Springe zum Inhalt
masa_ru

Ich will studieren aber was: IT-Analyst (B.Sc) oder Master of Computer Science (M.C.Sc)

Empfohlene Beiträge

Der IT-Analyst ist speziell für Leute konzipiert, die schon eine einschlägige Ausbildung haben.

 

Wenn Web- und Medieninformatik für dich interessant ist und du keine Probleme hast, zu Prüfungen nach Dortmund oder München anzureisen, kann ich Springer Campus sehr empfehlen.

 

Wenn Wirtschaftsinformatik für dich interessant sein könnte, gibt es die WINGS, wo ich z.B. theoretische Informatik belegt habe. So wie es dort vermittelt wurde, hat mir das übrigens viel Spaß gemacht.

 

Wenn du regelmäßig für Präsenzen und Prüfungen nach Fulda anreisen kannst, gibt es dort den berufsbegleitenden Bachelor Sozialinformatik. Der setzt allerdings eine einschlägige Ausbildung im IT-Bereich, im Sozialbereich oder in der Sozialverwaltung voraus. Außerdem eine einschlägige Berufstätigkeit in einem der genannten Bereiche neben dem Studium.

 

Wenn du in Norddeutschlang wohnst, könnte Oncampus eine Alternative sein. Dort kann man Medieninformatik oder Wirtschaftsinformatik studieren.

 

Sehr bekannt ist natürlich die WBH. Da sie ein privater Anbieter ist, sind die Studiengebühren etwas höher als bei den meisten staatlichen FHs. Ich habe damit keine eigenen Erfahrungen, aber dafür viele andere Leute im Forum. Durchaus sehr positive Erfahrungen, wie mir scheint.

 

Ebenfalls privat ist die IUBH. Soweit ich weiß, kann man dort Wirtschaftsinformatik studieren.

 

Es gibt noch mehr Möglichkeiten. Unterschiede liegen im Studiengangskonzept, den inhaltlichen Schwerpunkten, in der zeitlichen Flexibilität, in Art und Umfang der Präsenzen und auch in den Studiengebühren. Das eröffnet die Chance, etwas zu finden, das gut zur eigenen Lebenssituation passt.

Bearbeitet von kurtchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

vor 18 Stunden, masa_ru schrieb:

Werde wohl Sie Motivieren müssen ...

 

Motivationsschreiben ist doch eine gute Sache. Kein formales Kriterium, sondern es liegt wie bei einer Bewerbung an dir, persönlich zu überzeugen und deutlich zu machen, dass du geeignet (und motiviert ;)) bist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurzes update) 

bin nun offiziell immatrikuliert an der FH-KL (IT-Analyst)

 

Gerade  wenn sich jemand die Frage stellt ob Master oder Bachelor, kann ich wirklich nur empfehlen nachzudenken bzw. sich die Frage zu stellen:

 

1) Was will ich ?

Fundiertes Wissen  

oder 

Hauptsache Abschluß

 

habe sehr lange mit diesem Gedanken gespielt ... und zu der Erkenntnis gekommen dass der Master Abschluss doch etwas lückenhaft (im Wissen sein wird) ... man wird vielleicht Fächer bestehen die einen anderen Fach voraussetzen, jedoch wird man hier auch nur das Notwendige lernen (es bleiben eben Lücken).

 

Meine Erkenntnis:

Mir ist es sehr wichtig grundlegende Kenntnisse zu haben, und bis zum letzten Detail das verstehen was ich lerne, und wozu ich es brauche, denn nur dann kann ich dieses wissen richtig anwenden.

 

Ich freue mich sehr ein Studium von Anfang an beginnen zu dürfen, und meine Grauen Zellen wider auf Pep zu bringen :-) 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo masa_ru,

 

es freut mich, zu  hören, dass Du für Dich eine Entscheidung treffen konntest;  und dass Kaiserslautern Dich zum Studium zugelassen hat.

 

Für mich (und bestimmt auch für andere) wäre es spannend, wenn Du hier im Forum über Deine Fortschritte im Studium und die Inhalte der einzelnen Module berichten würdest. Man kann hier recht einfach einen Blog anlegen.

 

Wie  Du ja selbst gemerkt hast, ist es nicht immer ganz einfach, gute Informationen aus erster Hand über Fernstudiengänge zu erhalten. Die Materialien, mit denen sich die Fernstudienanbieter selbst im Internet präsentieren, lassen leider oft entscheidende Fragen offen. (Wobei ich finde, dass der Studiengang  IT-Analyst vergleichsweise transparent und sachlich präsentiert ist.)

 

Was leider schwer zu bekommen ist und doch so nützlich wäre, das sind die Erfahrungen von Leuten,  die schon ein paar Semester im Studiengang sind. Sie können berichten, was einen erwartet. Das kann ungemein helfen, sich für oder gegen einen Studiengang zu entscheiden, und abzuschätzen, ob man sich den Herausforderungen gewachsen fühlt.

 

Mir ist das selbst so ergangen. Ich hatte mich ursprünglich für den Studiengang Sozialinformatik der Hochschule Fulda interessiert. Das Studiengangskonzept finde ich noch immer sehr interessant, nicht zuletzt, weil ich im Sozialbereich arbeite. Ich  hatte das Glück, mich mit einem Studierenden in diesem Studiengang  austauschen zu können, der mir viele Fragen zur Organisation des Studiengangs beantworten konnte. So konnte ich erkennen, dass es mir schwer gefallen wäre, diesen Studiengang mit meiner Berufstätigkeit und  meiner Lebenssituation zu vereinbaren.

 

Aus eben diesem Grunde berichte ich nun über  meine Erfahrungen in meinem Studiengang. Vielleicht wäre das ja auch etwas für Dich. Mir macht es Spaß und es ist auch immer wieder ein guter Anlass, die Inhalte der einzelnen Module noch einmal zu reflektieren und für mich einzuordnen, was ich durch das Studium gelernt habe.

 

Ich wünsche Dir einen guten Start ins Studium!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viel Erfolg und Spaß in Deinem Studium, und auch ich würde mich freuen, wenn Du in einem Blog über Dein Studium berichten magst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...