Springe zum Inhalt
polli_on_the_go

Welchen Android-PDF Reader für das Fernstudium?

Empfohlene Beiträge

polli_on_the_go

Ich merke, dass ich immer mehr auch mein Tablet für das Studium nutze. Weniger für die Studienhefte, als für das Sichten von Literatur etc. Auf dem Markt gibt es ja eine Vielzahl von Lösungen, die oftmals ähnliche Funktionen haben oder eben auch nicht.

 

Ich habe jetzt einige durch, aber zufrieden bin ich noch nicht und frage mich, ob ich einfach nur wählerisch bin oder die richtige App (android) noch nicht gefunden habe.

 

Foxit - an sich auf dem PC zufrieden. Die App ist auch nicht prinzipiell schlecht, doch für mein Tablet Model funktioniert das Einloggen in den Bereich und die Cloud nicht und somit die Synchronisation auch nicht. Auch funktioniert das arbeiten aus anderen Clouds heraus  nicht problemfrei, da die App immer auf das Tablet runterladen will (NERV).

 

Adobe - ich kann gar nicht mal ganz genau sagen, was ich nicht mag. Ich glaube die Ablehnung ist eher in der Desktop Variante begründet, die bei mir immer in den Tabletmodus springt (auch wenn es ausgestellt ist) und mein PC nunmal kein Tablet ist. 

 

PDF Viewer (Blauer Kreis mit Propella). Hier sind die Funktionen schon weitreichender. Was allerdings nicht geht (und da bin ich durch die Arbeit mit epub Datein und dem PC verwöhnt sind Lesezeichen setzen. Kommentare, unterschiedliche Unterstreichungen, Hervorhebungen über Symbole all das funktioniert. Leider gibt es keine Synchronisation mit dem PC.

 

Hmm. Welche App nutzt ihr und wie nutzt ihr sie?


Studierende Bachelor of Arts Präventions- und Gesundheitsmanagement  - APOLLON

"Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt." (Gotthold Ephraim Lessing)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Markus Jung

Was soll der Reader denn können? Und soll es eine kostenlose App sein, oder darf sie auch etwas kosten?

 

Ich selbst nutze bisher am Handy/Smartphone PDFs nur zur Anzeige und da reicht mir die Funktion des Betriebssystems. 


Markus Jung (BlogXING - LinkedIn - Twitter - Mail)

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K. (Impressum)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
polli_on_the_go

Ich brauche da schin mehr neben Markieren in verschiedenen Arten auch Kommentare und Randnotizen und Lesezeichen. Für gute Apps gebe ich auch schon mal Geld aus, aber eben nicht blind. Super wäre eine vernünftige Cloudfunktion... Bei Adobe z. B. nir mit Wlan möglich oder Datenvolumen ohne Internetzugang können die Dokumente in der eigenen Cloud njcht genutzt werden. Die Anbindung an google und onedrive ist aus der app raus holprig weil ich immer das gesamtdateinverzeichnis durchgehen muss, um dir eine Datei zu finden. Da werden alle Cloud Inhalte interner umd externer Speicher aufgezeigt. Dir App sollte für das Dokument nicht ewig beim Laden brauchen. Da gibt es leider beim selben Dokument enorme Unterschiede. 


Studierende Bachelor of Arts Präventions- und Gesundheitsmanagement  - APOLLON

"Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt." (Gotthold Ephraim Lessing)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
manni9

Bei OneNote kann man PDFs als Dateiausdruck einfügen und dann auf den Folien zeichnen, unterstreichen, notieren usw.

Synchronisiert dann auch zwischen verschiedene Geräte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Jung
vor 12 Stunden, manni9 schrieb:

OneNote

 

Klappt das auch als App für Android?


Markus Jung (BlogXING - LinkedIn - Twitter - Mail)

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K. (Impressum)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
polli_on_the_go

One note Funktioniert als APP. Das Problem ist jedoch ein anderes. Es funktioniert nicht zwischen den Versionen. Es gibt ja mittlerweile kostenfrei One Note im APP Format, wie auch Word. Was ja auch toll ist für die APP Geräte. Ich habe Office 2010 also die Vor Abo Version. Auch Dort ist One Note integriert nur leider harmoniert da der PC und Die App Version nicht, wegen unterschiedlicher Funktionen. (Es sei denn Microsoft hat das Problem im letzten Jahr behoben, dann habe ich nichts gesagt.) Ist aber auf jeden Fall noch eine Überlegung wert


Studierende Bachelor of Arts Präventions- und Gesundheitsmanagement  - APOLLON

"Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt." (Gotthold Ephraim Lessing)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
manni9

Also ich habe OneNote auf mehreren Geräten und es läuft einwandfrei.

Nur hat die App auf einem Windows PC oder iPad weniger Funktionen als die Version im Office Paket.

Dafür kann man OneNote aber auch im Browser nutzen.

 

Am besten einfach mal selbst ausprobieren :)

 

https://blog.zhaw.ch/papierlosesstudium/pdf-bearbeiten-mit-onenote/

http://www.ambassadorbase.com/2014/tutorial-besser-organisierte-mitschriften-mit-onenote/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SirAdrianFish

Ich habe mich für die Vollversion des in Office 2013/2016 enthaltenen OneNote entschieden, weil ich unabhängig von der Microsoft Cloud sein wollte bzw. sein will. Da ich bislang nur im Heimnetzwerk damit arbeite, klappt das soweit auch ganz gut. Würde ich häufiger "außerhalb" damit arbeiten, müsste ich mir die für mich passende Cloud natürlich noch suchen und entsprechend einrichten. 


Staatlich anerkannter Erzieher | Sozialmanagement (berufsbegleitendes Seminar) | Staatlich geprüfter Betriebswirt (AWS | BSW) | Fachwirt Facility Management (GEFMA) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
polli_on_the_go
vor 1 Stunde, manni9 schrieb:

Also ich habe OneNote auf mehreren Geräten und es läuft einwandfrei.

Nur hat die App auf einem Windows PC oder iPad weniger Funktionen als die Version im Office Paket.

Dafür kann man OneNote aber auch im Browser nutzen.

 

Am besten einfach mal selbst ausprobieren :)

 

https://blog.zhaw.ch/papierlosesstudium/pdf-bearbeiten-mit-onenote/

http://www.ambassadorbase.com/2014/tutorial-besser-organisierte-mitschriften-mit-onenote/

 

Das Problem ist, dass es One Note zu dem Zeitpunkt (Office 2010) nicht nicht als APP gab. Mit Entwicklung eines Office im APP Charakter hat Microsoft es bisher verpasst dass die alte und neu Version kompatibel waren. Ich werde es aber am Wochenende noch mal testen, und dann gerne berichten. Ist ja vielleicht nicht ganz uninteressant, da ich bestimmt nicht die Einzige bin, die sich weigert konstant in irgendwelche ABos zu investieren, wenngleich eine Vorversion gleichsam funktional ist.


Studierende Bachelor of Arts Präventions- und Gesundheitsmanagement  - APOLLON

"Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt." (Gotthold Ephraim Lessing)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rok87

Hey ist das nicht nur etwas riesig, wenn ich so ein Script in oneNote "drucke"/lade?

 

Wie ist es da mit der Übersicht? Ich prüfe nämlich derzeit auch, ob ich mein Tablet mehr einbinden

 

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden




×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung