Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
Markus Jung

Was sind die Nachteile eines Fernstudiums?

Empfohlene Beiträge

Neben vielen Vorteilen hat ein Fernstudium auch einige mögliche Nachteile. Teilweise ist es auch so, dass auch Vorteile zu Nachteilen werden können.

 

So ist einer der größten Vorteile des Fernstudiums, dass es sehr flexibel ist. Dieses bedeutet aber auch eine besonders große Eigenverantwortung der Studierenden, die sich selbst dazu motivieren müssen, die freie Zeit zum lernen zu nutzen und ihr Studium komplett selbst strukturieren müssen. Das kann schnell dazu führen, sich zu verzetteln oder nicht voran zu kommen, weil immer etwas dazwischen kommt. Wem das schwer fällt, der kann allerdings auch Modelle wähle, die fester strukturiert sind, zum Beispiel durch einen größeren Präsenzanteil oder einen festen Semesterablauf.

 

Bei allen Möglichkeiten der virtuellen Vernetzung erfolgt das Studium doch zu einem großen Teil im Selbststudium mit den angebotenen Medien und Materialien. Wem also direkte Sozialkontakte während des Lernens wichtig sind, der kommt vermutlich mit einem Präsenzkurs oder einem Studiengang mit einem relativ hohen Präsenzanteil mit regelmäßigen Veranstaltungen und einer festen Studiengruppe besser zurecht. Ansonsten bleibt gerade in Studiengängen mit vielen Studierenden auch die Möglichkeit, selbst zu versuchen regionale Lerngruppen zu gründen. Teilweise finden auch regelmäßige Stammtische statt.

 

Auch ist es so, dass ein Fernstudium trotz der Anreicherung mit weiteren Elementen wie Videos oder (Online-)Präsenzen zu einem großen Teil aus schriftlichen Unterlagen besteht, egal ob diese auf Papier oder in elektronischer Form zur Verfügung stehen. Es ist also wichtig, gut anhand von schriftlichen Materialien lernen zu können. Wem hingegen der direkte Vortrag mit dem Dozenten als primäres Mittel der Wissensvermittlung mehr liegt, für den sind viele Fernstudiengänge vermutlich weniger geeignet. Auch hier kann dann versucht werden ein Angebot auszuwählen, welches einen größeren Präsenzanteil hat.

 

Die Möglichkeit, überwiegend von zu Hause aus zu lernen kann dann zum Problem werden, wenn keine geeigneten Räumlichkeiten zur Verfügung stehen oder es schwer fällt, sich zu Hause abzugrenzen von den anderen Familienmitgliedern etc. Zum Teil kann hier auf alternative Lernorte wie Bibliotheken oder vielleicht auch Räume des Arbeitgebers ausgewichen werden. Dennoch ist es wichtig, zu Hause einen ruhigen Lernort für sich zu haben sowie die Akzeptanz, dass der Fernstudierende während der Lernzeiten nicht verfügbar ist, obwohl er räumlich anwesend ist. Hilfreich sind hier klare Absprachen.

 

Vor Beginn des Fernstudiums sollte auch geklärt werden, wie oft die Anwesenheit an Präsenzveranstaltungen wie Seminaren, Laboren und Klausuren notwendig ist und wo diese angeboten werden und auch wie häufig. Hier kann mitunter ein erheblicher Zeit- und Kostenaufwand entstehen bzw. auch Probleme in der Abstimmung mit dem Arbeitgeber, wenn Präsenzen häufig in der Woche durchgeführt werden. Bei großen Anbietern werden durch Kooperationen die Prüfungen oft in vielen Städten angeboten und es gibt einen Trend, Präsenzen alternativ auch online durchzuführen. Dies unterscheidet sich je nach Studiengang und Anbieter erheblich.

 

Insgesamt bedeutet ein Fernstudium wenig Freizeit, da meistens ein großer Teil der neben Beruf, Schlaf und sonstigen festen Verpflichtungen verbleibenden Zeit für das Studium benötigt wird. Das ist allerdings ein Merkmal jeder Form der berufsbegleitenden Weiterbildung, sollte einem aber dennoch bewusst sein.

 

Viele Fernstudiengänge werden von privaten Hochschulen angeboten, welche diese Studienangebote selbst finanzieren müssen und meistens auch die Absicht haben, Gewinne zu erzielen, was sich wiederum in erheblichen Studiengebühren auswirken kann, die durchaus mehrere hundert Euro pro Monat betragen können. Teilweise gibt es günstigere Alternativen an staatlichen Hochschulen wie der FernUniversität in Hagen oder an Hochschulen, die neben Präsenzstudiengängen auch Fernstudiengänge angeboten werden. Und die Kosten können auch bei der Einkommensteuererklärung steuermindernd angesetzt werden. Dennoch bleibt eine erhebliche Belastung, die gerade bei geringem Einkommen oder vielen finanziellen Verpflichtungen zum Problem werden können.

 

Eventuell kann es auch noch Vorbehalte gegen die Anerkennung der Lernform Fernunterricht geben. Diese sind allerdings mit der größere Verbreitung von Fernstudiengängen geringer geworden und Bedenken zum Beispiel bei Arbeitgebern lassen sich meistens im Gespräch aus der Welt schaffen. 

 

Allerdings ist es so, dass praktische Übungen im Fernstudium zu kurz kommen können, wenn es zum Beispiel um die Einübung handwerklicher Tätigkeiten oder Experimente geht - oft wird versucht dies durch Labore und intensive Präsenzphasen sowie Praktika abzumildern. Gerade für Studiengänge, für die solche Fertigkeiten wichtig sind empfiehlt es sich vor der Aufnahme des Studiums, sich genau zu informieren, wie und in welchem Umfang praktische Fähigkeiten während des Studiums vermittelt werden.

 

Speziell im Onlinestudium besteht auch eine große Abhängigkeit von der Technik. Es wird eine Stromversorgung durch ein Kabel oder einen Akku benötigt sowie eine Internetverbindung, die gerade bei Online-Videos oder virtuellen Veranstaltungen mit Video-Übertragungen auch eine hohe Bandbreite benötigt. So kann es passieren, dass verfügbare Lernzeiten mitunter nicht genutzt werden können. Da kann es dann hilfreich sein, wenn neben digitalen auch noch analoge Medien wie Studienbriefe zur Verfügung stehen, auf die dann zurückgegriffen werden kann.

 

Wer sich jetzt durch so viele Nachteile abgeschreckt fühlt (wobei ich ja meist schon deutlich gemacht habe, wie diese abgefangen werden können), der kann ja gleich mal einen Blick auf die zahlreichen Vorteile werfen, die ich in diesem Beitrag vorgestellt habe.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Anmelden, um zu folgen  



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung