Springe zum Inhalt
Katze87

Verfassen einer Literaturanalyse - Bachelorthesis

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich bin beim Erstellen meiner Thesis und es ist laut Uni gewünscht eine Literaturanalyse in die Thesis zu integrieren. Nun ich kenne eine Literaturanalyse aus der Schule, bei der man sich mit einem Buch auseinander setzen musste und hier Inhalte usw. erläutern sollte. Jetz bin ich mir unsicher ob es bei der Literaturanalyse um das selbe Prinzip geht. Meiner Meinung nach hätte ich jetzt die einschlägigen Bücher und Quellen die ich auch in der Thesis verwendet habe, genannt, deren Inhalte & Ansichten der Autoren dargelegt. Aber ich habe kein richtiges Gefühl dafür was und wieviel Seiten für solch eine Analyse ausreichend sind. Andererseits habe ich schon gelesen, dass eine Literaturanalyse in der Thesis wegfällt, wenn man z.B. Interviews führt :confused: Das wäre bei mir der Fall, da ich meine Thema anhand von Experteninterviews bearbeite.

 

Ich danke euch für Ideen, Anregungen & Kritiken!

Lg Katze87

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Katze

 

Ich hab jetzt vielleicht nicht so ganz verstanden, ob es sich bei dem zu analysierenden Werk um ein belletristisches Werk wie etwa einen Roman oder um (wissenschaftliche) Fachlitetur handelt.

 

Wenn es sich um wissenschaftliche Literatur handeln sollte, geht es nicht nur darum, den Inhalt wiederzugeben. Noch einige andere Punkte können eine Rolle spielen.

 

* Einordnung in die grundlegende wissenschaftliche Disziplin, zu der das Buch gehört (z.B. Wirtschaftswissenschaften) und zu welchem  "Untergebiet" (z.B. Marketing)

* zeitliche Einordnung in die wissenschaftliche Diskussion (Vorläufer bzw. danach kommende, darauf beruhende Strömungen)

* Wichtigste Vertreter dieser im Buch beschriebenen Strömung

* "Schule" / Richtung, zu der der Autor gehört

*  wiss. Gegner / Befürworter dieser wissenschaftlichen Theorie

* Kernthesen des Textes - ggf. mit wörtlichen Zitaten

* Argumente für die Richtigkeit der dargestellten Thesen und Argumente dagegen

* "Vorteile" bzw. *Nachteile" der dargestellten Thesen bzw. Auswirkungen dieser Thesen auf die wiss. Diskussion oder den "Alltag"

* Und schließlich: Deine eigene Meinung zu den dargestellten Thesen in dem Buch. Diese Meinung muss natürlich "nachvollzeihbar" sein und mit Argumenten belegt werden.

 

Dir viel Erfolg!

 

Anne Oppermann / Fernstudienakademie


Anne Oppermann / Fernstudienakademie

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank Frau Oppermann, für Ihr schnelles Feedback. In diese Richtung habe ich schon angefangen zu schreiben. Es handelt sich um wisschenschaftliche Literatur, habe mir hierzu die wichtigsten Bücher herausgepickt, die Themengebiete der Autoren eingegrenzt und wichtige Kernpunkte hervorgehoben. Ich bin der Meinung nicht jedes Buch, welches in der Thesis als Quelle benutzt wurde erläutern zu müssen. Einen Gesamtüberblick über branchenspezifische Publikationen habe ich ebenso gegeben. Ich denke hiermit auf dem rechten Weg zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung