Springe zum Inhalt
K*Stern

Erfahrungen mit dem Fernstudium Soziale Arbeit

Empfohlene Beiträge

K*Stern

Hallo zusammen,

 

ich möchte ein Bachelor-Fernstudium in "Soziale Arbeit" machen.

Momentan tendiere ich zur SRH, aber da es dort ja ein relativ neuer Studiengang ist, konnte ich leider noch keinerlei Bewertungen finden. Macht das Studium zufällig gerade jemand oder kann mir sonstige hilfreiche Erfahrungen schildern? 

 

Die einzige Alternative (bei der man keine Berufserfahrung im sozialen Bereich haben muss) ist meines Wissens die IUBH, aber dort gefällt mir nicht, dass es überhaupt keine Präsenzveranstaltungen gibt. Stelle mir das gerade in dem Bereich schwer vor...

 

Bin für sämtliche Tips bzgl. Soziale Arbeit dankbar!!!

 

Viele Grüße 

K*Stern

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Markus Jung
vor 15 Stunden, K*Stern schrieb:

Die einzige Alternative (bei der man keine Berufserfahrung im sozialen Bereich haben muss) ist meines Wissens die IUBH

 

Die DIPLOMA Hochschule bietet ebenfalls einen Studiengang Soziale Arbeit an - mit regelmäßigen Präsenzen virtuell oder vor Ort. Ein weiteres Angebot ist BASA-Online über die ZFH - dort sind die Zugangsvoraussetzungen allerdings restriktiver.

 

Nächste Woche werde ich den Studiengang Soziale Arbeit der SRH Fernhochschule etwas ausführlicher vorstellen. Zur Zeit kläre ich noch ab, wie es aktuell mit der Anerkennung für den staatlich anerkannten Sozialarbeiter aussieht. 


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
K*Stern

Hallo Markus,

 

danke für die Alternativen! Hatte ich beide auch schon aufm Schirm, aber für mich gedanklich verworfen, da die ZFH extrem stolze Studiengebühren hat und bei der DIPLOMA nur zum 1.4. oder 1.10. gestartet werden kann. 

 

Ich will voraussichtlich zum 1. November diesen Jahres anfangen und dann "Gas geben". ;-)

Das ist allerdings noch so ein kleines Manko an der SRH - die 7 Semester sind derzeit nicht schneller durchzuziehen, da der Studiengang noch so neu ist und die Unterlagen für die höheren Semester wohl noch in Arbeit.

 

Zu der staatlichen Anerkennung hab ich die Info bekommen, dass diese bereits seit einiger Zeit mündlich zugesichert wurde, jetzt aber gar nicht sicher ist, ob sie noch was schriftliches bekommen, da die staatliche Anerkennung wohl sowieso gesetzlich geregelt ist.

 

Bin gespannt auf Deine ausführliche Vorstellung des Studiengangs bei der SRH nächste Woche!!!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KanzlerCoaching
vor 51 Minuten, K*Stern schrieb:

Zu der staatlichen Anerkennung hab ich die Info bekommen, dass diese bereits seit einiger Zeit mündlich zugesichert wurde, jetzt aber gar nicht sicher ist, ob sie noch was schriftliches bekommen, da die staatliche Anerkennung wohl sowieso gesetzlich geregelt ist.

 

 

Mündlich zugesichert? Was heißt DAS denn? Mit so einer Auskunft können Sie genau nichts anfangen!

 

Wenn Sie als Sozialarbeiterin arbeiten wollen, dann MUSS die Anerkennung geregelt sein, sonst vertun Sie ggf. viel Zeit und Geld und können mit dem absolvierten Studiengang nicht besonders viel anfangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Jung

Ich denke, ich kann dazu hier in den nächsten Tagen mehr schreiben. Die Info der mündlichen Zusicherung habe ich auch, wollte aber bewusst warten, bis es etwas Schriftliches gibt, so dass die SRH Fernhochschule die Anerkennung offiziell bestätigen kann.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ZFH Beratung
Am 9.9.2017 um 17:13 , K*Stern schrieb:

Hallo Markus,

 

danke für die Alternativen! Hatte ich beide auch schon aufm Schirm, aber für mich gedanklich verworfen, da die ZFH extrem stolze Studiengebühren hat (...)

Hallo K*Stern, wie kommen Sie auf die extrem stolzen "Studiengebühren" bei der ZFH? Der Fernstudiengang BASA-online hat insgesamt 17 Module à 65 € = 1.105 € insgesamt, verteilt auf 8 Semester (plus studentischer Beitrag der Hochschule, an der man eingeschrieben wird). Das ist doch wohl eher sehr moderat... Allerdings benötigt man hier drei Jahre Berufserfahrung im Sozialbereich für die Zulassung, und deshalb kommt dieser Studiengang gem. Ihrer Eingangsfrage vermutlich ohnehin nicht für Sie infrage.

 

Beste Grüße

Annette Honsel

ZFH

Bearbeitet von ZFH Beratung

Zentralstelle für Fernstudien an FHs in Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland - ZFH

http://www.zfh.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
K*Stern
vor 58 Minuten, ZFH Beratung schrieb:

Hallo K*Stern, wie kommen Sie auf die extrem stolzen "Studiengebühren" bei der ZFH? 

 

Hallo Frau Honsel, 

 

tut mir leid, da lag tatsächlich eine Verwechslung vor! SORRY!!!!!

Werde zukünftig lieber zweimal schauen auf welcher Internetseite ich mich gerade befinde!

 

Viele Grüße

K*Stern

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SirAdrianFish
Am ‎08‎.‎09‎.‎2017 um 20:56 , K*Stern schrieb:

Die einzige Alternative (bei der man keine Berufserfahrung im sozialen Bereich haben muss) ist meines Wissens die IUBH, aber dort gefällt mir nicht, dass es überhaupt keine Präsenzveranstaltungen gibt. Stelle mir das gerade in dem Bereich schwer vor...

 

Ohne Praxiserfahrung in dem Bereich, wird es aber auch nicht einfacher...


Staatlich anerkannter Erzieher | Sozialmanagement (berufsbegleitendes Seminar) | Staatlich geprüfter Betriebswirt (AWS | BSW) | Fachwirt Facility Management (GEFMA) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
K*Stern

Hallo Markus,

 

weißt Du inzwischen schon etwas Neues zur Staatlichen Anerkennung?

Ich bin bei meinen Recherchen auf die Seite des DBSH gestoßen...

https://www.dbsh.de/beruf/staatl-anerkennung.html

 

Demnach gilt in Baden-Württemberg:

"Mit dem erfolgreichen Studienabschluss (das Studium beinhaltet ein Praxissemester) und Übergabe des Abschlusszeugnisses wird gleichzeitig die staatliche Anerkennung seitens der Hochschule erteilt."

http://www.hs-emden-leer.de/fileadmin/user_upload/Fachbereiche/FB_SAG/Soziale_Arbeit/Berufsanerkennungsjahr/Regelungen_der_Bundeslaender_zum_Anerkennungsjahr_von_SozialarbeiterInnen.pdf

 

Das deckt sich mit der Aussage der SRH, dass die Staatliche Anerkennung ja gesetzlich geregelt sei und sie daher nicht wissen, ob sie noch extra was schriftliches vom Ministerium bekommen.

 

Ich stehe in den Startlöchern und warte jetzt eigentlich nur noch auf eine verbindliche Aussage.

Will halt nicht viel Zeit und Geld investieren, wenn mir nachher ein für den Job wichtiger Titel fehlt!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Jung
vor 22 Stunden, K*Stern schrieb:

weißt Du inzwischen schon etwas Neues zur Staatlichen Anerkennung?

 

Nein, leider nicht.

 

Ich werde wohl auf der Basis meiner bisherigen Informationen (die sich mit dem decken, was du gerade geschrieben hast) etwas schreibe und den Studiengang vorstellen.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung