Springe zum Inhalt
CobraCain

Englisch im Studiengang Wirtschaftsrecht

Empfohlene Beiträge

CobraCain

Hallo,

Kann mir jemand verraten, wie hoch die Anforderungen bei den ganz oder teilweise in Englisch gehaltenen Wirtschaftsrecht-Modulen bei der WINGS sind? Ich habe die Schule vor knapp 14 Jahren abgeschlossen und seitdem nicht ein Wort Englisch gesprochen. Früher war ich in Englisch einer der Besten in der Klasse. Wir sprechen hier von der Realschule. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Matthias2021

Hallo,

 

ich weiß zwar nicht wie die Module an der WINGS sind, allerdings bei 14 Jahren kein Englisch, würde ich Dir empfehlen Dein Niveau bei zum Beispiel "EF" zu testen und Dir dann einen passenden Vorbereitungskurs zu suchen. Ich werde beruflich ab und zu mit Englisch und Spanisch konfrontiert und schätze mein Niveau als gut (B2) ein, dennoch habe ich bei internen Schulungen, bei denen Vorlesungen in reinem Englisch stattfinden, manchmal so meine Schwierigkeiten. Die Sprechgeschwindigkeit sowie die jeweiligen Dialekte können durchaus problematisch sein. Das Problem ist, Du musst die gesprochen Worte im richtigen Zusammenhang verstehen und dann fachlich richtig einsortieren, das alles auch noch sofort. Gerade im Recht sind die Fachtermini sehr komplex und vielseitig. Meines Erachtens entwickeln manchmal Bezeichnungen losgelöst vom Begriffsinhalt ein gewisses Eigenleben, da mitzukommen kann schwer sein. Da ist ein guter Vorbereitungskurs wohl unerlässlich.

 

Vielleicht hat @der Pate noch nützliche Tipps, immerhin hat er seinen Master in reinem Englisch in Liverpool erfolgreich abgeschlossen.

 

Noch ein Tipp, wenn ich es eine Weile nicht gebraucht habe, schau ich mir in Vorbereitung auf in Englisch anstehende Verhandlungen und Schulungen, meist Serien oder Filme mit englischem Originalton sowie englischen Untertiteln an und höre amerikanische Podcasts sowie Radiosender. Damit trainierst Du Dein Gehirn und Gehör für Timing und Rhythmus der fremden Sprache. Auch wenn Du nicht alles verstehst, kann das durchaus Sinn machen. Zumindest funktioniert es bei mir ganz gut. 

 

 

 

Bearbeitet von Matthias2021

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CobraCain

Ich habe jetzt zwei Tests gemacht. Bei dem einen kam A2 heraus, bei dem anderen "Cambridge English: Preliminary (PET)", was B1 entspricht.

 

"Cambridge English: Preliminary, auch bekannt als Preliminary English Test (PET), ist eine Qualifikation auf solidem Grundstufenniveau. Sie belegt, dass Sie über anwendungsorientiertes Englisch für Beruf, Studium und Reisen verfügen." -http://www.cambridgeenglish.org/de/exams/preliminary/

Bearbeitet von CobraCain

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
der Pate

@Matthias2021

 

Danke, aber bei mir waren es etwas andere Vorraussetzungen. Ich hatte schon im Bachelor 2 Module auf Englisch und da ich kein Abitur hatte musste ich vorher ein Propädeutikum in Englisch an der AKAD absolvieren.

 

Das hat mir sehr viel gebracht. Würde daher immer mit der enstprechenden Hochschule abklären ob es Materialien zum Vorbereiten auf die englischsprachigen Kurse gibt. Ansonsten würde ich wie du schon sagst alles verschlingen an Lese- und Hörmöglichkeiten das es so gibt. Zudem hatte ich noch eine CD in Business-Englisch, die habe ich im Auto gehört. War ganz relaxt beim Fahren. Es gibt viele Möglichkeiten......über eine kann ich noch super tolles berichten. Ich hatte mich bei der Uni Duisburg-Essen für das Sprachtandem angemeldet.

 

https://www.uni-due.de/sprachtandem/

 

Hier wurde mir kostenlos ein Engländer vermittelt, der seinerseits Deutsch lernen wollte. Jonathan aus London und ich haben dann über einige Zeit miteinander geskypt und uns so gegenseitig die jeweilige Muttersprache näher gebracht. Hier kann man also ohne nach England reisen zu müssen direkt die Sprache lebendig üben.

Bearbeitet von der Pate

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Matthias2021

@CobraCain das ist doch schon mal was. Nach 14 Jahren Abstinenz, da ist Potential da. ;) Ich habe den Test gerade auch mal gemacht. Ergebnis,  FCE 19 von 25.

Bei diesem Test ist es wie in der Schule, es geht um das geschriebene Wort. Du kannst so oft lesen und darüber grübeln, bis Du es richtig verstanden oder einfach Möglichkeiten ausgeschlossen hast. Wenn eine Vorlesung in Englisch gehalten wird, musst Du das gesprochene Wort und die Zusammenhänge sofort verstehen. Aber wie @der Pate bereits geschrieben hat, gibt es eine Menge gute Möglichkeiten sich darauf vorzubereiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CobraCain

Ok. Ich werde es riskieren. Ich habe mich heute morgen eingeschrieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Jung

Ich würde auch dazu raten erstmal anzufangen und dann zu schauen, wie du zurecht kommst. Ggf. kannst du dann ganz gezielt etwas tun, um Defizite auszugleichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
polli_on_the_go

Und was ich auch einfach mit reinwerfe, wenn man schaut war es 2007 Medizin oder Psychologie und das Fernabitur (hast du letzteres eigentlich abgeschlossen?). Dann vor ein paar Wochen noch das Gesundheitswesen und jetzt Wirtschaftsrecht.

 

Ich kann mich den Vorschreibern nur anschließen. Ich spreche fließend Englisch und habe einige Jahre im Ausland gelebt in meinem Berufsfeld etc. Aber je nach Ausrichtung des Studiums und des Englischschwerpunkts ist das nicht zu unterschätzen. In meinem Studiengang ist die Literatursprache in der Recherche zwar deutsch, möchte man aber fundierte Studien, sind oftmals selbst die aus Deutschland auf Englisch. Und da ist das wissenschaftliche Englisch nicht annähernd gleich dem Schulenglisch, was auch nicht dem Sprachenglisch zwangsläufig entspricht. Auch sollte geklärt sein ob das Schriftenglisch in der Aufgabenlösung nach AE und GB ist, denn das kann manchmal kleine aber entscheidende Unterschiede ausmachen.

 

Aber dennoch viel Erfolg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CobraCain

Antwort von der WINGS:

Zitat
die Vorlesungen sind in englisch. Daher sollten Sie englisch gut verstehen können, Fachbegriffe werden ihnen gesondert in einem Vokabeltrainer vermittelt. Um sich ein genaueres Bild machen zu können, können Sie sich im Schnupperstudium Auszüge aus interkulturellem Training ansehen.

 

 

Bearbeitet von Markus Jung
Persönliche Daten aus der zitierten Mail entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung