Springe zum Inhalt
HaDu

Ansehen und Erfahrungen FOM - Wirtschaftsingenieur M.Sc

Empfohlene Beiträge

HaDu

Guten Abend,

 

ich hoffe, das Thema ist nicht bereits ewig ausgelutscht, allerdings geht es für mich um nicht so wenig.

 

Kurz zu mir:

Ich habe vergangenen November meinen Maschinenbau BA an der Universität Duisburg-Essen abschließen können. Das Ganze lief leider nicht so reibungsfrei, wie erhofft. Zunächst habe ich mein Studium in Aachen begonnen, musste dann allerdings nach Duisburg ziehen. Daher habe ich an der Uni DUE "weiter studiert". In Duisburg hat sich das Studium extrem gezogen, da ich zum einen meinen Lebensunterhalt komplett selbst finanzieren musste zum anderen aber auch einfach etwas zu entspannt durchs leben gelaufen bin. Alles in Allem habe ich für meinen BA so 16 Semester gebraucht. Mittlerweile bin ich 30.

Mit meinem Bachelorabschluss wurde ich direkt als Konstrukteur eingestellt. In der Firma bin ich nun seit Januar 2017 (zunächst Praktikant, dann Werkstudent und jetzt Vollzeit).

Gerne würde ich der Vollständigkeit halber meinen Master nachziehen und das nebenberuflich. Mit meinem jetzigen Arbeitgeber und -platz bin ich zwar sehr zufrieden, allerdings merke ich schon, dass ich auch gerne etwas mehr Verantwortung übernehmen würde. 

Nun bin ich auf die/den/das FOM gestoßen, die einen Wirtschaftsingenieur M.Sc. in 4 Semestern anbieten. Ob sich das für einen persönlich lohnt, kann natürlich nur ich entscheiden, allerdings stehen hier Kosten in Form von Geld und Zeit auf dem Spiel, mit denen man nicht leichtfertig umgehen sollte.

 

Wie sind eure Erfahrungen? Ist ein Master nebenberuflich, vllt auch konkret bei der/dem FOM bei den Personalern gut angesehen? Oder wird man da vllt eher belächelt?

Wie sind die Abbrecherquoten? Gibt es da Statistiken?

Ist es möglich die Masterarbeit in einem Unternehmen zu schreiben? oder muss sie intern in der/dem FOM geschrieben werden?

Wie steht die HFH im Vergleich dazu? Ist sie eher vorzuziehen?

 

Bin froh um jeden Tipp!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

polli_on_the_go

Also was ich zur FOM sagen kann ist, dass es regional stark schwankend ist und Fachgebietstechnisch. Der Master in meinem Fachgebiet z.B. ist nicht gut angesehen. Aber die FOM an sich hat in unserer Region kein schlechtes Netzwerk mir ist sie bei einem Hospital Engeneering Projekt begegegneg als ich am ISST in Dortmund gearbeitet habe. 

 

Sonst kann ich zur FOM wenig beitragen. Wohl aber, dass ich hier im Forum wahrnehme, dass dieser Fachbereich eher an anderen Fernhochschulen studiert wird (und wenn die Kosten sind wie in den Gesundheitswissenschafteb dann auch günstiger).


Präventions- und Gesundheitsmanagement (B.A.)  - APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft

"Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt." (Gotthold Ephraim Lessing)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HaDu

Hast du konkrete Alternativen? Was genau ist denn dein Fachgebiet, wenn ich fragen darf?

Im Genauen ginge es bei mir um den Standort Düsseldorf. Ist den Arbeitgebern/Personalern denn wirklich der Unterschied verschiedener Standorte bezogen auf die Fachrichtung bekannt?

 

Am besten wäre es mal mit jemanden aus den HR im Fachbereich Ingenieurswesen zu reden, aber die findet man so ohne Weiteres nicht :7_sweat_smile:

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
polli_on_the_go

Mein Gebiet steht oben. Gesundheitswissenschaften. Ansonsten stöber doch mal in den Blogs. 

 

Ob und was den Personalern klar oder nicht klar ist, das weiß ich nicht u d es kommt auf viele Faktoren an, das kann es aber aich mit einer Präsenzuni oder jeder anderen. Die eine Branche will Anbieter z der andere Uni Y und der nächste kooperiert mit XZ. Wie sehen denn z.B. XING Profile aus von Unternehmen und Positionen, die dich interessieren.

 

Ich kann übrigens nicht sagen warum aber ich bin gedanklich hängen geblieben bei dem UDue zu FOM aber vielleicht auch weil sie in der Region ist. Genau kann ich es gar nicht sagen und Personaler bin ich nicht ;).


Präventions- und Gesundheitsmanagement (B.A.)  - APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft

"Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt." (Gotthold Ephraim Lessing)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HaDu
vor 34 Minuten, polli_on_the_go schrieb:

[...]

Ich kann übrigens nicht sagen warum aber ich bin gedanklich hängen geblieben bei dem UDue zu FOM

[...]

Wie genau meinst du das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
polli_on_the_go

Dass es sich beim lesen nicht rund angefühlt hat und ich eben nicht sagen kann warum. Wobei das nichts über die Qualität der Lehre aussagt. 

 

Hab vorhin mal gestöbert es gibt noch ein Verbundstudium in NRW M.Eng aber mit 90 Ects hast du 210? oder BA mit 180 ECTS? 

 

Welche Kriterien müsste deine Traumfh denn erfüllen? Und was motiviert dich für die FOM?


Präventions- und Gesundheitsmanagement (B.A.)  - APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft

"Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt." (Gotthold Ephraim Lessing)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HaDu

Mein BA hat 210 ECTS. Wichtig eigentlich nur, dass ich das neben dem Beruf (Düsseldorf) und meinem miesen BA-Schnitt von 3,2 wirklich machen kann. 

Wieso die FOM so interessant ist, ist eigentlich dass ich da relativ unkompliziert mit meinem Maschinenbau-Vorstudium den Master im Wirtschaftsingenieurwesen machen kann und dass es kein Auswahlverfahren nach Noten gibt :33_unamused:.

Die HFH ist ähnlich, allerdings müsste ich da wohl ein paar mehr WIrtschaftsklausuren schreiben um für den WiIng-Master zugelassen werden zu können.

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
polli_on_the_go

Soweit ich gesehen habe 1x Verbundstudium (aber FH Bielefeld) musst du schauen, wie viel Anwesenheit ist. Vor der Frage stehe ich auch, sollte ich weiter machen, da ich gerne von Fern auf "Präsenz" wenn möchte, aber dennoch die Flexibilität brauche, die ich aktuell habe. Aber auch das gibt es.

 

https://www.verbundstudium.de/master/wirtschaftsingenieurwesen

 

Hier einmal alle für NRW

https://www.verbundstudium.de/master

 

Dann noch bei der ZFH gelistet

https://www.zfh.de/studienfinder/studiengang/detail/mba-eng-wirtschaftsingenieurwesen/technische-hochschule-mittelhessen/

 

Es gäbe dann noch andere Abstufungen z.B. Konstruktionsbionik (wenn man so was machen will) https://www.zfh.de/studienfinder/studiengang/detail/konstruktionsbionik-m-eng/hochschule-fuer-technik-und-wirtschaft-des-saarlandes/

 

Und das hier ist auch noch einer mit Schwerpunkt aber wohl eher im elektrotechnischen Bereich (ich weiß ist nicht Wirtschaftsingeneur https://www.zfh.de/studienfinder/studiengang/detail/zuverlaessigkeit-funktionale-sicherheit-und-qualitaet-von-elektro-technischen-systemen/hochschule-darmstadt/

 

die WINGS https://www.wings.hs-wismar.de/de/fernstudium_master/wirtschaftsingenieurwesen

Oder die WBH https://www.wb-fernstudium.de/kursseite/master-studiengang-wirtschaftsingenieurwesen-msc.html

 

Letztere sind z.B. auch die, die ich hier häufiger wahrnehme.

 

Zu dem bei onlineplus habe ich noch nichts hier gelesen https://www.onlineplus.de/studiengaenge/master-wirtschaftsingenieurwesen/#voraussetzungen

 

Grob überflogen brauchst du da eher Berufserfahrung, als einen bestimmten NC.

 

LG


Präventions- und Gesundheitsmanagement (B.A.)  - APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft

"Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt." (Gotthold Ephraim Lessing)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SirAdrianFish
vor 13 Stunden, HaDu schrieb:

Wie sind eure Erfahrungen? Ist ein Master nebenberuflich, vllt auch konkret bei der/dem FOM bei den Personalern gut angesehen? Oder wird man da vllt eher belächelt?

 

vor 1 Stunde, HaDu schrieb:

Ist den Arbeitgebern/Personalern denn wirklich der Unterschied verschiedener Standorte bezogen auf die Fachrichtung bekannt?

 

Wenn du dich mit dem Gedanken trägst, dich in deinem derzeitigen Unternehmen weiterzuentwickeln, dann solltest du der Einfachheit halber mal Kontakt zu deinem oder deinen Vorgesetzten bzw. der für dich zuständigen Personalabteilung aufnehmen. Alles andere wäre ein vager Blick in eine trübe Glaskugel.

 

Hast du mal eine Info-Veranstaltung der FOM besucht?

 

Bearbeitet von SirAdrianFish
Text-Ergänzung!

Staatlich anerkannter Erzieher | Sozialmanagement (berufsbegleitendes Seminar) | Staatlich geprüfter Betriebswirt (AWS | BSW) | Fachwirt Facility Management (GEFMA) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Jung

Besonderheit bei der FOM ist unter anderem, dass es sich dort nicht um ein Fernstudium handelt, sondern um ein berufsbegleitendes Präsenzstudium, mit entsprechend vielen Veranstaltungen. Das sollte dir zumindest bewusst sein, ob es das ist, was du möchtest und auch realisieren kannst neben deinem Job. Bringt halt einige Vor- und Nachteile mit sich.

 

Wir haben hier zur FOM auch ein eigenes Unterforum. Ich empfehle dir, da auch noch etwas zu stöbern für einen Gesamteindruck: https://www.fernstudium-infos.de/forum/69-fom/

 

Die FOM ist allgemein schon recht bekannt, gerade durch die vielen Standorte und weil sie auch schon lange am Markt ist. Die Meinungen über die Qualität gehen auseinander.

 


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung