Springe zum Inhalt
Oswald-18

Eure Erfahrung, Einschätzung und Hilfe

Empfohlene Beiträge

Oswald-18

Hallo,

 

ich war bisher nur stiller Mitleser, nun habe ich mich endlich mal durchgerungen mich hier anzumelden und selbst mal einen Beitrag zu verfassen. Ich habe einige Fragen an euch und hoffe natürlich durch eure Antworten und Erfahrungren einen Schritt weiter zu kommen.

 

Doch zuerst zu meiner Wenigkeit. Ich bin der Michael, 31 Jahre alt, verheiratet, 3 Kinder, arbeite im Schichtdienst (Früh-Spät-Nacht) in einem mittelständigem Metallverarbeitungsbetrieb, wo ich auch vor 15 Jahren meine Ausbildung zum Industriemechaniker gemacht habe. Anschließend habe ich in einem Fernstudium bei der ILS mein Fachabitur (Technik) nachgeholt, mit dem Wunsch irgendwann mal "Wing" zu studieren. Tja dieser Wunsch hat mich jetzt die ganzen Jahre über begleitet und ich bin nicht wirklich weitergekommen. Ich hab bei der FOM bei mir vor Ort als Gast in verschiedenen Unterrichtseinheiten mitmachen dürfen, was mir sehr gut gefallen hat. 

 

Leider ist durch meine Schichtarbeit ein studieren in Teilzeit oder nur am Wochenende nicht möglich, da sich mein Schichtdienst immer kurzfristig ändert. Vom Unternehmen wird mein Wunsch zu studieren gut geheißen, allerdings bekomme ich keine Unterstützung, geschweige den andere Arbeitszeiten. Also bleibt mir nur noch das Fernstudium, welches ich komplett, oder nahezu komplett zu Hause erledigen kann. 

 

Ich habe mir hierzu schon verschiedene Infomaterialen zukommen lassen und bisher tendiere ich zu IUBH. 

 

Nun zu meinen Fragen,

 

-gibt es hier studierende die unter ähnlichen Voraussetzungen studieren, die sich getraut haben das neben Familie/Schichtdienst zu machen, die vielleicht sogar schon erfolgreich abgeschlossen haben und hier ihre Erfahrungen teilen können? Meint ihr es ist sinnvoll unter diesen Umständen zu studieren? 

 

-macht jemand momentan ein Studium komplett von zu Haus? Wie läuft das genau ab? Wie werden Prüfungen abgehalten? Wer kontrolliert mich? Wieviel Stunden nehmt ihr euch in der Woche fürs Studium?

 

-sind Abschlüsse von Fernunis gleichwertig wie die von Universitäten bzw. Fachhochschulen wo Vollzeit studiert wird?  Oder legen Unternehmen kein Wert darauf, wo bzw. wie man seinen Abschluss gemacht hat? Ich habe mich durch diverse Foren im Internet gelesen bezüglich eines Fernstudiums und habe ab und an den Eindruck bekommen das ein Fernstudium eben nicht gleichwertig ist wie ein Vollzeitstudium beispielsweise an einer FH. Vielleicht kann der ein oder andere was dazu sagen, wäre wirklich nett. 

 

-ist die IUBH zu empfehlen, oder gibts eurer Meinung nach bessere Anbieter?

 

So, das waren die wichtigsten Fragen. Ich hoffe der ein oder andere Antwortet vielleicht, oder gibt sogar seine persönliche Erfahrung weiter.

 

Ah so, fast vergessen, ich würde nicht alleine studieren, ich habe einen Kollegen mit ähnlichen Umfeld und wir würden das zusammen angehen.

 

Ich danke euch schonmal,

 

Gruß Michael

Bearbeitet von Markus Jung
Formatierung - Leerzeilen entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Matthias2021

Hallo Michael,

 

willkommen hier im Forum. Ich habe mich auch im WING Studiengang der IUBH eingeschrieben und beginne heute offiziell mit dem Studium. Meine Entscheidung wurde zum einem durch das interessante Modulhandbuch und natürlich durch die Flexibilität Prüfungen jederzeit online absolvieren zu können bestärkt. Zudem hat die IUBH generell einen guten Ruf. 

 

Ich selbst hatte es mal mit einem Präsenzabendstudium zum Ingenieur versucht, hatte aber keine Chance es immer ab 17 Uhr in die Vorlesungen zu schaffen. Deshalb habe ich dann unterbrochen. Ich arbeite zwar nicht in regelmäßigen Schichten, habe allerdings üblicherweise mindestens 12 Stunden Tage. Muss nun reduzieren und das Studium irgendwie eintakten. 

 

Geplant habe ich 25 - 30 pro Woche, wobei hier schon einige geschrieben haben das dies eher sehr sportlich geplant ist. Mit drei Kindern hast Du noch ganz andere Verpflichtungen. Du solltest feste Familien- und Lernzeiten an den Wochenenden eintakten, so dass die Familie genau weiß wann sie Dich beanspruchen kann. Bei 8-Stunden Schichten, solltest Du in der Woche doch 2-3 Stunden pro Tag hinbekommen. Das sollte ausreichen.

 

Das Ihr zu zweit studieren könnt hat natürlich viele Vorteile. Ihr könnt Euch gegenseitig unterstützen und motivieren sowie teure Literatur teilen. Auch ist es hilfreich wenn man immer jemanden hat der im Stoff steht und mit dem man sich austauschen kann.

 

Zu Deiner Frage bzgl. Anerkennung von Fernstudien-Abschlüssen gibt es hier einige Diskussionen im Forum, über die Suche findest Du diese ganz sicher. Der Vorteil liegt auf der Hand, Du zeigst das Du Dich organisieren kannst, belastbar und flexibel bist und bringst natürlich eine Menge praktischer Erfahrung mit. Das ist in jedem Fall kein Nachteil. Wenn es Absolventen von Fernhochschulen so schwer hätten in Jobs zu kommen, würde es nicht mehr so viele Institute geben, weil es sich dann schon herumgesprochen hätte und keiner mehr solche zum Teil sehr teuren Abschlüsse anstreben würde. Sofern sich die Frage für Dich eigentlich kaum stellen dürfte, denn eine Vollzeitpräsenz an einer Uni oder FH wird wohl eher für Dich nicht in Frage kommen. Oder?

 

In jedem Fall wünsche ich schon jetzt viel Erfolg bei Deinem Vorhaben.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KanzlerCoaching

Ob ein Fernstudium den gleichen Stellenwert in Unternehmen hat wie ein Präsenzstudium, darüber wird hier häufig diskutiert und - je nach persönlicher Erfahrung - unterscheiden sich auch die Meinungen dazu. Meine persönliche Einschätzung: Der Absolvent eines Fernstudiums wird nicht isoliert für besser, schlechter oder gleichwertig zum Präsenzstudenten eingestuft. Es kommt immer auch auf die berufliche Vorerfahrung an und wie das Fernstudium mit dem beruflichen Alltag und diesen Vorerfahrungen verknüpft ist.

 

Aber so wie ich Sie verstanden habe, gibt es doch die Wahl zwischen Fern- und Präsenzstudium für Sie in der Realität gar nicht. Sie haben drei Kinder und die wollen versorgt werden. Oder verdient Ihre Frau so viel und Sie könnten es sich deshalb als Familie leisten, für die Zeit des Studiums auszusteigen?

 

Wenn die Alternative ist "Entweder Fernstudium oder gar nicht studieren", dann kommt es auf die Auswahl an. Ein Kriterium wäre für mich neben der Flexibilität im Studium die Erfahrung, die eine Hochschule mit dem gewählten Fach hat. Ich würde mir also anschauen, wer die Studienliteratur erstellt hat, wer die Tutoren sind, ob es schon Absolventen im gewählten Fach gibt und was die aus der beruflichen Praxis berichten, wie gut sie ihr Studium darauf vorbereitet hat - und ob die Hochschule vielleicht Kontakte zu Unternehmen hat, für die sie ausbilden.

 

Ansonsten: Viel Glück bei Ihrem Vorhaben!

Sabine Kanzler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Oswald-18

Ich danke euch beiden für eure Antworten und Einschätzungen. 

 

Ja es soll aufjedenfall ein komplettes Fernstudium werden, eine andere Möglichkeit bleibt mir leider nicht. Meine Frau steht 100% hinter mir und möchte mir den Rücken frei halten wo es eben geht. Selbstverständlich bleibt die Familie immer an erster Stelle. Ich mach mir da nix vor, wenn ich merke, ich bekomme nicht alles unter einen Hut werde ich abbrechen müssen. 

 

Die Idee mit denn Lern und Familienzeiten hatte ich auch schon, werde aufjedenfall solch einen Plan aufstellen. Ich hätte jetzt auch ca 20 Stunden die Woche eingeplant, das sollte hoffentlich funktionieren. 

 

Eure Aussagen bezüglich des Stellenwerts  über den Abschluss eines Fernstudiums beruhigt mich etwas. Ich denke genau wie Sie, Matthias, das der Abschluss eines solchen Studiums auch irgendwo für sich spricht.

 

Frau Kanzler, danke für ihren Rat, werde mich erstmal weiter über die Tutoren, Lerninhalte etc. informieren. 

 

Wünsche ein schönes Wochenende.

 

Gruss Michael 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Jung

Zur Anerkennung eines Fernstudiums hier noch ein paar Gedanken von mir:

 

Neben dem Blog von @Matthias2021 findest du hier auch noch einen weiteren zum Wing-Studium an der IUBH:

 

Online-Klausuren gibt es bisher nur an der IUBH (hier weitere Infos dazu). Bei anderen Anbietern werden zumindest die Prüfungen in einem Prüfungszentrum abgelegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung