Zum Inhalt springen

Anerkennung/Anrechnung IUBH-Fernuni Hagen


NicolasM
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

 

hat jmd mit der Anerkennung von Vorleistungen der IUBH Module an der Fernuni Hagen gemacht?

Also könnten Module der IUBH an der Fernuni Hagen angerechnet werden?

 

Warum das Ganze: aktuell bin ich an der FU Hagen eingeschrieben - würde aber gerne an der IUBH noch ein paar Flexlearning Module oder ggf. BA belegen wollen.

 

Ich freue mich von euch zu hören.

 

Nico

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

  • Community Manager

Ich habe das Thema ins Forum zur FernUni Hagen verschoben.

 

Um welchen Studiengang und welche Module geht es dir denn?

 

Du möchtest also parallel zur Einschreibung an der FernUni Hagen an der IUBH Flex-Learning Module belegen, um diese dann statt der eigentlichen Leistungen in Hagen anrechnen zu lassen? Oder habe ich da etwas falsch verstanden?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also: aktuell bin ich an der Fernuni Hagen eingeschrieben:  WiWi- B.Sc. Da mich aber auch noch andere Module/Studiengänge interessieren, wollte ich mich an der IUBH im Flexlearning oder B.A. als  Zweithörer anmelden. => und da überschneiden sich doch einige Module (wie von Ben beschrieben: von den Modulbeschreibungen).

Ich würde die FU Hagen gerne direkt fragen, die geben jedoch nur verbindliche Auskünfte, wenn das Modul bereits abgeschlossen ist.  Ich dachte vielleicht hat schon jmd die Erfahrung mit der Anerkennung/Anrechnung der FU Hagen (in Bezug auf die IUBH) gemacht hat.

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Möglicherweise hat ja doch noch jemand praktische Erfahrungen sammeln können?

 

Mich würde insbesondere interessieren, ob jemand die wirtschaftswissenschaftlichen Module an der FU innerhalb des LL.B. (31011, 31021, 31031) durch Vorleistungen anerkannt bekommen hat, bzw ob die FU hier die Leistungen aus einem BWL-Studium an einer privaten FH anerkennt ...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich sollte eine Anerkennung möglich sein. Vergleiche einfach die Modulhandbücher und rechne aus, ob Du auf die 300h (= 10 ECTS) je Mosul kommst. Wenn Du bei der IUBH weniger Stunden hast, wird eine Anrechnung an der FernUni vermutlich nichts werden. Und selbst wenn Du die nachweisen kannst, muss es nicht zwingend heißen, dass man die angerechnet bekommt.

 

Hat aus meiner Erfahrung weniger mit privat/staatlich oder FH/Uni zu tun, sondern einfach mit den Vorgaben und den teilweise recht seltsamen Entscheidern. An der FH Zwickau soll ich für einen 4 ECTS Kurs "Einführung in die VWL" meine Kentnisse des konkreten Inhalts nachweisen - eine Diplomurkunde der FernUni "Dipl. Volkswirt" reicht denen nicht aus...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen



×
×
  • Neu erstellen...