Springe zum Inhalt
RasPi

Anmeldung zur falschen Prüfungsform (LN vs. Prüfungsklausur)

Empfohlene Beiträge

RasPi

Hallo zusammen,

 

ich habe mich vermutlich (zumindest laut Prüfungsverwaltungsseite) fälschlicherweise für einen LN (Leistungsnachweis) am 10.02.18 angemeldet (Kurs "Sicherheit im Internet"). :-(

Laut Prüfungsordnung müsste ich m.E. jedoch eine "Prüfungsklausur" für meinen Studiengang B.Sc. Informatik schreiben?! 

Was kann ich nun machen, damit der Kurs trotzdem zählt (ECTS)? 

Spielt die Art der Anmeldung überhaupt eine Rolle bzw. kann das notfalls am Prüfungstag vor Ort entsprechend geändert werden?

 

Den Unterschied zwischen LN und Prüfungsklausur habe ich immer noch nicht verstanden. M.E. handelt es sich dabei doch meist eh um die selbe Prüfung mit anderem Titel, oder?

 

Viele Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

TomSon

Ich nehme an, dass die Frist abgelaufen ist, und du dich höchstens von der aktuellen Prüfung abmelden, aber nicht für die andere Prüfungsform wieder anmelden kannst. 

 

Darauf vertrauen, dass man das am Prüfungstag einfach 'ummelden' kann, würde ich nicht. Was sagt denn das Prüfungsamt dazu? 

Bearbeitet von TomSon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RasPi

Vielen Dank für die Antwort.

Ja, die Frist ist bereits abgelaufen.

Im Prüfungsamt konnte ich heute leider niemanden mehr erreichen.

 

Jedoch bin ich mir auch nicht ganz sicher, ob ich mich tatsächlich nur für den LN angemeldet habe. Auf der Seite "Info über angemeldete Prüfungen" ist das ja nicht wirklich ersichtlich. Woran erkenne ich denn die Art der Anmeldung mit Sicherheit? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Jung

Ich würde dir empfehlen, dass auf jeden Fall so schnell wie möglich (morgen) mit dem Prüfungsamt zu klären. Davon, auf gut Glück hin zu gehen und zu hoffen, dass es sich dann schon vor Ort regeln lässt, würde ich eher nicht empfehlen.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Weasel

Hallo Raspi

 

sind denn beide Prüfungen schriftlich und identisch? Meistens ist dass in Hagen so.

Falls ja sind die deine Chancen wahrscheinlich besser.

 

Ich würde es parallel übers Prüfungsamt und über den betreuenden Lehrstuhl versuchen.

 

Der Unterschied ist:

Leistungsnachweis: wird nur mit bestanden ja/nein bewertet

Prüfung: mit bestanden ja/nein bewertet und es gibts eine Note dazu die in die Endnote eingerechnet wird

 

Einige Lehrgebiete korrigieren Leistungsnachweise nur bis zum Bestehen und hören dann auf

 

Ich hab grad mal im Prüfungsportal bei mir geschaut, da find ich auch keine Info ob LN oder Prüfung und auch in der Bestätigungsmail nach der Anmeldung steht nix.

 

Wieso denkst du eigentlich dass du dich falsch angemeldet hast?

Bearbeitet von Markus Jung
Formatierung - Leerzeilen entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RasPi

Vielen Dank für eure Antworten!

Ich werde mich natürlich morgen auf jeden Fall gleich beim Prüfungsamt melden.

Wie stehen denn die Chancen, eine möglicherweise falsche Anmeldung zum jetzigen Zeitpunkt (nach Ende der Frist) tatsächlich noch korrigieren zu lassen?

Soweit ich weiß sollten beide Prüfungsformen bei diesem Kurs tatsächlich identisch sein.

Ich finde es leider sehr verwirrend, das es hier oft verschiedene Prüfungsformen gibt. :42_confused:

 

Ich bin darauf gekommen, dass ich mich möglicherweise falsch angemeldet habe, da bei mir im Prüfungsportal unter "Anmeldung zu den Fachprüfungen" keine Markierung auftaucht, unter "Studiengangsübergreifendes Prüfungsangebot -> [999] ohneFach/Fachricht/Studg. -> LN Kurse Mathe/Informatik", jedoch bei besagter Prüfung ein "AN" für Angemeldet markiert ist.

Da ich die Anmeldung schon im Dezember vorgenommen hatte, kann ich mich leider nicht mehr sicher erinnern, was ich damals wirklich ausgewählt hatte. Möglicherweise zeigt das Portal hier auch etwas falsch an!?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RasPi

Nach einem Telefonat mit dem Prüfungsamt stellte sich heraus, dass ich mich tatsächlich für die "falsche" Prüfungsform angemeldet hatte. Eine Änderung zum jetzigen Zeitpunkt ist dort natürlich leider nicht mehr möglich...

Mir wurde auch bestätigt, dass die beiden Prüfungen tatsächlich absolut identisch sind. Diese Tatsache macht den Fehler natürlich noch ärgerlicher. :37_disappointed:

Mir wurde gesagt, dass die Art der Prüfung auf der Prüfungsverwaltungsseite "Info über angemeldete Prüfungen" lediglich mittels der Pr.Nr. unterschieden werden kann.

Ich wäre sogar bereit gewesen, kurzfristig nach Hagen zu einer mündlichen Ersatzprüfung zu fahren (einfache Strecke über 500km), was jedoch leider auch nicht möglich ist..

Für mich ist das absolut übertriebener Formalismus, welcher einem das Fern-Studium nicht gerade einfacher macht... :(

 

Seht ihr noch irgendeine Möglichkeit, dass ich die Prüfung am Samstag doch noch irgendwie als "Prüfungsklausur" schreiben könnte??

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Weasel

Hallo RasPi

 

so ein Mist und das ist wirklich unflexible wenn die Prüfungen gleich sind.

Einzige Chance die ich sehen ist beim Lehrgebiet selber zu fragen.

 

Viele Glück!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RasPi

Danke, beim betreuenden Lehrstuhl teilte man mir auch nur mit, dass alles durch Gesetze und Ordnungen geregelt ist und sie keinen Spielraum haben...

Selbst eine Anfrage beim Dekan führte nur dazu, dass diese erneut an das Prüfungsamt weitergereicht wurde und man mir dort nochmals das Sachlage ausführlich geschildert hatte.

Dadurch wird es für mich wieder etwas enger, die in der Probezeit benötigten ECTS zu erreichen...

 

Ich werde die Prüfung/LN am Samstag zur Übung wohl trotzdem mitschreiben, jedoch hierfür nicht mehr lernen. Zumindest bekomme ich beim Bestehen eine entsprechende Bestätigung, die ich ja auch beim Arbeitgeber als "Fortbildungsnachweis" abgeben kann. Ich sehe diese einzelnen "Scheine" mittlerweile wertvoller an, als das komplette Studium - von dem ich eh nicht weiß, ob ich es jemals bis zum Ende schaffen werde..

 

Bearbeitet von RasPi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Jung

Gerade wo die Prüfung ja inhaltlich sogar identisch ist, wirkt das auf mich auch sehr bürokratisch. Besonders ärgerlich, da es an der FernUni Hagen ja auch nur einen Klausur-Termin pro Semester gibt.

 

Aber okay, rein formal wohl korrekt und wenn du jetzt die Prüfung zur Übung mitmachst, hast du es dann beim nächsten Anlauf vermutlich leichter. 


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung