Springe zum Inhalt
Lenz

Hilfe bei einer Übungsaufgabe (Personalberatung - Vermittlung eines Bewerbers)

Empfohlene Beiträge

Lenz

Sie sind Personalberater/-Vermittler und vermitteln einem  Unternehmen XY einen Bewerber wie gehen sie vor? Spielen Sie diese Situation anhand eines realen/fiktiven Beispiels nach. (Praxisbezogen)

1.  Vorstellung des Kunden

2.  Der Vermittlungsauftrag (was sucht der Kunde, welche Vermittlungsvereinbarungen wurden getroffen, Gibt es Schwierigkeiten bei dem Auftrag? Wenn ja welche?)

3.  Das Vorgehen Methode der Bewerbersuche (Anzeigeschaltung, aktive Suche etc.)

4.  Auswahl der Bewerber (Wie gehen Sie vor?  z.B. Interview persönlich/telefonisch, Assesment-Center etc.

5.  Vorstellen der Bewerber beim Kunden

6.  Koordinieren der Vorstellungsgespräche beim Kunden etc.  Einstellung der Bewerber beim Kunden.

 

Kann mir jemand hilfreiche Bücher, Internetseiten sonstiges nennen. Ich komm mit der Aufgabe nicht klar. Ich weiß zwar was die Aufgabe von mir will weiß nur nicht wie ich es in einen Text schreiben soll. Ich sitze schon eine Woche an der Übungsaufgabe und komm nicht weiter. 

 

Würde mich über Unterstützung freuen. 

 

Kann man in diesem Forum Mitstudenten finden wenn ja wie? 

Ich stoß langsam an meine grenzen 

 

LG. 

 

Bearbeitet von Markus Jung
Formatierung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

SirAdrianFish

Gibt es denn zu der Aufgabe noch begleitende Informationen?

 

Im Grunde genommen beschreibst du das Vorgehen (d.h., die einzelnen Schritte), im Rahmen einer Personalvermittlung. Hierzu kannst du entweder ein reales Szenario zugrunde legen, oder eben Kreativität walten lassen und dir etwas ausdenken.

 

Vermutlich denkst du nur zu kompliziert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Jung

Hallo Lenz,

 

du bist ja jetzt schon eine ganze Weile hier bei Fernstudium-Infos.de und hast regelmäßig Probleme mit den Aufgaben sowie Projekt- und Facharbeiten.

 

Ich denke, bei deinem Lehrgang kommt es ja nicht nur darauf an, dass du diesen irgendwie bestehst, sondern auch, dass du selbst davon profitierst.

 

Du schreibst, dass du weißt, was die Aufgabe von dir will. Ich empfehle dir, dann deine Gedanken dazu so wie sie kommen aufzuschreiben und dabei erstmal außen vor zu lassen, dass es sich um Aufgaben handelt, die du einsenden sollst. Und wenn du dann erstmal was auf dem (virtuellen) Papier hast, kannst du schrittweise versuchen, dies weiter auszuformulieren.

 

Die Aufgabe besteht ja aus sechs Teilbereichen. Bei welchen hast du denn besondere Probleme und wozu hast du schon etwas? - Es geht hier ja nicht um eine wissenschaftliche Ausarbeitung, sondern der Praxisbezug wird ausdrücklich betont, also das, was nach Abschluss des Kurses dein täglich Brot wäre. Wie würdest du dabei vorgehen?

 

Viele Grüße

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
polli_on_the_go

Naja eigentlich ist ja der Satz "Spielen Sie es in einem realen/ fiktiven Beispiel nach" schon Wegweisend. Um das zu tun, musst du ja eine Situation haben in dieser müssen dann die Punkte abgearbeitet werden z.B. auch mit entsprechenden Beispielsätzen/ Dialogen auf die dann die erlernten Theorien konkret angewandt werden.

 

So verstehe ich das zumindest, wenn die SGD Aufgaben nur annähernd eine solche Herangehensweise haben, wie unsere Fallaufgaben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lenz
vor 18 Stunden, SirAdrianFish schrieb:

Vermutlich denkst du nur zu kompliziert.

 

Ich denk immer schon zu kompliziert. Ich hab das Problem das ich mir nichts ausdenken kann. Meine Konzentration ist nicht mehr so gut wie früher. 

 

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gekürzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lenz
vor 18 Stunden, Markus Jung schrieb:

Es geht hier ja nicht um eine wissenschaftliche Ausarbeitung, sondern der Praxisbezug wird ausdrücklich betont, also das, was nach Abschluss des Kurses dein täglich Brot wäre. Wie würdest du dabei vorgehen?

 

Ich hab keine Praxiserfahrung/Praxis ich will erst die Theorie machen und dann ca 18-25std.  Arbeiten gehen da ich es anders aus gesundheitlichen Gründen nicht schaffe. Ich brauch nur ein Beispiel nachdem ich mich richten kann. 

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gekürzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
polli_on_the_go
vor 14 Stunden, Lenz schrieb:

Ich hab keine Praxiserfahrung/Praxis 

 

Naja, aber du wirst doch wohl in deinem Leben schon mal in irgendeiner Form in einer Bewerbungssituation gewesen sein. Dann Stell dir diese halt vor. Wir können doch hier wohl kaum ein Beispiel vorgeben. Das kommt doch schon eines Lösungsvorgabe gleich. Das ist zumindest meine Meinung.

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gekürzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lenz

Vielleicht hilft mir eine Lösungsvorgabe dann hab ich ein Beispiel. Wie würdet ihr denn diese Aufgabe machen. Fällt es euch leichter dann hilft mir doch bitte. 

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
polli_on_the_go

Sorry, aber du Fragst nach einer Lösung und DAS verstößt gegen Foren Regeln Ich weiß nicht wofür du den Lehrgang machst, aber du wirst es bicht lernen, wenn du dich am Beispiel anderer langhangelst oder es gar übernimmst. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paulaken

Ich versuche es mal regelkonform:

1.  Vorstellung des Kunden

Welches Unternehmen könnte auf einen Personalvermittler zukommen, was sucht er genau? (also welche Stelle soll besetzt werden, welche Qualifikationen ...)

2.  Der Vermittlungsauftrag (was sucht der Kunde, welche Vermittlungsvereinbarungen wurden getroffen, Gibt es Schwierigkeiten bei dem Auftrag? Wenn ja welche?)

Hier wieder die Qualifikationen, Vertragsrecht im Personalvermittlungsbereich, was steht in so einem Vertrag drin. Wo kann es schwierig werden?

 

Damit würde ich mir die Aufgabe erschließen und lösen. Also zu jeder Teilfrage mir Stichworte und Fragen ausdenken, worum es gehen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung