2017, danach dann fortlaufend. 

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Über mich: markus-jung.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 31.1.2017 at 12:09 , Markus Jung schrieb:

Als Zugangsvoraussetzung wird der Abschluss des APOLLON Bachelor-Studiengangs Pflegemanagement oder eines ähnlichen Studiengangs erwartet. Bewerber mit anderen Abschlüssen durchlaufen vor Beginn des Studiums eine Nachqualifizierung  in Form eines Propädeutikums.

 

Mein Bachelor würde ohne Propädeutikum von Apollon anerkannt werden für diesen Master. Ich hatte per Email bei Apollon angefragt und per Email die Beschreibung meines Sudienganges als pdf geschickt.

Nachfragen lohnt sich auf jeden Fall. Mit Pflege hatte ich bisher nichts am Hut. 


Berufsbegleitendes Studium "Medical Controlling and Management" (B.Sc.) an privater Hochschule abgeschlossen (Sept. 2016)

6. Semester Psychologie B.Sc. FernUniversität Hagen

Praktische Psychologie und Organisationspsychologie (NHAD), Soziologie (Laudius), Personal Coach (Laudius)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@psychodelix Gerontologie setzt Pflegekenntnisse auch nicht voraus (ich will das nur mal abgrenzen, ich denke, dass DIR das klar ist). Man kann Gerontologie auch als BA studieren z.b. und Pflegeeinrichtungen geschäftsführend leiten, nicht pflegend (PDL).

 

Ich würde mal sagen, dass Gerontologie oder Gerontopsychartrie bestimmte Pflegebereiche betrifft. Gerontologie zielt nicht nur auf den Aspekt des Alterns "Pflegebdürftigkeit" ab, sondern auf das Altern und seine Prozesse im Allgemeinen. Das gesellschaftliche Ziel, auch definiert durch den neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff, ist die Erhaltung der Selbstständigkeit und der Fähigkeiten, außerdem ein neues Verständnis von Adhärenz im Gegensatz zu Compliance. Die Gesellschaft will auch im Alter selbständig bleiben, ihre Fähigkeiten nutzen, selbstbestimmt sein und auf Augenhöhe Maßnahmen der Pflege/Behandlung aushandeln, wenn es zu einer Pflegebedürftigkeit kommt und das eigene Wohnumfeld bestimmen. Hier entwickeln wir uns (gottlob) auch weiter. z.B. weg von reinen Pflegeheimen zu Wohngruppen usw. Gerontologie ist meines Erachtens für alle Belange der alternden Gesellschaft da. Mir fällt auch noch das Umgehen in Betrieben mit einer alternden Belegschaft ein, der wachsende Markt für "Best-Ager" Produkte usw.

 

Nun bin ich abgeschweift, ich wollte eigentlich nur darstellen, dass Gerontologie nicht zwangsläufig etwas mit Pflegekenntnissen  zu tun hat :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Beetlejuicine

 

Das Thema meiner Bachelorarbeit war: 

"Anforderungen an das betriebliche Gesundheitsmanagement vor dem Hintergrund des demografischen Wandels"

 

:8_laughing:


Berufsbegleitendes Studium "Medical Controlling and Management" (B.Sc.) an privater Hochschule abgeschlossen (Sept. 2016)

6. Semester Psychologie B.Sc. FernUniversität Hagen

Praktische Psychologie und Organisationspsychologie (NHAD), Soziologie (Laudius), Personal Coach (Laudius)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem der Studiengang nun gut ein Jahr angeboten wird, hat die APOLLON Hochschule eine erste Bilanz gezogen, die (natürlich ;)) positiv ausfällt.

 

Dazu heißt es in einer Mitteilung unter anderem:

Zitat

Vor fast genau einem Jahr wurde das Studienangebot der APOLLON Hochschule um den Master „Angewandte Gerontologie (M. A.)“ erweitert. Das anerkannte Kompetenzzentrum der Gesundheitswirtschaft zeigt sich nun hochzufrieden damit, einen derart spezialisierten Studiengang anbieten zu können, der sich darüber hinaus bereits nach einem Jahr auf dem Markt etabliert hat. Seit Anfang April 2017 lassen sich Akademiker an der APOLLON Hochschule zu qualifizierten Schnittstellen-Managern für die älter werdende Gesellschaft ausbilden. Die interdisziplinär ausgerichtete Wissenschaft der Gerontologie beschäftigt sich mit allen gesellschaftlichen Bereichen des Älterwerdens sowie den Auswirkungen des demografischen Wandels. In Deutschland gibt es bislang nur wenige Universitäten und Fachhochschulen, die einen Studiengang dieser Couleur anbieten. „Die existierenden berufsbegleitenden Master-Studiengänge sind alle nicht – wie der der APOLLON Hochschule – als ein Fernstudium der Gerontologie mit speziellem Fokus auf den Managementbereich im Gesundheitswesen konzipiert,“ erklärt Studiengangsleiterin Birte Schöpke. „Vorrangig haben wir den Studiengang für die Absolventen unseres Bachelor-Studiengangs Pflegemanagement entwickelt, die sich anschließend mit einem Master-Abschluss weiterqualifizieren möchten. Jedoch finden wir heute unter unseren Studierenden mehrheitlich externe Bachelor-Absolventen, die sich speziell dem Fokus Gerontologie widmen möchten“, berichtet Birte Schöpke weiter. 

 

Konkrete Angaben zum Beispiel zur Anzahl und Verteilung der Studierenden in dem Studiengang sind in der Mitteilung nicht enthalten.

 

Gibt es hier bei Fernstudium-Infos.de eigentlich auch schon Studierende in diesem Studiengang? 


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Über mich: markus-jung.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es aber generell nicht nur mit BA /MA gesamt und das steht in den Jahresberichten ;)


Präventions- und Gesundheitsmanagement (B.A.)  - APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft

"Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt." (Gotthold Ephraim Lessing)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung