Springe zum Inhalt
Mupfel

Englisch-MOOCs gesucht

Empfohlene Beiträge

Mupfel

Hallo :)

 

Ich meine mich erinnern zu können, dass hier noch andere Mooc-Begeisterte sind.

Bei mir lag es seit letztem Jahr etwas brach (erst Abi, dann Studienstart), aber eigentlich fand ich Moocs für nebenher immer genial.

 

Ich möchte jetzt gerne wieder damit anfangen. Unbedingt etwas mit Englisch. Ich war im Abi ziemlich gut, habe Lust drauf und will besser werden, statt dass meine Kenntnisse langsam wieder einschlafen, weil ich sie im Alltag momentan nicht viel brauche. Mein Studium ist (leider) komplett auf Deutsch und es gibt auch keine einzelnen Angebote, die mit Sprachen zu tun haben.

 

Deshalb suche ich gute Moocs auf Englisch zum Englisch-lernen. Hat jemand Tipps? Allein bei Coursera gibt es SO viele, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll.

Am liebsten wäre mir ein Mooc, bei dem man die Sprache viel selbst aktiv anwenden muss, bestenfalls auch sprechen (z.B. aufnehmen+hochladen und dann Peer Reviews, so in die Richtung) - Kennt jemand zufällig einen passenden? Die Plattform ist mir egal.

 

Wenn nein aber trotzdem eigenes Interesse: Dann meldet euch trotzdem. Wenn ich keinen heißen Tipp bekomme, werde ich wohl mal ein paar dutzend Moocs antesten und ggf. berichten.

Bearbeitet von Mupfel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

jedi

Ich habe mal was rausgesucht. Das könntest du machen.

 

https://open.hpi.de/courses/ws-privacy2017

 

https://www.edx.org/course/science-happiness-uc-berkeleyx-gg101x-5

 

https://www.edx.org/course/academic-business-writing-uc-berkeleyx-colwri2-2x

 

Schau einfach, was die aktuell noch anbieten.

Bearbeitet von Markus Jung
Formatierung - Leerzeilen entfernt

Der Edle verlangt alles von sich selbst, der Primitive stellt nur Forderungen an andere. [Konfuzius]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Jung
Am 10.6.2017 um 21:56 , Mupfel schrieb:

Wenn nein aber trotzdem eigenes Interesse: Dann meldet euch trotzdem.

 

Interesse. Zur Zeit mache ich ja noch Gymglish, danach würde ich gerne etwas machen, wo es noch mehr um die Produktion von Sprache und Feedback darauf geht - auch online und mit wenig (zeitlichem) Aufwand.

 

Ich bin gespannt, was du so finden und testen wirst.


Markus Jung (BlogXING - LinkedIn - Twitter - Mail)

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K. (Impressum)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mupfel

Da bin ich wieder :) Danke für eure Antworten, sehe ich mir alles noch genauer an.


Im Moment bin ich bei "English for Business und Entrepreneurship", University of Pennsylvania, auf Coursera hängengeblieben. Englisch habe ich ja primär gesucht, Entrepreneurship klang auch ganz interessant, interessiert mich auch in meinem WiWi-Studium. Ich bin mit dem Mooc jetzt zur Hälfte durch und etwas entäuscht. Das Sprachniveau ist ziemlich niedrig, ich würde sagen noch unter Abi-Niveau. Das hätte ich mir etwas mehr "challenging" gewünscht. Inhaltlich erinnert mich das auch eher nicht an Stoff auf Uni-Niveau, sondern wie man es in Berufsschulen beigebracht bekommt (Surveys erstellen und auswerten, Businesspläne etc.). Ich weiß gerade nicht ob ich da vollkommen falsche Erwartungen hatte oder es doch etwas zu lasch aufgezogen ist. Aber vielleicht kommt der große Hammer auch einfach im Rest des Moocs :D

 

Parallel bin ich (auch bei Coursera) im Kurs "Tricky American English Pronunciation". Da habe ich zeitlich aber noch kaum etwas geschafft und kann mir noch kein vorläufiges Urteil erlauben. Es klingt aber vielversprechend.

Was mir bisher aufgefallen ist: Es gibt einige Übungen, wie und wo im Mund man welche Laute korrekt bildet. Das ist, wenn man es einmal beigebracht bekommt, ziemlich einfach umzusetzen und der Effekt ist ganz schön groß. Schade, dass ich sowas in keiner Schule bis zur 13. Klasse (ich war ja kurz vor dem Abi abgegangen damals) nie beigebracht bekommen habe, z.B. wo die Zunge was machen sollte, damit der Laut richtig rauskommt.. Da war man schon gut, wenn man das "th" konnte :D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Matthias2021

Ich häng mich da mal mit dran, ist nämlich gerade auch mein Thema. Ich suche speziell etwas, womit ich in Vorbereitung auf ein mögliches Online-Studium an einer englischen oder amerikanischen Universitä mein Englisch professionell verbessern könnte.  Das ist zwar noch eine Weile hin, fang ja gerade erst bei der IUBH an, aber eine gute Vorbereitung ist bekanntlich alles. Nach dem B.Eng. würde ich eben gern einen englischsprachigen Master oder MBA, vielleicht sogar im UK oder den USA machen. Gerade Fachtermini in Verbindung mit hoher Sprechgeschwindigkeit sind wohl eine der größten Hürden. Darauf würde ich micht gern neben dem Studium vorbereiten, habe aber noch nichts passendes gefunden.


B.Eng. - Wirtschaftsingenieurwesen an der IUBH (10 von 180 CP)

„Imagination is more important than Knowledge“ (Einstein)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mupfel

Ja cool, ist bei mir so ähnlich. Ich bin auch gerade erst im zweiten Semester und somit noch weit entfernt vom Bachelor. Aber den Master würde ich auch gerne im Ausland machen. Oder zumindest in einem internationalen Studiengang.

Zitat

aber eine gute Vorbereitung ist bekanntlich alles.

:91_thumbsup:

 

Ich gebe Laut, wenn ich etwas finde, was auch zu deiner Studienrichtung passt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mupfel

Sooo, der erste Mooc ist nun durch (nachdem ich mehrmals die "Sessions switchen" musste, weil ich einfach zeitlich nicht dazu kam).

Mein Fazit zu "English for Busines and Entrepreneurship" bei Coursera: Joa, ganz nett, kann man mal machen. Es bleibt aber bei meinem Zwischenfazit vom 25. Juni.  Hinzu kommt, dass viele Kursteilnehmer bei den Peer Reviews scheinbar einfach nur schnell durchkommen wollten (Teilnahmebescheinigung oder Zertifikat erhalten...?) - die wenigsten haben sich bei den Aufgaben auch nur ein bisschen Mühe gegeben. Mindestens jede zweite Einsendung war Kauderwelsch, Thema verfehlt, ergoogled oder wirres jibvfdklivgbgbjdf - nach dem Motto "hauptsache die geforderte Zeichenzahl vollkriegen, merkt eh keiner" :rolleyes:

 

Mal sehen, welchen Kurs ich als nächstes mache. Abgeschrieben hab ich das Vorhaben noch lange nicht :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden




×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung