Zum Inhalt springen

Abendstudium als Alternative zum Fernstudium?


Markus Jung
 Teilen

Empfohlene Beiträge

  • Community Manager

Die Euro-FH bietet seit einigen Jahren alternativ zum Fernstudium in Hamburg auch ein Abendstudium für die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre sowie Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie an.

 

Dabei erhalten die Studierenden das gleiche Material, welches auch die Fernstudierenden erhalten, haben zusätzlich aber noch 2x pro Woche abends oder am Samstag Präsenzunterricht.

 

Wie der Präsident der Euro-FH, Prof. Dr. Thomas Tegen, auf der diesjährigen Jahrestagung der AG-F berichtet hat, wird das Konzept gut angenommen und möglicherweise auf weitere Studiengänge und Standorte ausgeweitet.

 

Unten berichtet eine der ersten Absolventinnen in einem von der Euro-FH produzierten Video von ihren Erfahrungen.

 

Wie ist das bei euch - wäre für euch eine solche ergänzende regelmäßige Präsenz eine Alternative, die ihr auch für das Fernstudium wünschen würdet oder gewünscht hättet? - Ist ja ein ähnliches Konzept, wie es seit vielen Jahren die FOM anwendet.

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

  • 4 Monate später...
  • Community Manager

Die Euro-FH bietet ja mittlerweile drei ihrer Studiengänge auch als Abendstudium an - unter anderem neu auch Psychologie und wirbt unter anderem damit, dass der Zugang zum Studium auch ohne NC möglich ist.

 

Wie ist da bei euch? Wenn es euren Wunschstudiengang auch wahlweise mit Vorlesungen am Wochenende oder in der Woche abends bei euch in der Nähe geben würde - wäre das dann für euch eine Alternative zum Fernstudium, die ihr in Erwägung ziehen würdet?

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Stunden, Markus Jung schrieb:

Wie ist da bei euch? Wenn es euren Wunschstudiengang auch wahlweise mit Vorlesungen am Wochenende oder in der Woche abends bei euch in der Nähe geben würde - wäre das dann für euch eine Alternative zum Fernstudium, die ihr in Erwägung ziehen würdet?

 

Grundsätzlich finde ich diese Variante sehr interessant. So gerne ich auch für mich selber vor mich hin puzzle, ich bin  jemand, der mit dem Lernen in Präsenz-Veranstaltungen eigentlich besser zurande kommt. Es hängt natürlich auch immer von der Aufbereitung des Lernstoffes durch den Dozenten und die Gestaltung der Veranstaltung, sowie dem Teilnehmerkreis ab. Von den Präsenz-Lehrveranstaltungen an der EuroFH habe ich bislang allerdings auch sehr viel guten gelesen und gehört.

 

Kurzzeitig hatte ich mich mit dem Studiengang Wirtschaftspsychologie auseinandergesetzt, da ich das Thema sehr spannend finde. 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Community Manager
vor 8 Stunden, SirAdrianFish schrieb:

. Es hängt natürlich auch immer von der Aufbereitung des Lernstoffes durch den Dozenten und die Gestaltung der Veranstaltung, sowie dem Teilnehmerkreis ab

 

Wenn ich es richtig verstanden habe, bekommen die Studierenden wohl zusätzlich auch Unterlagen aus dem Fernstudium.

 

Klar, von den anderen Teilnehmern und vor allem den Dozenten und der Darbietung des Stoffs hängt dann auch sehr viel ab. Ich denke eher nicht, dass diese rein im Vorlesungsstil ablaufen werden. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Meines Wissens nach wird dort u.a. viel in kleinen Lern- und Arbeitsgruppen gearbeitet und die erarbeiten Ergebnisse dann den anderen Gruppen präsentiert. Die "moderne" Form der Unterrichtsgestaltung.

 

Im Grundsatz finde ich diese Form gut, da sie etwas Leben und Bewegung in den Unterricht bringt. Allerdings empfinde ich es, als inzwischen etwas älteres Semester, z.T. auch sehr anstrengend und ermüdend und habe über die Jahre die Erfahrung gemacht, dass hierbei auch viel Zeit "verschwendet" wird, weil sich Gruppen bzw. deren Teilnehmer natürlich jedes Mal neu finden müssen, Organisatorisch viel besprochen werden muss, und die Gruppen mit unterschiedlicher Geschwindigkeit arbeiten.

 

Da habe ich für mich so manches Mal "Frontalunterricht" zu schätzen gelernt:wink:.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Community Manager

Ich gebe zu, dass ich durchaus auch Frontalvorträge, zum Beispiel bei Kongressen, durchaus schätze, als wenn ständig diskutiert wird etc. Für den Unterricht kommt es vermutlich auf eine gute Mischung an. Selbst etwas tun und über die Inhalte reden führt ja vermutlich schon zu mehr Verständnis, als nur darüber eine Vorlesung zu hören und ein paar Folien zu sehen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen




×
×
  • Neu erstellen...