Zum Inhalt springen

„Prokrastination ist das Gegenteil von Faulheit“ - FAZ-Blogseminar vom 06.02.2018


SirAdrianFish
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Zitat

Chronisches Aufschieben im Studium, wer kennt das nicht? Doch was, wenn die Hängepartie zur Qual wird? An der Universität Münster hilft die Prokrastinationsambulanz. Gespräch mit einem Therapeuten.

 

(...)

Link & Quelle:  „Prokrastination ist das Gegenteil von Faulheit“ - FAZ-Blogseminar von Felix Simon vom 06.02.2018

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

  • Community Manager

Wichtig finde ich, dass Prokrastination (ähnlich wie Stress) nicht immer negativ sein muss, sondern auch sehr konstruktiv sein kann. Das ist dann der Fall, wenn Aufgaben aufgeschoben werden, die weniger wichtig sind - oder wenn es einen Grund für die Aufschieberei gibt, im Studium kann das zum Beispiel ein Zeichen sein, dass der Studiengang doch eine falsche Wahl war und es sich lohnt, nochmal drüber nachzudenken und sich entweder die Ziele vor Augen zu führen oder eine Änderung zu überlegen.

 

Problematisch ist natürlich, wenn prokrastiniert wird, weil man einfach nicht in die Gänge kommt und einem anderes wichtiger erscheint etc. und dadurch dann ein Leidensdruck entsteht, so wie es auch in dem von @SirAdrianFish verlinkten Beitrag beschrieben wird.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen



×
×
  • Neu erstellen...