Springe zum Inhalt
Stefan24

Haben die Fernstudiengänge BWL und Finanzmanagment das gleiche Matheniveau, bei der IUBH

Empfohlene Beiträge

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Stefan24

Ich denke ich würde es Vollzeit machen und nebenher ab und zu auf 450 Euro Basis arbeiten.

Momentan tendiere ich auch eher zu BWL da ich eh noch nicht so genau weiß was ich machen will und Finanzmanagement doch sehr viel spezialisierter ist ! Und ich auch nicht genau weiß wer solche Leute sucht ;) und wie dringend die gebraucht werden. Theoretisch würde ich dann später wahrscheinlich sowieso mit den BWLern konkurrieren die sich auf Contolling spezialisiert haben. Dann kann ich ja auch gleich mit BWL anfangen und später auf der Finanzmanagement Schiene fahren, wenn es mir gefällt.

Bearbeitet von Stefan24

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan24

Doch, doch das macht Sinn, Stichwort NC. Wird von Jahr zu Jahr schlimmer, gerade in den großen Städten. Ich müsste schon weit reisen um BWL an einer normalen Uni studieren zu können.

Bearbeitet von Stefan24

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan24

Selbst Fachhochschulen haben in meiner Umgebung in BWL einen NC von 2,...

 

Soweit ich das verstanden habe ist der Fernkurs auch auf Fachhochschulniveau, daher denke ich ist er zu schaffen und zum Beispiel nicht so schwer wie BWL auf der LMU.

 

 

 

Bearbeitet von Stefan24

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ExReWe87

Du möchtest also nicht umziehen? Da Du noch keine genauen Ziele hast, würde ich an deiner Stelle die allgemeine BWL vorziehen und schauen, dass du durch Praktika evtl. erste Praxis bekommst. Hast du mal in einem Büro gearbeitet und mal ausgetestet, welche Aufgaben dir liegen?

 

Mathematik und Statistik gehört weitestgehend überall mit 10 CP dazu. Jedoch ist dies eigentlich nur anwendungsorientiert, demnach würde ich mir darüber keine Sorgen machen.

 

Den NC kann man durch Wartesemester oder Ausbildungsabschlüsse verkürzen, falls das ein Problem ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Robwood

Ich bin verwirrt, du machst dir sorgen um den NC eines BWL-Studiums befindest dich aber im Jurastudium ? Benötigt man für Jura nicht auch einen NC ? In Leipzig zum Beispiel pendelt der NC für Rechtswissenschaft bei 1,4 - 2,4..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KanzlerCoaching

Ich schließe mich der Verwirrung von Robwood an:

 

Sie fragen in Ihrem ersten Posting nach, ob man mit einem Abschluss an der IUBH ggf. promovieren kann. Daraus schließe ich, dass ein Promotionsrecht für Sie interessant ist.

 

Weiter unten schreiben Sie, dass ein Fachhochschulstudium an der IUBH nicht so schwer ist wie an der LMU.

 

Durchgängig ist das Thema "hohes Einstiegsgehalt".

 

Dann scheint der NC ein Problem zu sein. Keine guten Voraussetzungen für ein Studium an einer FH oder Uni, die in der Wirtschaft einen hervorragenden Ruf genießt und somit die Chancen auf ein hohes Einstiegsgehalt verbessert.

 

Schwierigkeiten mit Mathe wollen Sie ggf. aus dem Weg gehen, indem Sie auf Marketing oder HR ausweichen als Studienschwerpunkt.

 

Und Ihre Wunscharbeitgeber sind die Großen, diejenigen, die genügend Bewerbungen bekommen, um sich aussuchen zu können, wen sie haben wollen.

 

Zum Schluss: Ab und zu mal nen 450-Euro-Job stellen Sie sich studienbegleitend fürs Fernstudium vor. Wohnen Sie denn noch zuhause? Und sind Ihre Eltern bereit, die rund 12 bis 15tausend Euro Studienkosten zu übernehmen, zusätzlich zu dem, was für den Lebensunterhalt so anfällt? Denn mit 450-Euro-Jobs ab und zu werden Sie ja nicht weit kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan24

Nein, ich möchte nicht promovieren ;)

Das Einstiegsgehalt mit einem Fachhochschulabschluss soll nur etwas geringer sein als das eines Uni Abgängers, das wäre noch zu verkraften.

Und ich denke das BWL Studium an der Fachhochschule ist etwas praxisorientierter und nicht so wissenschaftlich verklausuliert wie das an der Uni und dazu noch etwas leichter.

 

Für Jura gab es bei mir übrigens keinen NC.

Ich denke bevor ich mit einem Fernstudium in BWL anfange, werde ich wirklich mal ein Praktikum machen und mir den Arbeitsalltag von BWLern anschauen und dann sehen, ob es was für mich ist.

 

 

Bearbeitet von Stefan24

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden




×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung