Springe zum Inhalt
mr.fresh

Welcher Anbieter für einen BWL-Zertifikatskurs?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

ich bin auf der Suche nach einem Fernkurs-Zertifikartskurs Betriebswirtschaft. Dieser muss einen "workload" von mind. 400 Stunden aufweisen.

Ich habe mich schon bei verschiedenen Anbietern informiert, jedoch sind die Preise sehr hoch.  (ca. 2000 - 3000 Euro, so viel wollte ich für ein "Zertifikat" nicht ausgeben)

 

Ich benötige diesen Kurs um an einer Hochschulzugangsprüfung teilnehmen zu können.

 

Kann mir jemand hier etwas empfehlen ?

 

Danke für eure Hilfe!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Welche Voraussetzungen muss dieser Kurs denn außer dem Workload erfüllen? Muss es eine akademische Weiterbildung, also an einer Hochschule sein? Welche Themen sollen abgedeckt werden?

 

Konkret um was für eine Hochschulzugangsprüfung bei welchem Anbieter geht es dir denn?


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Über mich: markus-jung.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.9.2017 um 12:58 , Markus Jung schrieb:

Welche Voraussetzungen muss dieser Kurs denn außer dem Workload erfüllen? Muss es eine akademische Weiterbildung, also an einer Hochschule sein? Welche Themen sollen abgedeckt werden?

 

Konkret um was für eine Hochschulzugangsprüfung bei welchem Anbieter geht es dir denn?

 

Hallo Markus,

 

ich zitiere einfach mal aus dem Hessischen Hochschulgesetz:

 

Zitat

(2) 1Wer ein Studium anstrebt, das fachlich nicht mit der absolvierten Ausbildung oder Berufstätigkeit verwandt ist, kann auf Antrag zur Hochschulzugangsprüfung zugelassen werden, wenn die übrigen Voraussetzungen des Abs. 1 erfüllt sind und das durch Ausbildung und Berufstätigkeit erworbene Wissen durch qualifizierte Weiterbildung mit einem Umfang von mindestens 400 Unterrichtsstunden zu je 45 oder 60 Minuten in einem dem angestrebten Studium fachlich verwandten Bereich erweitert oder vertieft wurde. 2Die staatliche Anerkennung des Trägers der Weiterbildungsmaßnahme ist nicht Voraussetzung. 3Geeignete Weiterbildungsmaßnahmen nach Satz 1 sind insbesondere:

  1. 1.

    Fernlehrgänge und weiterbildende Studien an Hochschulen,

  2. 2.

    inner- oder überbetriebliche Fortbildungsmaßnahmen und

  3. 3.

    Kurse der Volkshochschulen und anderer Träger der Erwachsenenbildung.

 

Ich habe mich mit der Hochschule (FH Frankfurt am Main)  in Verbindung gesetzt, und diese meinte ein BWL Zertifikatskurs wäre ausreichend.

Nach langen "googeln" bin ich dann auf AKAD gestoßen und habe bei der Studienberatung angefragt, welcher Kurs dafür geeignet ist, dort wurde mir der Kurs "Betriebswirtschaft und Management " vorgeschlagen. Dieser ist mir aber mit 3.960 Euro zu teuer. 

Bearbeitet von Markus Jung
Formatierung - Leerzeilen entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat die Hochschule unter Umständen nicht selbst Beispielvorschläge für Anbieter, deren Zertifikat sie anerkennen? Evtl. findest du darunter dann, sofern es solch eine Liste gibt, einen passenden Kursanbieter.


Fernstudium an Fernuni Hagen Master of Science Elektro- und Informationstechnik (Mechatronik)

Sheldon Cooper: "So, this is engineering, huh? [...] Engineering. Where the noble semi-skilled labourers execute the visions of those who think and dream. Hello, Oompa Loompas of science." :smile:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jetzt, jSchmalhofer schrieb:

Hat die Hochschule unter Umständen nicht selbst Beispielvorschläge für Anbieter, deren Zertifikat sie anerkennen? Evtl. findest du darunter dann, sofern es solch eine Liste gibt, einen passenden Kursanbieter.

 

Man hat mich auf die örtliche VHS verwiesen. Dort habe ich auch angefragt, aber leider wird ein Kurs mit solch einem Umfang nicht angeboten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In dem Falle wäre einer Weiterbildung zum Fachwirt das optimale für dich.  Enthält mind. 400 Stunden Workload kostet je nach Anbieter nicht so viel wie an den Hochschulen und du hast einen handfesten Abschluss und nicht irgendein Zertifikat. Da wäre der Wirtschaftsfachwirt sehr optimal für dich. Schau mal was die IHK in deiner nähe so anbietet, die haben immer sehr gute Angebote.

Als Fernlehrgang spontan die Anbieter gefunden:
 https://www.ehv-fernstudium.de/weiterbildung/gepruefter-wirtschaftsfachwirt-ihk/

 

Die Steuerfachschule Dr. Endriss ist dazu noch eine sehr bekannte und angesehene Schule:

https://www.endriss.de/lehrgaenge/wirtschaftsfachwirt-ihk/fernstudium-wirtschaftsfachwirt/

 

Ansonsten würde ich auch mal das IWW besuchen (Institute für Wirtschaftswissenschaftliche Forschung und Weiterbildung). Das ist die Weiterbildungsakademie der Fernuniversität Hagen, die haben interessante Angebote z.B den Intensivkurs BWL:

http://www.fernuni-hagen.de/IWW/studiengaenge/intensivkurs-betriebswirtschaftlehre-und-betriebliches-management.html


Die Apollon bietet auch noch einen Kurs an der sicherlich in dein Preisbudged passt aber vermutlich nicht die 400h erfüllt (?):

https://www.apollon-hochschule.de/zertifikatskurse/management-wirtschaft-technik/allgemeine-bwl/

 

Ansonsten wird es schwierig eine 400h Weiterbildung zu finden die unter 1000 Euro kostet, Bildung hat nunmal seinen Preis. Theoretisch ist für jeden etwas dabei, aber 400h ist eben kein Zertifikatskurs für nebenher, sondern schon vom Umfang ne Wieterbildung und das lassen sich die Anbieter auch was kosten.


Wie ist den dein bisheriger Werdegang ( Ausbildung, Arbeits und Co.)? Vielleicht übersiehst du auch etwas, worauf dich die Community hinweisen könnte :)
 

Bearbeitet von Robwood

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aktuell läuft ein Mooc. Der Kurs ist kostenlos. Nur kannst du eine Prüfung ablegen und dafür 5 ECTS bekommen. Diese Prüfung kostet etwas. Es geht um KLR, das in der BWL wichtig ist.

 

 

 

 


Der Edle verlangt alles von sich selbst, der Primitive stellt nur Forderungen an andere. [Konfuzius]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.9.2017 um 21:23 , jedi schrieb:

Aktuell läuft ein Mooc.

 

Das mit dem MOOC ist ein gute Idee, nur leider erfüllt dieser nicht die 400 Stunden. Man es ist echt zum verzweifeln, das es keine passende Kurse gibt.

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gekürzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fang erst mal klein an. Der KLR Kurs sind schon mal 150 Stunden Workload. Der große Vorteil ist der geringe Preis und: es geht jetzt sofort los! Wenn Dich die FH sogar an die VHS verweist, dann könnte es sein, dass Du nicht mal die schriftliche Präsenzprüfung ablegen musst, sondern der MOOC genügt. Frage doch einfach mal nach...


Abgeschlossene Fernstudien: Dipl. Kaufmann, Dipl. Volkswirt (FernUni Hagen), Master of Laws (Universität Saarland)

Aktuelle Projekte: M.Sc. Wiwi an der FernUni (110 von 120 ECTS), Dipl. Wirtschaftsinformatik als Fernstudium an der FH Zwickau (42 von 90 ECTS)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung