Springe zum Inhalt
Markus Jung

Psychotherapeut werden nach dem Psychologie-Fernstudium an der PFH

Empfohlene Beiträge

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Oh. Das ist jetzt sehr erfreulich und unerwartet. Damit ist jetzt auch mein Interesse geweckt.

 

Mal schauen, wie dort damit umgegangen wird, wenn man im Bachelor keine klinische hatte. Ich hoffe, dass es die Möglichkeit des Nachholens geben wird. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Damit prescht die PFH auf jeden Fall wieder vor und ich kann mir vorstellen, dass die anderen Anbieter (Euro-FH, DIPLOMA Hochschule und künftig auch die SRH Fernhochschule) versuchen werden, da nachzuziehen. Sind aber halt andere Bundesländer, so dass es da erstmal unklar ist, wie das gehandhabt wird. Dafür gibt es dort teilweise auch schon im Master die klinische Psychologie, die an der PFH ja jetzt nachträglich in den Studiengang integriert wird.

 

Auch bin ich gespannt, ob sich der BDP da irgendwie zu rührt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wirklich sehr interessant.

 

Mir stellt sich nun aber die Frage, ob dies nur für Niedersachsen gilt? Die Studiengebühren werden sicherlich entsprechend angehoben..wahrscheinlich ähnlich PHB und Co.

 

Ein Schritt in die richtige Richtung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, FlorianCGN schrieb:

Mir stellt sich nun aber die Frage, ob dies nur für Niedersachsen gilt?

 

Ich denke erstmal ja. Die Frage ist dann, ob sich andere Bundesländer an diese Auffassung anlehnen.

 

Und die Frage ist halt dann auch noch, wie das die einzelnen Ausbildungsinstitute (in Niedersachsen und außerhalb) tatsächlich handhaben werden - neben FH statt Uni kommt da dann ja auch noch die Frage Fernstudium vs. Präsenzstudium hinzu, die für Psychologie vermutlich relevanter ist als bei anderen Studiengängen.

 

Da wird es wohl noch etwas dauern, bis es erste tatsächliche Erfahrungen von Absolventen geben wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moinmoin,

 

das habe ich heute auf FB gelesen und finde es auch sehr interessant :) Auch wenn die monatlichen Studiengebühren schon sehr hoch sind.

 

Aber insgesamt wieder ein Schritt in die richtige Richtung :D 


 

vor 18 Stunden, TomSon schrieb:

Oh. Das ist jetzt sehr erfreulich und unerwartet. Damit ist jetzt auch mein Interesse geweckt.

 

Mal schauen, wie dort damit umgegangen wird, wenn man im Bachelor keine klinische hatte. Ich hoffe, dass es die Möglichkeit des Nachholens geben wird. 

Ich habe ja bei denen das klinische Modul aus dem Bachelor nachgeholt. Start jederzeit, wann gewünscht und Anerkennung durch die PFH wurde mir natürlich auch garantiert :) Also sollte man klinische jetzt dringend brauchen, bin ich zu 99,99% sicher, dass man das nachholen können wird bzw. es daran nicht scheitern wird. Und gut wäre auch, dass man das zu jederzeit nachholen kann. Prüfungen sind bis auf einige Ausnahmen monatlich. :) 

 

Puuuh, jetzt bin ich aber mal wieder angefixt.

LG

Bearbeitet von Vica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wichtig für die Psychotherapieausbildung sind dann aber die Voraussetzungen der jeweiligen Prüfungsämter für die einzelnen Bundesländer. Die könnten (theoretisch!!) verlangen, dass man klinische Psy auch im Bachelor belegt haben muss oder was auch immer. Obwohl diese Möglichkeit aller Wahrscheinlichkeit bei mir nicht mehr zum Tragen kommt, freue ich mich so doll über dieses künftige Angebot und hoffe, dass Der Studiengang lange NC-frei angeboten werden kann. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung