Springe zum Inhalt
yoshua

Ich trete auf der Stelle, weiß nicht so richtig weiter.

Empfohlene Beiträge

der_alex

Du brauchst einen Coach, der dein inneres "befreit" von alten Glaubenssätzen wie: ich schaffe das nicht...ich war noch nie gut.... die anderen mögen mich nicht...ich werde nie erfolgreich sein...  und dir Mut einflößt, dir deine Stärken bewusst machst, so dass du wieder nach aussen power ausstrahlst und dir deinen Erfolg im Leben abholst.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

KanzlerCoaching
Am ‎23‎.‎02‎.‎2017 at 16:20 , yoshua schrieb:

Ostwestfalen 

 

Ich habe gerade gegoogelt - die Arbeitslosenzahlen liegen dort unter dem Bundesdurchschnitt. Also liegt Ihre Erfolglosigkeit bei einer beruflichen Neuorientierung nicht an einer grundsätzlich schlechten Arbeitsmarktsituation.

 

Bliebe wirklich nur die Möglichkeit, Ihren Situation und Ihre berufliche Entwicklung individuell anzuschauen. Und dabei müsste es um mehr gehen also um einen dekorativen Lebenslauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ExReWe87

@yoshua Hast du es mal mit Zeitarbeit versucht? Evtl. würde dir das den Start erleichtern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SirAdrianFish
vor 12 Stunden, KanzlerCoaching schrieb:

Bliebe wirklich nur die Möglichkeit, Ihren Situation und Ihre berufliche Entwicklung individuell anzuschauen. Und dabei müsste es um mehr gehen also um einen dekorativen Lebenslauf.

 

Das sehe ich ebenso. Hast du eigentlich mal recherchiert, was unter deinem Namen im Internet zu finden ist? AG nutzen die Option wohl inzwischen sehr gerne, um sich ein erstes Bild von Ihren Bewerbern machen. Manchmal findet man Dinge über sich im Internet, von denen man bislang selber nichts wusste.


Staatlich anerkannter Erzieher | Sozialmanagement (berufsbegleitendes Seminar) | Staatlich geprüfter Betriebswirt (AWS | BSW) | Fachwirt Facility Management (GEFMA) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
N-rg
vor 13 Stunden, KanzlerCoaching schrieb:

 

Ich habe gerade gegoogelt - die Arbeitslosenzahlen liegen dort unter dem Bundesdurchschnitt. Also liegt Ihre Erfolglosigkeit bei einer beruflichen Neuorientierung nicht an einer grundsätzlich schlechten Arbeitsmarktsituation.

 

Die Arbeitslosigkeit mag gering sein, insbesondere das östliche-Ostwestfalen gehört mit den angrenzenden südniedersächsischen Kreisen aber zu den ärmsten Regionen Deutschlands mit einem BIP pro Kopf 30% unter Bundesdurchschnitt. 

 

Der Bedarf an studierten Kräften ist hier einfach gering, Richtung Dortmund mag das wieder anders aussehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ida_Pfeiffer

@yoshua mein Eindruck über die Unterhaltungen hier, ist dass es ein sehr verkrampftes festhalten an "Stelle für Studium" gibt. Was erst mal nicht schlecht ist, aber auch Stolperstein gerade in der Branche in die du möchtest werden kann, denn es ist nunmal eine Branche, die nicht primär akademisch war. Ich weiß nicht WIE du in einem Vorstellungsgespräch und Dialog mit dem Personaler auftritts oder in der Bewerbung, aber  vielleicht musst du auch da  noch mal hinschauen, denn und das ist nicht böse gemeint, du erweckst manchmal den Eindruck über das WIE es gesagt ist, dass all diese anderen Berufe wesentlich schlechter oder weniger wert sind.

 

Natürlich ist es nicht immer wie in den Medien, und die Region an sich bietet auch in der Branche Möglichkeiten. Du sprachst ja auch von den Kommilitonen. Auch diese haben einen BWL Abschluss ohne eine bestimmte Branchenspezifizierung oder? Gerade dann ist es ja oft so, dass man erst auch mal seine Branche finden muss und in manchen Regionen wie z.B. Ballungsgebieten, damit manchmal der Einstieg auch auf dem gewünschten Qualifizierungslevel leichter ist.

 

Meine Empfehlung, sie deine jetztige Tätigkeit als Chance und nicht als "noch ein Job ohne Akademikerpotenzial" denn wenn man sich einem Unternehmen bewiesen hat auch in so simplen Sachen wie Zuverlässigkeit, Gewissenhaftigkeit etc. kann es durchaus passieren, dass du dich auch hocharbeiten kannst. Das ist natürlich anstrengender, aber bringt dir vielleicht auch wirklich die Branchenerfahrung, die vielleicht gewünscht wird, vor allem da es ja mittlerweile einige Studiengänge mit Schwerpunkt Logistik gibt.

 

LG und weiter viel Erfolg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
der_alex

Ins Gewerbegebiet fahren, Firmen anschauen und auch die kleinen Unternehmen fragen, ob die einen Fachmann brauchen, für Buchhaltung, Controlling, Vertrieb, Einkauf, Verkauf, Motivation, Moderation...    und nein, die brauchen keinen BWLer, sondern einen Problemlöser.

Kannst du deren Probleme lösen?

 

Was kannst du wirklich gut? Wo hast du deine Nase vorne?

 

Kommst ein wenig weinerlich daher, als wenn du dir die Schuhe nicht zubinden könntest.

Von einem Akademiker habe ich eine andere Erwartungshaltung.

Was hast du im Studium gelernt, dass du dir nicht selbst helfen kannst?

 

 

Bearbeitet von der_alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KanzlerCoaching

Mein Vorschlag wäre ja an Sie, yoshua, dass Sie mir Ihre Bewerbungsunterlagen inkl. einer Anzeige, auf die Sie sich beworben haben, mal über meine Website zuschicken und ich schreibe dann hier im Forum so abstrakt, dass niemand Sie erkennen kann, ein paar Sätze dazu, wo ich die Ursachen für Ihre Erfolglosigkeit sehen und ein paar Ideen, was Sie ändern könnten.

 

Das alles würde Sie nichts kosten - unter der Voraussetzung, dass ich diesen Text hier veröffentlichen darf. Individuelle Beratung mache ich nur gegen Honorar. Hier in dieser Diskussion hätten alle etwas davon, die sich mit vergleichbaren Themen herumschlagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
yoshua

Hallo Leute,

 

danke für eure Antworten und danke für Ihr Angebot Frau Kanzler. Ich werde evtl. darauf zurückkommen.

Ich hatte vor einigen Tagen ein Bewerbungsgespräch und ich habe ein recht gutes Gefühl evtl. wird es was.

 

MfG

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ida_Pfeiffer

Das ist doch schön. Ich hampel selber gerade ein bisschen und da kann einen die Zuversicht ein wenig verlassen. Ich weiß aber auch woran es zum Teil liegt. Ich bin nämlich gerade ausnahmsweise einmal etwas planlos hinsichtlich meines Anschreibens und wie geschickt auf meine 2,5 Jahre Berufsauszeit eingehe ebenso wie auf die Schwerbehinderung, die manchmal einfach sinnvoll ist geltend zu machen (eben aber nicht immer).

 

Bisher scheitere ich auch nur an einer Aushilfsstelle geschweigedenn dem Rest. Aber naja, das ist das Leben und motivation immer wieder die Unterlagen noch einmal mit den Stellen gegenzuprüfen und zu evaluieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden




×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung