Springe zum Inhalt
melody104

IUBH - Erfahrungen mit Online Klausuren

Empfohlene Beiträge

Zitat

das Restrisiko der Technik und der Internetverbindung.

 

... und des Datenschutzes, wenn einem das wichtig ist. Der Proctor hat ja seinen Sitz im Ausland und erhält so sensible Infos wie Personalausweis-Daten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Zitat

... und des Datenschutzes, wenn einem das wichtig ist.

 

Ja, auch das. Manche Opfer muss man wohl bringen, wenn man den Luxus der absoluten Flexibilität will. 😉

Dabei ist mir der Datenschutz sonst sogar sehr wichtig, aber würde ich hier nicht Prioritäten setzen, könnte ich das Studium vermutlich nicht machen - oder zumindest nicht im gleichen Tempo, da verschiedene Präsenzklausur-Termine aufgrund familiärer Verpflichtungen einfach schon rausfallen. 🤷🏻‍♀️

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch als kleiner zusätzlicher Input:

 

Habe bisher drei Klausuren in Präsenz geschrieben und zwei Online. Bei den Präsenzklausuren hat die Korrektur teilweise bis zu fünf Wochen gedauert, bei den Onlineklausuren hatte ich die erste Note am nächsten Tag (Abends geschrieben) und die zweite habe ich morgens um 0600 angefangen, 0730 abgegeben und die Note hatte ich am selben Tag(!) um 0930.

 

Das ist echt sehr fix. Die Korrektur wird auch ordentlich vorgenommen. Bin einfach aus Interesse zu den Einsichten gegangen und es sind normal viele Anmerkungen bei der Klausur vorgenommen worden.

 

Gruß

 

Thies

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mittlerweile 6 Online-Klausuren geschrieben, oder 7 wenn man die Probeklausur mitzählt.

Ich habe bisher durchweg positive Erfahrungen gemacht, muss aber dazu sagen, dass ich im englischsprachigen Ausland wohne und somit weder mit der englischen Sprache im Allgemeinen noch mit dem indischen Akzent der Proktoren ein Problem habe - das kommt aber natürlich auf jeden selber an. Im Zweifel kann man bestimmt ins Chat Fenster schreiben, und die sind auch generell sehr geduldig, also das kriegt man hin und es ist ja nur am Anfang. Mit der Klausur an sich hat das absolut nichts zu tun, da ist Ruhe.

 

Ich habe mir eine externe USB webcam gekauft, für ca. $40, da ich das als sinnvolle Investition empfunden habe. Ich schreibe schließlich alle Klausuren online. Aber selbst wenn du das nicht möchtest, und nur ein älteres Handy hast, stellt die IUBH ja schließlich ein ipad zur Verfügung, das kann man auch als externe Webcam nutzen.

 

Was den Winkel angeht, ja das ist so eine Sache, es sollen tatsächlich Gesicht, Hände, Tastatur und Bildschirm zu sehen sein. Ich weiß nicht, wie andere das machen, aber ich habe mit ein Stativ gekauft (ich glaube für ca. $20) und stelle das so seitlich neben den Tisch/Stuhl und drehe mich und den Laptop dann etwas in Richtung der Kamera. Ich sitze also ein bisschen schräg am Tisch, es ist aber nicht unbequem oder so. Klappt super.

 

Den Online Taschenrechner habe ich insbesondere in Physik stark benutzt, und in Statistik ein bisschen. Da waren dann jeweils auch 2 Blätter Schmierpapier erlaubt, die der Proktor kontrolliert hat, und da konnte man dann bequem die Rechenschritte und Formeln erstmal per Hand aufkritzeln, und dann hinterher abtippen. Genug Zeit hatte ich auch dafür und wenn man den Taschenrechner vorher übt (der steht jederzeit auch außerhalb der Klausuren zur Verfügung), ist das eigentlich kein Problem. 

 

Bearbeitet von dievicky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe nun auch einige Prüfungen online abgelegt und bin bis jetzt recht zufrieden.
Am Anfang ist es etwas hackelig, weil man erstmal schauen muss, wie alles funktioniert und der Akzent bei einigen Proctoren wirklich nicht zu unterschätzen ist. Viele kann man gut verstehen, aber z. B. gestern hatte ich wieder einen Proctor, bei dem es wirklich schwierig war, sobald er frei gesprochen hat. Mein Englisch ist zwar etwas eingerostet, aber eigentlich gar nicht so schlecht und durch meine Auslandszeit bin ich Akzente eigentlich gewöhnt. Letzendlich hat es aber doch funktioniert.
Mit der Zeit kennt man alle Abläufe und kann das meiste mitreden :)

Ich würde mich bzgl. der Kamera den anderen anschließen und zu einer richtigen externen Webcam raten. Die paar Euronen fallen bei 12.000€ für ein Studium am Ende gar nicht mehr auf und man schreibt ja auch etwa 30 Prüfungen damit.
In meinem Fall klemme ich die Webcam zwischen Schreibtischkante und Heizung ein und setze mich an anderen Rand des Schreibtisches. Aber ich denke da sollte man vorher einfach mal selbst bei sich schauen, wie die Gegebenheiten sind und wie man das löst.

Weiterer Vorteil einer Webcam ist die sichere Verbindung. Man umgeht das Installieren von Apps und die Eingabe eines weiteren Passwortes und kann direkt loslegen.

 

Was den Taschenrechner angeht, kann ich mich Vicky nur anschließen. Am besten vorher damit direkt üben, sodass man daran gewöhnt ist und dann sollte auch nichts mehr schief gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe bisher alle Prüfungen online Abgelegt und bin mittlerweile im dritten Semester

 

Am Anfang war es ein wenig heikel, da hatten wir einen anderen Proctor Dienst und da war es tatsächlich notwendig das Handy/Tablet als Kamera einzusetzen, da hatte ich auch ein paar Abstürze der Technik, aber mit dem Neuen Proctordienst klappt alles wunderbar. Die Leute sind sehr zuvorkommend und wenn man mal was nicht versteht ist, das auch kein Problem, dann versucht er es noch mal. Da macht die Katze die ins Zimmer will und der Mann der durch das Haus streunt schon mehr sorgen ;)

Ich habe eine billige Webcam für 19EUR bei Ebay erstanden. Das Bild ist gelinde Gesagt mies, aber ausreichend.

Damit ich komplett auf das Bild komm hab ich mir tatsächlich einen haken in die Wand gedreht, etwas erhöht damit klappt das eigentlich ganz gut. 

Ich kann die Online Klausuren nur empfeheln. Sie sparen viel Zeit und Geld. Wenn ich mir überlege ich müsste erst ewig irgendwohin fahren um dann da zu schreiben... Da wär ich ja gestresst ehe ich loslegen kann.

 

Und da ich hier was über die Korrektur Zeiten gelesen habe: 

Die Korrektur dauert zwischen  x Stunden und 6 Wochen. Nach 6 Wochen muss die Note da sein. Ob sie eher kommt und wann hängt von den Tutoren ab. Hab schon alle Zeitspannen durch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...