Springe zum Inhalt
Viktoria219

Psychologie-Studium (Psychotherapeut) - Präsenzstudium oder Fernstudium?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben, ich wollte euch gerne um Hilfe bitten.

 

Ich habe meine Fachhochschulreife und eine abgeschlossene Berufsausbildung zur Medizinischen Fachangestellten.

Ebenso absolviere ich zurzeit einen Fernlehrgang bei der ils im Fach Grundwissen Psychologie.

 

Ist es möglich mit der Fachhochschulreife Psychologie an einer Präsenzuni zu studieren oder ist dies nur mit Abitur möglich und wenn nicht, nur durch ein Fernstudium möglich?

Könnt ihr da eine Fernschule empfehlen?

Wie sieht es nach diesem Fernstudium aus - kann man daraufhin an einer Präsenzuni den Master machen um therapieren zu dürfen?

 

Viele Fragen aber ich habe so viel im Internet gelesen, dass ich nun komplett durcheinander bin.

 

Ich bin euch äußerst dankbar für eure Hilfe!!

 

Schönen Tag noch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi! :) 

 

Zitat

Ist es möglich mit der Fachhochschulreife Psychologie an einer Präsenzuni zu studieren oder ist dies nur mit Abitur möglich und wenn nicht, nur durch ein Fernstudium möglich?


Alle Konstellationen sind prinzipiell schon möglich. Der klassische Weg ist allerdings:
Präsenzuni: Will Vollabitur (aber: es gibt an manchen Unis Sonderregeln für beruflich Qualifizierte. Wer eine Ausbildung + Berufserfahrung (i.d.R. 3-5 Jahre) hat, der kann eine Aufnahmeprüfung oder eine Art Probejahr machen. Ob das  möglich ist, hängt individuell von der jeweiligen Präsenzuni ab, an der du dich bewirbst. Leider ist Psychologie meist total überrannt und örtlich zulassungsbeschränkt. Und das bedeutet wiederum, dass die Unis sich da die Crème de la Crème aus dem Abiturjahrgang rauspicken.
Fernunis: Da geht viel mehr. Zum einen sind die meisten zulassungsfrei (also ohne NC!), zum anderen reicht an vielen die FH-Reife, weil sie selbst FHs sind, aber eben auch voll gültige Psychologie Bachelor anbieten. Die Fernuni Hagen ist eine staatliche Hochschule und hat Sonderstellung, d.h. Vollabitur notwendig ABER hier gibt's Ausnahmeregeln für beruflich Qualifizierte. Ansonsten gibt's aber noch viele andere Anbieter, wo du mit FH-Reife zugelassen wirst. 

Zitat

Wie sieht es nach diesem Fernstudium aus - kann man daraufhin an einer Präsenzuni den Master machen um therapieren zu dürfen?


Das ist rein gesetzlich schon möglich, aber sehr schwer und es hängt auch davon ab, wo. In einer kleineren Uni hat man eher Chancen. Die großen zeigen einem besonders in Psychologie im Master die kalte Schulter. Auf 80 Plätze kommen im Master schnell schonmal 8000 Bewerber zusammen. Jede Uni hat ihre eigenen Zulassungsvoraussetzungen und fordert ganz spezifische ECTS in gewissen Fächern, die man als Externer so oder so oft nicht abdecken kann, weil das Curriculum anders war. Schwer hat man es dann von einer anderen Uni und als Fernstudent noch mehr.
Damit rechnen kann man also eher nicht.  

Therapieren im Sinne psychologischer Psychotherapie: Dafür brauchst du meistens spätestens im Master den Schwerpunkt klinische Psychologie, den viele Fernanbieter bis vor kurzem noch nicht hatten. Gibt's aber neuerdings auch im Fernstudium (PFH, MEU) und ich denke, die Anbieterzahl wird zunehmen. Danach käme dann nochmal die Psychotherapeutenausbildung.
Für den KJP reicht oft, dass klinische Psychologie im Master zumindest ein Prüfungsfach war. Ist aber alles bundeslandspezifisch! :) 

LG 

Bearbeitet von Vica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung