Springe zum Inhalt
Hannahschrx

Darf ich mich "Geprüfte/r Betriebswirt/in (SGD)" nennen?

Empfohlene Beiträge

Macht so wenig bis keinen Sinn...

Ohne nötige Berufserfahrung keine Prüfungszulassung...  Ohne Titel keinen Job...

 

Dann suche das Gespräch mit möglichen Arbeitgebern, als möglichen Quereinsteiger.

Und dass du dazu lernen willst. Allerdings schätze ich das ales sehr geringe Wahrscheinlichkeit ein, da bei dir der "rote Faden im Lebenslauf" fehlt.

 

Vielleicht die bessere Alternative: Handwerks- oder Industrie-Meisterprüfung absolvieren als Externer in einem deiner Bereich, das du am besten beherrscht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

vor 22 Stunden, MatthiasWurst schrieb:

Deswegen ist ja der Plan, erst den geprüften Betriebswirt (SGD) zu machen und im Anschluß aus den neuen Ersparnissen dann den staatlich geprüften. 

 

Der Plan geht allerdings nur dann auf, wenn du mit dem Betriebswirt (SGD) auch tatsächlich in die Jobs rein kommst, die du anstrebst. Hast du da möglicherweise schon Kontakte in den Unternehmen, in denen du bisher eingesetzt warst und dir möglicherweise schon einen guten Ruf machen konntest? - Ich glaube, das wird sonst schwierig werden, je nach Konkurrenz, also wer sich noch so bewirbt. Auch dein Alter ist da vermutlich nicht unbedingt hilfreich, auch wenn ich das jetzt erstmal nicht entscheidend finde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung