LenaX

Wie oft muss man zum Fernlehrinstitut?

21 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben (bearbeitet)

Hallo,

 

ich plane momentan mein Fernabitur (SGD). Jetzt stellt sich mir die Frage,wie oft ich während dem Fernstudium beim Fernlehrinstitut erscheinen muss?

Viele Seminare sind ja optional und müssen nicht zwingend besucht werden. Wie sieht es aber bei der schriftl. und mündl. Prüfungssimulation und bei den Abiturprüfungen aus,werden die Prüfungen alle an verschiedenen Tagen durchgeführt oder mehrere (eventuell 1x schriftlich u. 1x mündlich)an einem Tag ? Wenn man pro Prüfung anreist oder sich eine Unterkunft nehmen muss,können sich die Kosten doch erheblich summieren.

 

Bearbeitet von LenaX
Rechtschreibfehler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo LenaX,

 

falls das bei der SGD auch so ist wie hier in BW, bereitet der Lehrgang ja auf die externen Abiturprüfungen vor. Du nimmst dann also zusammen mit allen anderen "normalen" Schülern an den Prüfungen teil. Schau dir doch mal die Termine für 2018 an, dann weißt du schon mal, in welchem Abstand die schriftlichen Prüfungen normalerweise stattfinden. Bei uns ist die Gesamtzeit so immer anderthalb oder zwei Wochen.

 

Bei den mündlichen Prüfungen habe ich schon von Leuten gehört, die wirklich fast alle Prüfungen an einem Vormittag hatten, aber auch schon, dass jeweils so drei oder vier Tage dazwischen waren. Das erfährt man aber erst sehr kurzfristig, glaube ich.

 

Von Leuten in unserem aktuellen Jahrgang habe ich gehört, dass manche in der Jugendherberge waren, andere haben sich zu mehreren eine Wohnung gemietet. Aber klar, das sind auch Kosten!

 

Viele Grüße

Quapsel

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du magst, kannst du auch mal bei den Blogs rein schauen - dort wird teilweise (bei denen, die bis zum Ende durchgehalten haben ;)) auch der Prüfungsablauf beschrieben:

 

1 Person gefällt das

Markus Jung (XING, LinkedIn)

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K. (Impressum)

Fernstudium-Infos.de bei YouTube | Twitter | Facebook

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Im Schnitt 12x - 4 Probeklausuren, 4 schriftliche Klausuren, 4 mündliche Prüfungen.

Zumindest in der Theorie, nun zur Praxis ;)

 

- Die Probeklausuren wurden bisher eigentlich immer an 4 aufeinanderfolgenden Tagen abgehalten.

 

- Bei den schriftlichen Prüfungen wird auch eine Klausur pro Tag geschrieben. Es kann aber auch mal ein freier Tag (oder mehr oder ein Wochenende) dazwischenliegen. Wenn sich heimfahren nicht lohnt, muss man dann also auch mal mehr als 4 Tage (und entsprechend Unterbringungskosten) einplanen. Vorteil ist aber für viele, dass man dazwischen etwas Verschnaufpause hat und sich nochmal in Ruhe den Stoff für die jeweils nächste Klausur ansehen kann.

 

Nach einer schriftlichen Prüfung noch eine mündliche Prüfung zu haben kann man eigentlich ausschließen, weil zwischen den Prüfungsdurchläufen mehrere Wochen liegen (und man auch erst zu den mündlichen zugelassen wird, wenn die schriftlichen ausgewertet wurden).

 

- Bei den mündlichen Prüfungen kann es ebenfalls sein, dass man freie Tage hat. Auch kann es sein, dass man zusätzlich mündliche Nachprüfungen in den schriftlichen Fächern hat (wenn man dort zu wenige Punkte hat, um ohne Wenn und Aber durchzukommen, aber zu viele, um durchzufallen).

Im besten Fall hat man also 4 Prüfungen in einem Rutsch, im schlechtersten mehr Prüfungen, die sich auch mal über 2 Wochen ziehen können.

Ich hatte (allerdings in Niedersachsen) je 2 mündliche Prüfungen am Tag. In Hamburg beim ILS kenne ich auch einige, die mehrere an einem tag hatten. Wie es bei der SGD in HEssen ist, weiß ich leider nicht (müsste aber schnell beim Studienservice erfragbar sein).

 

Im Vorfeld kann man das also leider nicht genau kalkulieren, weil es auch immer vom eigenen Abschneiden und den Terminen im jeweiligen Jahr abhängt.

Bearbeitet von Mupfel
2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wären ja dann doch mehr Zusatzkosten als ich anfangs gedacht habe.

Ich muss jetzt nochmal alles durchkalkulieren,inwiefern das machbar ist.

Wenn es geht,würde ich nach den Prüfungen immer wieder nach Hause fahren. Wenn ich allerdings am nächsten Tag auch wieder eine Prüfung hätte,wäre mir dies zu stressig und ich müsste mir dann ein Pensionszimmer nehmen.

Mit Benzin und Pensionskosten wären das alles nochmal 700 Euro bis 1000 Euro extra (12x Hinfahrt u. 12x Rückfahrt,sowie eventuelle Pensionskosten).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Ja da kann nochmal einiges zusammenkommen. Alternativ kann man sich per Fernschule vorbereiten, aber nicht auch bei der Fernschule die Prüfungen ablegen, sondern auf eigene Faust vor der Schulbehörde in der eigenen Stadt. So habe ich es gemacht.

Da muss man dann allerdings auch alles Bürokratische selbst erledigen und evtl. einiges zusätzlich lernen, wenn man nicht aus Hessen kommt.

 

Wohnst du denn weit vom SGD entfernt?

Bearbeitet von Mupfel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Am 3.6.2017 um 21:29 , Mupfel schrieb:

Wohnst du denn weit vom SGD entfernt?

 

Ich wohne ungefähr 237,5 km entfernt,das macht bei 12x Hin- und 12x Rückfahrt insgesamt 5700 km,da kommt schon einiges an Spritkosten zusammen. Falls ich mir ein Pensionszimmer zwischendurch nehmen würde,spare ich zwar etwas Benzin, jedoch habe ich dann ja die Kosten für die Unterkunft.

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gekürzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist aber auch eine Menge, da würde ich den Stress nicht unterschätzen. (Sagen wir mal die Klausuren sind gegen 8 Uhr, mindestens eine halbe Stunde vorher da sein, Sicherheitszeit einplanen falls Stau/Baustellen/Unfälle auf dem Weg....).

Da stehst du früh morgens auf und kommst danach total kaputt nach Hause, um am nächsten Morgen wieder früh bzw. noch mitten in der Nacht aufzustehen. Ich denke da wäre ein Pensionszimmer sinnvoller, zumindest für die Klausuren, die am Stück sind. Du hättest ja auch, wenn du jetzt mit em Fernabi anfängst, Zeit, für eine günstige Pension zu sparen?

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Wenn ich das Fernabitur wirklich mache,dann würde ich mir doch ein Pensionszimmer während der Klausurenphase nehmen,da alles andere wirklich zu stressig wäre.

Ich bin momentan noch am überlegen ob ich das Fernabitur mache oder doch ein Abendgymnasium besuche.

 

 

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht
1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du die Möglichkeit hast, auf ein Abendgymnasium zu gehen, stelle ich mir das entspannter vor als mit einem Fernlehrgang. Und oft ja sogar kostenlos/kostengünstig. Hast du denn so eine Schule in der Nähe deines Wohnortes?


Markus Jung (XING, LinkedIn)

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K. (Impressum)

Fernstudium-Infos.de bei YouTube | Twitter | Facebook

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?