Springe zum Inhalt
SirAdrianFish

Euro-FH | B.Sc. Betriebswirtschaftslehre Studierende hier unterwegs?

Empfohlene Beiträge

Etwas sperriger Titel, aber sei es drum...:wink:

 

Leider fallen die Aktivitäten im Forum, wie auch in den Blogs, im Bezug auf die Bachelor-Studiengänge Betriebswirtschaftslehre & Co. der Euro-FH, derzeit eher mager aus. Sind hier vielleicht derzeit studierende der Euro-FH unterwegs, die mitlesen aber selber nicht aktiv schreiben?

 

Da ich u.a. mit einem Bachelor-Studiengang an der Euro-FH liebäugle, suche ich nach wie vor Erfahrungsberichte, rund um das Studium und den Anbieter selber. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ja ich absolviere den Studiengang gerade - habe mich dafür entschieden wegen guten Anrechnungsmöglichkeiten (Fachwirt / Betriebswirt IHK) und den flexiblen Prüfungen jede Prüfung an jedem Ort einmal im Monat - kann es so schnell durchziehen - was hast du den für Fragen? Gruß  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Momentan bin ich an allen Informationen, die ich zur Euro-FH bzw. dem Studiengang erhalten kann, interessiert. Qualität der Unterlagen (Scripte, Bücher,...), Qualität der Betreuung, Abläufe, Erfahrung bzgl. der Anerkennung von Vorleistungen (ein wesentliches Kriterium bei meiner Auswahl), Ablauf von Klausuren, etc.

 

Berichte im Internet, die ich zur Euro-FH habe finden können, sind in der Regel schon ein paar Jahre alt und geben ein sehr durchwachsenes Bild wieder - was aber vermutlich auf die meisten Anbieter zutrifft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Anerkennung Vorleistung: war bei mir gut einfach Formular ausfüllen und Zeugnisse dazu, abschicken, und die Euro-FH unterbreitet dir einen Vorschlag was sie anerkennt, Zeugnisse müssen im ersten Schritt nicht beglaubigt sein 

Danach nimmst du dir das Modulhandbuch von der Homepage der Euro-FH und streichst mal die Module die durch Anrechnung erledigt sind durch, damit du einen Überblick hast was du alles bewältigen musst. Du siehst dann auch ob 2 Seminare welche du in Hamburg absolvieren musst ausreichen oder es 3 sind - jeweils aber nur 2 Tage. 

 

Klausuren: Es werden 12 Termine, immer Samstags,  zum jeweiligen Modul angeboten, diese jeweils an allen Standorten. Man meldet sich 2 Wochen vor der Klausur an und kann sich falls es doch nicht passt 3 Tage zuvor abmelden damit die Klausur nicht zählt. In der Klausur hat man dann 2 Std. Zeit um die meist 6-7 Themenblöcke mit jeweils 8-20 Punkten zu bearbeiten. 

 

Betreuung: Du bekommst eine Studienbetreuerin zugeteilt welche (bei mir) zu den allgemeinen Fragen meist noch am gleichen Werktag antwortet. Ebenfalls bekommst du je Modul einen Tutor welcher bei Fachlichen Fragen zum Modul zuständig ist. Diesen habe ich bis jetzt aber noch nicht in Anspruch genommen habe immer einfach die Skripte gelernt, eine Zusammenfassung geschrieben und bin dann zur Klausur. Klausuren habe ich jetzt alle hinter mir - dafür aber noch keine Projektarbeiten geschrieben - da mache ich mich jetzt ran (war meine Taktik - erst alle Klausuren dann der Rest). Projektarbeiten Zählen wie Klausuren als Modulabschluss - hier forderst du die Projektarbeit online an und hast dann 4 Wochen zum bearbeiten - so wie ich das sehe sind das auch 6-7 Fragen zum beantworten.

 

  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@silly1980

Danke für deine ausführliche Antwort.

 

vor 10 Stunden, silly1980 schrieb:

Anerkennung Vorleistung: war bei mir gut einfach Formular ausfüllen und Zeugnisse dazu, abschicken, und die Euro-FH unterbreitet dir einen Vorschlag was sie anerkennt, Zeugnisse müssen im ersten Schritt nicht beglaubigt sein 

 

Du beziehst dich auf eine individuelle Anerkennung von Vorleistungen? Ich hätte die Möglichkeit, mir durch meinen staatlich geprüften Betriebswirt, pauschal bis zu 70 ECTS anerkennen zu lassen. Das die Zeugnisse im ersten Schritt nicht beglaubigt sein müssen, hebt die Euro-FH von anderen Anbietern ab.

 

vor 11 Stunden, silly1980 schrieb:

Danach nimmst du dir das Modulhandbuch von der Homepage der Euro-FH und streichst mal die Module die durch Anrechnung erledigt sind durch, damit du einen Überblick hast was du alles bewältigen musst.

