Rumpelstilz

Selber Online- /E-Learningkurs erstellen: Welche Plattform, Software?

15 Beiträge in diesem Thema

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Geschrieben (bearbeitet)

DAnke, Polli! Habe ich gleich in meine Linkliste aufgenommen und werde ich durchgehen. Vielleicht ist etwas dabei.

 

Bei den kommerziell ausgerichteten Platformen  (also Plattformen, auf denen ich einen Kurs öffentlich gegen Geld anbieten kann - mit dem Ziel, dass ich und ie Plattform dran verdienen) ist bisher das Problem, dass sie eben kommerziell ausgerichtet sind. D.h. Kurse kosten etwas, werden öffentlich angeboten - eben 'publish and sell'.

 

Über solche Plattformen kann ich den Kurs nicht anbieten, da er sich nur an eine eingegrenzte Teilnehmergruppe richtet. Er kostet etwas, das muss aber an den Verband gezahlt werden und dient der Unkostendeckung.

 

Aber vielleicht ist ja auch etwas für eine nicht-öffentliche Teilnehmergruppe dabei. Ich denk mir irgendwie immer, für Lehrer müsste es doch sowas geben...

 

NAch dem ersten Durchschauen könnte WizIQ aus deinem ersten Link sowas sein, mit einem "kommerziellen Bereich" und einem virtuellen Klassenzimmer.

Bearbeitet von Rumpelstilz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Tage habe ich in euren Links etwas gestöbert und versucht, mich ewas einzulesen.

Bis jetzt ist Goconqr mein Favorit.

Ein recht wichtiger Grund ist: Die Plattform ist deutsch.

Da die Teilnehmer vermutlich überwiegend noch nie ferngelernt oder an Onlinekursen teilgenommen haben und nicht alle Englisch können, ist das wichtig.

 

Ich muss mich aber noch tiefer einarbeiten. Zu klären sind auch Fragen wie die der Kosten: Wie ist mein Verband einzustufen, darf ich den Kurs anbieten, wenn ich persönlich nur zum günstigsten Tarif angemeldet bin (nicht gratis, aber günstigstes Abo) oder gelten wir als "Campus"? Und ich werde auch die Nutzungsbedingungen von jemandem lesen lassen müssen, der etwas davon versteht.

Weiter ist die Plattform an sich eher auf Materialienaustausch ausgelegt. Ich darf aber die Materialien, die ich brauche nicht (bzw. nicht alle) unlimitiert zu Verfügung stellen (u.a. sind es Fotos und Filmaufnahmen, auch von Kindern). Da muss ich mich noch weiter einarbeiten um herauzu finden, ob ich alles privat stellen kann.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freut mich, wenn du hier hilfreichen Input bekommen hast.

 

Ich hatte auch den Eindruck, dass bei Goconqr die Lerncommunity im Mittelpunkt steht. Allerdings kann ich mir, gerade bei den kostenpflichtigen Produkten, eigentlich nicht vorstellen, dass es Pflicht ist, die Inhalte öffentlich zu Verfügung zu stellen bzw. außerhalb des Kurses zu teilen. 

 

Die FAQ verstehe ich so, dass es private Ressourcen gibt, öffentliche Ressourcen und auch die Möglichkeit, quasi eigene Kurs anzubieten (wohl über das Campus-System):

https://www.goconqr.com/de/faq/

 

Ich würde mich freuen, wenn du irgendwann mal berichtest, wofür du dich entschieden hast und wie es gelaufen ist.

 

Erstmal viel Erfolg für das Projekt.

 


Markus Jung (XING, LinkedIn)

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K. (Impressum)

Fernstudium-Infos.de bei YouTube | Twitter | Facebook

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke! Die nächsten Wochen wird es ein bisschen auf Sparflamme sein. Ich werde vielleicht auch mal ein paar Goconqr Kurse ausprobieren, um ein Gefühl für die Möglichkeiten zu bekommen.

Ich werde gerne berichten, wenn es etwas wird!

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?