 

Das habe ich bereits gemacht. Für all die Studiengänge, die mich interessieren und u.U. in Frage kämen.

 

Da ich in Hamburg ansässig bin, wäre der Besuch der Seminare, ein mindergroßes Problem. Allerdings habe ich momentan genug von Seminaren und Präsenzveranstaltungen, würde also verzichten, wo eben möglich.

 

Was ist denn dein Eindruck von den Studien-Scripten und den weiteren mitgelieferten Begleitunterlagen? Bekannt sind mir die Unterlagen von "Controlling", sowie "Sanierungs- und Insolvenzmanagement", welche ich mal im Rahmen von Zertifikatskursen zur Ansicht hatte. Beide gefielen mir inhaltlich recht gut, obgleich recht kompakt geschrieben und letzter Kurs inhaltlich recht anspruchsvoll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schwierig zu sagen - denke es kommt sehr stark auf das Ziel an was du erreichen möchtest - nur das Modul halbwegs ordentlich und schnell zu bestehen (um event. später den Mater zu machen)  oder viel mitzunehmen?  Ich habe den Betriebswirt IHK und den Fachwirt davor gemacht / also ähnlich wie du - Arbeite nicht direkt im Facility Management aber sehr nahe an dieser Materie (Gebäudetechnik auch grössere Industriefirmen - Heizung, Lüftung, Elektro, Sani...) - man hat im Betriebswirt und Fachwirt zwar schon alles gehört, wendet es täglich an um Lösungen für irgendwelche Probleme zu finden, rutscht in manchen Fächern im Studium gerade so durch - könnte es aber nie in der Art und Weise im täglichen leben anwenden wie im Studium gelernt. Muss da leider sagen das der Fach- und Betriebswirt Praxisnäher sind und im Berufsleben mehr bringen. Hast du schon daran gedacht direkt in den Master einzusteigen?  Wäre nach dem was ich nun so durchlebt habe mein Tipp an dich. Aber das ist auch ei extra Thema welches hier schon oft erörtert wurde - aber "meiner Meinung" ist im wahren Berufsleben /und leben allgemein ein Fachwirt und Betriebswirt mit Ausbildung und Berufserfahrung einiges mehr Wert als ein Bachelor. Sage das obwohl ich gerade den Bachelor mache (heute hätte ich direkt den Master gemacht)! Habe auch Personalverantwortung - mancher mit Ausbildung (Industriekaufmann) macht einem Bachelorstudenten einiges vor - aber schwieriges Thema und jeder vertritt leider den Weg den er gemacht hat und leider zählen in Deutschland die akademischen Titel auf Papier so viel - aber wir könnens nicht ändern - werd auch noch den Master machen :-)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit dem Thema "Direkteinstieg in den Master" habe ich mich auch schon auseinandergesetzt. Mir geht es momentan weniger um den Titel, als um das Studium selbst. Die Diskussion über den Sinn bzw. Unsinn habe ich in Teilen verfolgt, dass wäre allerdings kein Ausschlusskriterium. Zur Zeit habe ich einfach wieder Lust etwas für mich und die verkrusteten Hirnwindungen zu machen und mir nochmal zu beweisen, dass ich es noch kann...:wink:.

 

Ursprünglich hatte ich mit einem Studiengang an der IUBH geliebäugelt, welche mir momentan noch ein wenig mehr zusagt, als die Euro-FH, aber da stehe ich aktuell mit organisatorischen Details der IUBH auf Kriegsfuß. Also muss eine Alternative her. 

 

Aber deinen Hinweis nehme ich dankend an und werde mir auch nochmal etwas genauer die Informationen zum Thema Master anschauen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst auch mal Hochschule Koblenz anschauen - hier den Master/MBA - geht direkt nach dem Betriebswirt - und der hat interessante Wahlschwerpunkte (z. B. Produktionsmanagement...) - Präsenzphasen wären auch gering - hab ich mir auch angeschaut (Infotag Vor Ort) aber bin dann den Weg über Bachelor gegangen - nicht sicher ob richtig/sinnig :-)   

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

oder - ist mir gerade noch eingefallen - das Master Einstiegsprogramm der Euro- FH das könnte event. genau passen :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, silly1980 schrieb:

- nicht sicher ob richtig/sinnig :-)

 

Was ist schon richtig, was ist schon sinnig?

 

Ich werde da mal einen Blick drauf werfen. Aber Koblenz ist mir dann aber vermutlich doch zu weit weg. Wie ich schon schrieb, hält sich mein Bedarf an Präsenzveranstaltungen momentan in Grenzen.

 

vor 1 Minute, silly1980 schrieb:

oder - ist mir gerade noch eingefallen - das Master Einstiegsprogramm der Euro- FH das könnte event. genau passen :-)

 

Ich hatte gedacht, du hättest dich in deinem vorherigen Post darauf bezogen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung